schmerzen in beiden knien

Optionen
habe immer öfters ,über wochen schmerzen in den kniescheiben,ortopäde machte einen ultraschal und sagte er kann nichts sehen,aber die schmerzen kommen immer wieder ,habe grosse probleme beim treppensteigen,fahradfahren und wenn ich sitze muss ich immer meine beine austrecken,kann jemand helfen vielen dank
«1

Antworten

  • Hallo linda2001,

    zunächst einmal herzlich willkommen in der Community! Schön, dass Du MyHandicap gefunden hast 😀
    Eine Übersicht, wie das bei uns funktioniert, bietet dieses kurze Video (selbstverständlich auch mit Untertiteln): http://www.myhandicap.de/guided-tour.html

    Wurde die Ultraschalluntersuchung gemacht, während Du Schmerzen hattest?
    Wurden Deine Entzündungswerte gemessen?
  • ja ich hatte schmerzen beim ultraschal,aber es wurden keine endzündungswerte genomen,kann es vieleicht eine atrose sein ,mann kommt sich als simolant vor bg.conny 😢
  • The user and all related content has been deleted.
  • leider wird auch viel auf das gewicht geschoben ,,wenn es so leicht wäre ei fachartz neu zu finden,meinst du ich solte es mal in der chirugie versuchen 🙁
  • schön abend noch 🥺
  • The user and all related content has been deleted.
  • wie gesagt leider kommt man bei uns nicht von heut auf morgen beim fachartz nicht dran,leider hilft kühlen auch nicht ,habe leider übergewicht ,arbeite aber schon daran, aber auch das dauert eine weile,vielen dank lg 😀
  • Hallo Linda,
    habe auch Probleme mit beiden Knieen, teilweise ist es so das ich mich ohne Schmerzen hinsetze und nach einer Weie wenn ich wieder aufstehen will mich am liebsten fallen lassen will.
    Bei mir auch schon Ultraschall großes Blutbild gemacht, der Arzt sagte nur das es sich um eine anfangende Verkalkung handeln würde, danach bekam ich Knie- und Ellenbogen Bandagen verschrieben welche zu einer Linderung führten, da ich es als unangenehm fühle wenn ich die Bandagen trage, trage ich sie nur wenn es unbedingt sein muss.

    Achso ich bin 47J., 178cm, und 70Kg schwer also unteres Idealgewicht und ich AOK-Patient bin, womit ich die Diagnose erkläre.

    Liebe Grüße
    -kaffeetrinker-
  • Hallo Linda,
    auch ich leide immer mal wieder unter Knieschmerzen ohne dass bisher eine organische Ursache gefunden werden konnte. Es handelt sich bei mir um psychogene Schmerzen, die ich sogar erklären kann.
    Das ist wie eine Sprache der Seele, für die es keine Worte geben kann oder darf - dann "spricht" der Körper für die Seele.

    Immer wenn ich irgendwo hin muss, wo ich lieber davon laufen würde, das aber nicht kann oder darf, bekomme ich Knie- oder Fußgelenkschmerzen. Zum Beispiel einige Tage vor einem "Höhlenforschertermin" (Frauenärztin).
    So kann ich dann auch körperlich nicht "davon laufen".
    Spätestens im Wartezimmer vor dem Termin, verschwinden die Schmerzen und kommen danach nicht wieder.

    Mir hilft ein Schmerz linderndes Gel, auf das meine hoch empfindsame Haut (welche Freude) nicht allergisch reagiert 😉

    Viele Grüße
    Daniya
  • The user and all related content has been deleted.
  • Entschuldige, dass jetzt auch noch meinen Senf hier zu gebe...
    Du solltest dir eine zweite Meinung von einem anderen Orthopäden ein holen, bzw. einen Arzt, der die Bezeichnung " Schmerztherapeut " führt. Dieser kann dich bei deinen Schmerzen besser unterstützen.
    Denn ich habe vor längerer Zeit zu lange gewartet und nun bin ich chronischer Schmerzpatient mit sehr vielen Baustellen, die nicht oder nur unzureichend gelindert werden können.

    Drücke dir ganz fest die daumen, dass du schnellst möglichst die passende Behandlung bekommst!

    LG Olaf
  • The user and all related content has been deleted.
  • Hallo Linda,

    Aus Deiner Anfrage ist leider nicht ersichtlich, ob Du Rollstuhlfahrerin bist. Ich denke aber nicht, sonst könntest Du vermutlich keine Treppen steigen.
    Bei Rollstuhlfahrern kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es Möglischer Weise daran liegt, dass die Fußstützen nicht optimal auf Deine Körpergröße eingestellt sind. Mit passendem Werkzeug und etwas Ausprobieren, wie die Position für Dich am angenehmsten ist, könnten die Knieschmerzen bald der Vergangenheit angehören.

    Ansonsten empfehle ich gegen den akuten Schmerz eine angenehm flauschige Decke auf die Beine zu legen und darauf zusätzlich eine heiße Wärmflasche zu packen! Viel Erfolg!

    LG Michael, als reinhildbizarr angemeldet
  • The user and all related content has been deleted.
  • jenner hat geschrieben:
    Solange Linda keine Diagnose hat, würde ich mit Empfehlungen (z.B. Wärme) vorsichtig sein.

    Gruß
    Jenner


    Hallo Jenner,

    wenn Linda Deinen Einwand befolgen würde, hieße das in der Konsequenz, dass sie sich auch in der Nacht nicht mehr zudecken sollte...

    Was wissen wir? Es ist uns bekannt, dass Wärme die Durchblutung fördert. Wenn der Blutdurchfluss angeregt wird, könnten Schmerzen schneller vergehen als wenn nicht 'nachgeholfen' wird.

    Umgekehrt verhält es sich mit der 'Kälte-Therapie'. Da wird der Blutdurchfluss ganz bewusst runterteguliert, in der Hoffnung, dass bei geringer Blutzirkulation das Schmerzempfinden / Schmerzinformation abnimmt. Beide Methoden sind zur Selbsthilfe völlig unbedenklich, weil zur Linderung keine Medikamente eingesetzt werden. Oft ist es ja für den Patienten hilfreicher, irgend etwas zu machen als gar nichts zu machen.

    Unabhängig davon hast Du natürlich Recht, lieber Jenner, dass Linda die Ursache ihrer Knie-Schmerzen medizinisch abklären lassen sollte.

    Bis bald,

    Michael, als reinhildbizarr angemeldet
Diese Diskussion wurde geschlossen.