Habe GdB 60 ohne Merkzeichen.Kann kaum laufen vor Schmerzen.Erhöhungs-Antrag wurde abgelehnt.+jetzt?

Optionen
Mir wurde die Erhöhung abgelehnt. Ich bekomme so keine Wertmarke. Muss jede Woche mehrmals mit Bus und Bahn zu Therapien und Ärzte. Keiner gibt mir einen Zuschuss, geschweige denn, wie schwer es mir fällt durch meine Erkrankung von einem Platz zum anderen zu kommen. Wo kann ich mich noch hinwenden?

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,

    also für die Wertmarke wäre bei einem vorhandenen GdB von 60 vor allem ein Merkzeichen relevant, nicht ein weitere Erhöhung.

    Wenn die Widerspruchsfrist noch läuft, kannst Du gegen den ablehnenden Entscheid Widerspruch einlegen und ggf. klagen . Dafür kannst Du Dir ggf. bei Sozialverbänden wie dem VdK Unterstützung holen.

    Ansonste schreibst Du leider wenig zu Deiner Situation. Hast Du einen Rollstuhl oder sonstige Hilfsmittel? Wenn nicht, was hältest Du davon, mit Deinen Ärzten zu besprechen, welche Hilfsmittel sinnvoll wären?

    Ansonsten kannst Du hier zu den Voraussetzungen für die Erstattung von Fahrkosten zu ÄrztInnen weiter Informationen finden: http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Fahrtkosten-Transportkosten-133.html

    Besten Gruß, ananim



  • MyHandicap User
    Optionen
    Ja danke!
    Ich habe keinen Rollstuhl. Ich habe Fibriomalgy. Diese Krankheit ist keine anerkannte Krankheit. Man kann keine Ursache der Schmerzen feststellen und sie nicht beseitigen.
    Ich kann vor Schmerzen kaum laufen, Mit Krücken als Stütze kann ich mir auch nicht weiter helfen, da meine Arme und Handgelenke genauso schlimm schmerzen. Schmerzmittel schlagen kaum an!
    Die Erhöhung wurde abgelehnt, die Wertmarke hierzu ebenfalls. Ich muss 3 mal die Woche etwa a´20km zurücklegen für Therapien. Die Erwerbsrente reicht bei weitem nicht aus zum Leben, geschweige denn, um irgendwelche Fahrtkosten zu finanzieren... Es ist ein Kreislauf .... Hexenkreislauf.... der zum Hexenkessel wird!
    Kann denn die Wertmarke auch so beantragt werden, ohne 80%?
    LG

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,

    ich weiß nicht, wie Du auf die Idee kommst, dass es dafür einen GdB von 80 brauchen würde; das stimmt nämlich nicht. Das Entscheidende ist, dass Du neben einem Gdb von mindestens 50 (d.h. als der Schwerbehinderteneigenschaft) eines der Merkzeichen G, aG, H, Gl und Bl hast, siehe http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Mobilitaet/Schwerbehinderung/Freifahrt/freifahrten_node.html

    Besten Gruß, ananim
  • Also ich habe jetzt nach einigen Tagen meinen antrag auf Eintragung auf ein Merkzeichen fertig. Da ich schon 60% Behinderung habe und zu meinen Behinderungen jetzt noch die Fibromilagy gekommen ist, bin ich mal gespannt, was dabei raus kommt. Es hat alles etwas gedauert, weil mir das ziehmlich schwer alles fällt.
  • Hallo connylein,

    wie ist denn der aktuelle Stand?
  • Hi.
    der aktuelle Stand ist jetzt nach 5 Monaten Wartezeit: abgelehnt.
    Ich habe auf diesen Bescheid jetzt nochmals Widerspruch eingelegt. Die gehen gar nicht auf meine Schmerzen ein!
    Gruß Conny
  • Hallo Conny,

    weiß man denn überhaupt von Deinen Schmerzen? Also hast Du Arztberichte beigefügt, die das bestätigen? Oftmals wird sich leider nicht die Mühe gemacht, eine entsprechende Stellungnahme der behandelnden Ärzte einzuholen.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Justin,
    Ich habe vor Monaten schon die Arztberichte mitgesandt. Mein Hausarzt hat sogar etwas extra noch geschrieben. Trotzdem sehen die keine Verschlimmerung. Die kennen mich persönlich überhaupt nicht und stellen ihre Entscheidungen fest...lol...
    Jetzt hab ich einen saftigen Widerspruchs- Brief erstellt. Bin mal gespannt, obs jetzt schneller geht, mit der Bearbeitung. Das ist schon eine Willkür des Sachbearbeiters.
    Bekomme nur eine Rente von 671€! Davon muss ich mein bisschen Leben voll bestreiten. Mit dem Amt für Soziales bin ich im Klinsch! Die wollen von mir Geld zurück und ich verstehe nicht warum?
    Bei meiner Krankheit ist mir das alles zuviel und zu stressig...., dadruch verschlimmert sich alles nur noch mehr! Ehrlich gesagt: ich kann nicht mehr, habe keine Kraft mehr zu kämpfen!
    Wenn mir das alles jemand abnehmen würde, wäre ich so froh, aber wer sollte es?


    Ich werde diesen bösen Brief an das Versorgungsamt morgen absenden!
    Liebe Grüße Conny
    Habe mal den Ablehnungsbescheid angefügt!
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Conny,

    vielen Dank für deine Rückmeldung!

    Nun, rein formal scheint der Bescheid in Ordnung zu sein. Inhaltlich kann ich leider nichts weiter zu sagen. Denn ich kenne weder Dich persönlich, noch die Berichte deiner Ärzte. Auch bin ich kein Mediziner.

    Für den Widerspruch drücke ich Dir beide Daumen.

    Was die Rückzahlung an das Sozialamt betrifft, so muss diese ja in irgendeiner Form begründet sein. Wenn Du dabei irgendetwas nicht verstehst, trau dich ruhig nachzufragen 😉

    Kannst Du denn, ganz pragmatisch, deine Situation anpassen? Bsp. durch einen Wechsel der Therapeuten oder eben das Einsetzen des bereits angesprochenen Rollstuhls.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hy Justin.
    Ich brauche keinen Rollstuhl!
    Bewege mich in meinem Haushalt normal. Kann nicht lange stehen, gehen, kann nichts heben uns festhalten; dann bekomme ich sehr sehr starke Schmerzen. Medikamente helfen nicht.
    Meine Ablehnung vom Versorgungsamt ist gestern eingegangen und mein Antrag auf ein 'G", bzw. eine Wertmarke wurden abgelehnt. Ich könnte jetzt Klagen!
    Ich hab aber keine Kraft mehr dafür.
    Weiss jetzt einfach nicht mehr weiter!
    Ich bin kein Ausländerfeindlicher, aber die fahren kostenlos Bus und Behinderte mit kleiner Rente müssen voll zahlen.
    Täglich mit Schmerzen ins Bett zu gehen, damit wieder aufzustehen, ohne geschlafen zu haben und den Alltag zu überstehen ist wohl für das Versorgungsamt nicht zu verstehen.
    Gruß Conny
  • Hallo Conny,

    das mit der Ablehnung tut mir leid.

    Können wir Dir noch irgendwie helfen?
Diese Diskussion wurde geschlossen.