Schwerbehinderten Ausweis bei Autoimmunerkrankung?

Optionen
Hallo liebe Leute,

ich leide gleich an zwei Autoimmunerkrankungen und wollte mal fragen, ob die Möglichkeit besteht einen Schwerbehinderten Ausweis zu bekommen.
Bei mir wurden durch die Uniklinik in Eppendorf (Hamburg) folgende Erkrankungen diagnostiziert:
- Autoimmunneutropenie (zu wenig weiße Blutkörperchen)
- Autoimmunthrombozytopenie (zu wenig Blutplättchen)

Durch die Erkrankungen habe ich ein stark geschwächtes, fast kaum vorhandenes, Immunsystem und eine verringerte Wundheilung.

Behandelt wurde ich zuerst mit Methotrexat aber aufgrund der Nebenwirkungen wurde auf Endoxan umgestellt. Beides sind Chemotherapeutika, beim Endoxan wurde mit 100 mg täglich angefangen aber da bei mir langsam die Familienplanung ansteht wurde auf 50 mg täglich verringert um zu sehen wie mein Körper reagiert.

Denkt Ihr, dass es ausreicht um einen Schwerbehinderten Ausweis zu bekommen?
Werde mich da aber auch noch mal mit meinem Hausarzt in Verbindung setzen und auch mit meinem behandelnden Arzt in Hamburg.

Vielen Dank im Voraus.

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Arctic,

    zunächst einmal herzlich willkommen in der Community! Schön, dass Du MyHandicap gefunden hast 😀
    Eine Übersicht, wie das bei uns funktioniert, bietet dieses kurze Video (selbstverständlich auch mit Untertiteln): http://www.myhandicap.de/guided-tour.html

    Die Frage nach dem Schwerbehindertenausweis kann am Besten der behandelnde Arzt beantworten. Letztendlich sind immer die individuellen Einschränkungen ausschlaggebend.

    Sprich also am Besten mal mit Deinem behandelnden Arzt. Gern kannst Du an dieser Stelle berichten, wie es weiter geht.

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit wieder an mich oder meine Kollegen oder die Community. Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen. 😀
Diese Diskussion wurde geschlossen.