Versicherung (wie Vollkasko ) für einen Treppenlift

Optionen
Guten Tag,

mein Vater und ich leben in einem 10 Parteien Haus.
Der Besitzer und Vermieter ist sein Bruder. Als Sie meinen Vater vor etwa drei Monaten das Bein durch AVK abnehmen mussten,wurde beschlossen einen Treppenlift im Haus bauen zu lassen.
Jetzt versuche ich das lebensnotwendige Gerät ordnungsgemäß zu versichern.
Hausrat lehnt ab und verweist auf die Wohn / Gebäude Versicherung des Vermieters. Diese allerdings betont das bei eventuellen Schäden durch Dritten ein Einbruch stattgefunden haben muss, um Vandalismusschäden geltend machen zu können.
Eine Elektronikversicherung die z.B. Ebikes bis zu einem Wert von 6000€ versichern würden, lehnen bei Anfragen auf E-Rollstühlen und auch Treppenliften direkt ab. Es wären keine Geräte die mit einen 230V Stecker funktionieren würden... (möööp) (hääääh????)

Wo kann ich diesen Treppenlift ordnungsgemäß Versichern.
Es gibt für alles Versicherungen aber ausgerechnet bei lebensnotwendigen Geräten für behinderte Menschen gibt es keine?!

Antworten

  • Hallo,

    was noch nicht mal die Hausratversicherung übernimmt?! 😳
    Da bin ich mal gespannt, wie das klappt, wenn wir unseren Lift einbauen lassen.

    Hm, besteht eventuell eine Pflegeversicherung?
    Ich habe schon öfters gelesen, dass diese eine Bezuschussung gibt.
    Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, da was versichern zu lassen.
    Von einer speziellen Versicherung für Treppenlifte weiß ich leider nichts...
    Aber womöglich gibt es auch sowas ???

    Viele Grüße,
    Kathie
  • hey amrandedeswahnsinns (toller nick)
    meine hausratversicherung hat meinen e-rolli problemlos ohne beitragserhöhung aufgenommen, der wiederbeschaffungswert liegt über 8000€.
    soviel dazu.
    sicherlich gibt es spezialversicherer die auch deinen lift versichern, bedenke aber daß die beiträge sehr hoch sein werden.
    hätte ich es zu tun, ich würde mit der firma die mir den lift einbaut einen servicevertrag abschließen denn regelmässiger service senkt die kosten.
    oder aber man legt monatlich einen betrag, ich sag mal 100,-€ (viel billiger dürfte eine versicherung auch nicht sein)zurück und hat dann im schadensfall geld auf der kante.
    um welchen wertbetrag geht es denn überhaupt?
    biene
  • Guten Tag,

    danke für die genannten Lösungsvorschläge.

    Befindet sich Ihr der E-Rollstuhl überwiegend in Ihrer Wohnung oder im
    " Eigentumsflur" !?
    Ist der E-Rollstuhl wie der Treppenlift fest mit dem Gebäude verbunden?

    Ich schildere nochmal das Problem:

    Der Treppenlift soll in einem 10 Parteienhaus gebaut werden.
    Also fest mit dem Gebäude verbunden. ( Wohn / Gebäude Vers. )
    Wir sind lediglich Mieter also keine Vermieter.

    Unsere eigene Hausratversicherung will oder kann unter den genannten Umständen
    diesen Treppenlift nicht versichern und verweist auf die Wohn Gebäude Vers.

    Die Wohn / Gebäude Versicherung könnte lediglich vom Vermieter geändert werden.
    Dieser könnte zwar eine Vandalismus Klausel mit angeben, aber diese kann man nur nach
    einem Einbruch in dem Hausflur vom Gebäude geltend machen.

    Jeden Tag bestünde die Möglichkeit das ein weiterer Mieter oder schlimmer gar ein fremder Besucher durch Unachtsamkeit oder Vandalismus den Treppenlift beschädigt.
    Wenn dieser das nicht meldet, sprich Fahrerflucht begeht, wer kommt dann für den Schaden auf?

    Die Pflegeversicherung hat lediglich was mit einem Zuschuss zu dem Erwerb eines
    Treppenliftes zu tun.


  • danke für die wiederholung.
    ich bin wohl des lesens mächtig und geistig auch auf der höhe.
    ich machte vorschläge,mehr nicht, eine lösung zu finden ist alleine deine sache!
    meine frage blieb allerdings unbeantwortet, so hätte ich dann evtl eine spezialversicherung nennen können.
    hat sich für mich nun aber erledigt.
    biene 🥺
  • Hallo AmRandeDesWahnsinns,

    sei uns willkommen im Forum.

    Wenn der Vermieter der Bruder Deines Vaters ist, müsste doch eine Lösung gefunden werden.

    Möglicherweise kann Dein Onkel den Treppenlift in seiner Wohngebäudeversicherung mit aufnehmen und Dein Vater zahlt den Differenzbetrag.

    Vielleicht kann der Treppenlift auch im Rahmen einer Haftpflichtversicherung Deines Vaters mitversichert werden.

    Auch für Deinen Onkel dürfte der eingebaute Treppenlift eine Wertsteigerung sein.

    Habt Ihr denn mal mit ihm geredet, ob er bereit wäre, den Lift zu versichern?

    Wo liegt das Problem? Ich gehe davon aus, dass Dein Onkel mit dem Einbau einverstanden ist, denn Ihr braucht das Einverständnis des Vermieters ohnehin.

    freundliche Grüße
    vom Zornröschen


  • MyHandicap User
    Optionen
    Guten Tag,

    vielen Dank für den genannten Vorschlag.

    Der Vermieter ( mein Onkel ) kann lt. der Versicherung den Lift nur in die bestehende
    Wohn Gebäude Versicherung ( Wasser Feuer etc ) ggf. Vandalismus ( nur bei Einbruch )
    mit in die Versicherung aufnehmen.

    Eine Hausratversicherung für Vermieter mit mehreren Wohneinheiten gibt es lt. Versicherung nicht.


    😡

    Aktenzeichen XY-Ungelöst
Diese Diskussion wurde geschlossen.