Fahrdienst Kosten

Optionen
Hallo,

ich muss häufig zu Ärzten fahren. Besonders der Fahrtweg zu einer bestimmten Ärztin, ca. alle 2 Monate, macht mir das Leben schwer, weil die Fahrt zu ihr quer durch Berlin ist (von einer Seite zur anderen quasi). Das kann ich aus verschiedenen Gründen nur ganz schlecht organsieren (Gdb 80, G, B, RF) und ertragen.

Ich kann bzw. will die Ärztin auch nicht wechseln und zu einer näheren Ärztin gehen, weil sie sehr kompetent ist.

Weil die Fahrt mit der BVG (ÖPNV) mit vielen Umstiegen verbunden ist und ich das fast jedes Mal abbrechen muss um ein teures Taxi zu bezahlen, wollte ich mich mal informieren über einen Fahrdienst.

Es ist davon auszugehen, dass die KK das mir nicht bezahlt, die lehnen notorisch alles ab bei mir, also frage ich mich, wieviel sowas kostet, wenn man das selbst bezahlt? Vielleicht ist es ja günstiger als ein normales Taxi?

Ich habe gesehen die Johanniter, DRK, ASB bieten solche Fahrdienste an, aber nirgends steht, was das kostet. Hat da jemand Erfahrungen oder nutzt dies?

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo johstueb,
    hast du schonmal bei denen angefragt
    http://www.bts-fahrdienst.de/index.html
    lg archenoah
  • MyHandicap User
    Optionen
    Ja, Fragen schadet nicht, aber ich gehe davon aus, dass sie genauso wie alle anderen Dienste im Netz Geld haben wollen. Meine Frage ist ja, wie viel etwa.
    Denn da ich kein Rollstuhlfahrer bin, gehe ich davon aus, dass die Kasse eh nichts zahlt.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo johstueb,
    auf der von archenoah angegebenen Seite und auch auf anderen sind Kontaktadressen (Mail) angegeben.

    Schaffst Du es, schriftlich nachzufragen?

    Falls nicht, findet sich hier vielleicht jemand, der Dir hilft, wenn Du nachfragst. Ich könnte Dir da leider nicht helfen.

    Hast Du wegen der Kosten mal die Regelungen des PB durchforstet? Ich habe das was ich dazu eben gelesen habe, nicht wirklich verstanden, aber vielleicht kannst Du solche Schriften besser verstehen als ich... Sicherlich weiß darüber auch hier jemand gut Bescheid und könnte da weiterhelfen.

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo johstueb,

    bei der bts-fahrdienst kannst du selber anfragen peer mail oder telefon
    und die können dir weiter helfen wegen kostenträger.
    lg archenoah
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo johstueb,

    in unserem Info-Bereich findest Du Näheres bzgl. der Bezahlung:
    http://www.myhandicap.de/behindertenfahrdienste-behinderung-mobilitaet-transport.html
    http://www.myhandicap.de/fahrdienst-rollstuhl-de.html
    http://www.myhandicap.de/fahrkosten-erstattung-behinderung.html#c34800

    Wegen der Preise kann man keine pauschale Aussage treffen. Da fragst Du am besten die jeweiligen Anbieter direkt.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Vielen Dank für die vielen guten Antworten! Das Forum avanciert zu meinem eigenen "persönlichen Begleiter" 😀 Das beste "PB" auf dem Markt!

    Ich werde per Mail bei einem der vorgeschlagenen Fahrdienste anfragen, wie es um die Kosten oder Kostenübernahmemöglichkeiten steht. Umso besser, wenn die mithelfen, das zu klären.

    Die KK schließe ich als Leistungserbringer schonmal aus, ich habe kein aG, nur G.

    "Die Krankenkasse übernimmt Fahrkosten zur ambulanten Behandlung – für Patienten, die einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“ oder einen Einstufungsbescheid in die Pflegestufen II oder III besitzen."

    Aber vielleicht gibt es beim Sozialamt eine Möglichkeit, mir reicht ja wirklich nur diese eine Fahrt im Quartal. Alles andere kann ich mit großer Mühe und viel Zeit auch anders schaffen oder jemand stellvertetend schicken. Nur das nicht.

    Danke nochmal!
  • Hallo johstueb,

    danke für Deine positive Rückmeldung. Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀

    Gern kannst Du an dieser Stelle berichten, wie es in Sachen Fahrdiensten weiter geht.

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit wieder an die Community, meine Kollegen oder mich.
Diese Diskussion wurde geschlossen.