Knorpeltransplantation Knie Kostenübernahme der Krankenkasse

Optionen
Mein Sohn wurde vor ein paar Tagen am Knie operiert. Kreuzbandriss und der Meniskus desweiteren besteht noch ein Knorpelschaden. Der behandelte Arzt sag wir sollen eine Knorpeltransplantation durchführen lassen. Es wurde auch alles entnommen so das die Zellen gezüchtet werden können und in etwas 8 Wochen eingesetzt werden können. Nach Rücksprache mit unserer Krankenkasse sagt diese zu mir sie übernehmen nicht die Kosten dafür. Die Krankenkasse würde nur ein künstliches Kniegelenk bezahlen. Ich muss dazu sagen mein Sohn hat sich die Verletzung beim Handball zugezogen und ist erst 20 Jahre alt. Wir haben echt bedenken das von der Krankenkasse nichts übernommen wird. Die Züchtung von den Zellen wären wir sogar bereit selbst zu zahlen in Höhe von 4500 Euro. Der Operator wird auch von unserer Zusatzversicherung übernommen. Aber was ist mit der Operation selbst und den Krankenhaus kosten? Kann mir da jemand seine Erfahrungen mitteilen? Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

Antworten

  • Hallo Martina... die Kosten für diese OP werden im allgemeinen von der Kasse übernommen.
    Hier der Auszug einer Seite. Ich habe Freunde, bei denen die KK die Kosten für die Gesamtbehandlung übernommen wurde.

    http://www.med-library.com/knorpeltransplantation-knie-kosten-kostenuebernahme/

    LG Thomas
  • Hallo Thomas, danke für deine Antwort. Wer hoffen wirklich das die Op Kosten und Krankenhaus Kosten von der KK übernommen werden. An sonsten wäre es ein Kosten Albtraum der sich nicht abschätzen lässt. Wir haben uns auch schon überlegt uns mal einen Betratungstermin beim Rechtsanwalt zu holen.
    LG Martina
  • Hier wäre ein Anwalt für Patientenrecht der richtige Ansprechpartner. Welche Anwälte in eurer Nähe sind, kannst du bei der Anwaltskammer erfragen. Ich würde nochmals das Gespräch mit der Kasse suchen mit dem Hinweis auf Kassenleistung der anderen KK. s. Link im letzten Posting von mir.

    LG Thomas
  • Hallo Thomas, danke für die vieles Tipps.Ich habe mich heute auch mal erkundigt wie so ein wiederspruch abläuft bei der Krankenkasse. Auch bin ich dabei zu einem Rechtsanwalt zu geht. Wir haben in der letzten Zeit viele schlaflose Nächte wegen dieser Sache. Wie schnell man plötzlich vor so einer Sache steht ist unfassbar. Vielen lieben dank für die Hilfe.
    LG Martina
  • Hallo, bei mir wurde die Op im September 2015 durchgeführt und ohne Probleme von der Techniker erstattet. Alles super verlaufen.
    Das Labor darf übrigens die Anzüchtung des Knorpels nicht gesondert berechnen, da diese Kosten bereits in der Fallpauschale für die OP enthalten sind.
    Ich arbeite bei einer Krankenkasse und kenne mich damit aus.
    Bei mir kann ich, trotz meines Alters, 53 Jahre, von einem hervorragenden Op Ergebniss berichten.
    LG Gabi
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Gabi, darf man fragen wo die OP durgeführt wurde? Mein rechtes Knie macht mir schon sehr lange Probleme wie Instabilität, lautes knacken und knirschen beim beugen und strecken. Nach größerer Belastung schwillt es an und schmerzt. Insgesamt hatte ich schon 4 OP’s, mir wurde schon dreimal der Meniskus geglättet und einmal das Kreuzband repariert. Das mein Kreuzband kaputt ist war auch erst in der dritten OP aufgefallen da dies in den MRT Bildern nicht zu sehen war, auch beim Schubladentest viel dies nicht auf. Nun bin ich schon über ein Jahr am Muskelaufbau und ich spüre keine Verbesserung. Auch habe ich das Gefühl das meine Kniescheibe im Betroffenen Knie tiefer sitzt. Giebt es im Raum Hamburg, Bremen Spezialisierte Ärzte die man mir, aufgrund meiner geschilderten Problemen empfehlen kann? Ich bin auch bei der TK versichert, gibt es dort vielleicht eine Liste mit spezialisierten Ärzten?
    Vielen Dank im voraus!!!
    LG Andre
  • The user and all related content has been deleted.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo André,
    Leider kann ich Dir im Raum Hamburg nicht weiterhelfen. Mein Sohn würde in Heidelberg operiert. Es wurde eine Knorpeltransplantation durchgeführt und auch von der Krankenkasse übernommen. Es gibt in Heidelberg einen Spezialisten in der artos Klinik. Dort kommen Patienten aus aller Welt.
    Wenn ich dir irgendwie weiterhelfen kann melde dich einfach.
    Lg Martina
  • Hallo Martina,

    bei welcher Krankenkasse ward ihr, und wieso haben sie es nun doch übernommen? Bin bei der HKK und die übernehmen das nicht, bin sehr verzweifelt. Möchte die Krankenkasse wechseln.

    Wäre für Infos dankbar.

    VG,
    Oli
Diese Diskussion wurde geschlossen.