keine pflegestufe 2 was kann ich tun? bin unterversorgt!

Optionen
hallo vor 2 wochen hatte ich mal wieder den mdk im haus zur prüfung höherstufungsantrag der pflegestufe. es wurde wieder abgelehnt. ich bin weiterhin nur pflegestufe 1...

ich bin aber unterversorgt weil diese nicht ausreicht um optimal versorgt zu sein. obwohl mein zustand sich immer weiter verschlechtert habe ich wohl kein recht auf die ps2.

was kann ich tun? alle meine wiedersprüche prallen ab. man verharmlost sogar meinen zustand im mdk bericht. und dreht alles in ein anderes licht. obwohl ich mein pflegedienst dabei hatte und wir immer pflege tagebuch führen. ich habe einfach keine chance.

p.s. ist es normal das das gutachten in einer form gescgrieben ist das alles nur angeblich so währe?

in dem gutachten ist viel in der text form geschrieben das es ja alles nur angeblich so währe vor allem im bezug auf meine schilderungen...

Antworten

  • Helmut60
    Optionen
    Hallo Miss_Parker,

    wie hast du bis jetzt deinen Pflegebedarf nachgewiesen ? Da du schreibst, das der MDK "von angeblichem Bedarf" schreibt, kann man deine Schilderungen dort wohl nicht nachvollziehen, bzw. glaubt dir nicht. Dagegen hilft nur, ein detailiertes Pflegetagebuch führen, und die Zeiten von dem der dir hilft bestätigen lassen. Reicht die so ermittelte Zeit für Pflegestufe 2 und der MDK lehnt auch nach Wiederspruch ab, hilft nur der Weg über das Sozialgericht... oder vorab der Besuch einer Pflegeberartung. Caritas und co. bietrn sowas mitunter an.

    😀 Helmut
  • danke hemlut wir führen immer ein pflege tagebuch und dieses liegt auch immer mit zeiten und detaliert geführt vor sogar mit unterschriften.

    das pflegetagebuch wurde auch immermal kurz angesehen aber dann wiedere bei seite gelegt. da ich auch alles immer offen darlege verstehte ich es eben nicht. ich lege meine hilfsmittel dar ich lege medikamente dar und arzt berichte ebenso meine inko versorgung.

    alles ist auf dem aktuellen stand.

    ich werde von meinem lebensgefährten und dem pflegesdienst versorgt wenn mein lebensgefährte mal nicht kann. an tagen wo er arbeiten muss...

    man legt es z.b. so aus das ich auf der arbeit ja angeblich inko versorgung nutze weil ich da nicht auf toilette kann.

    ich kann wirklich auf der arbeit nicht auf toilette weil es kein behinderten wc gibt und das einzige vorhande nicht rollstuhl gerechte wc im 1 stock ist der für mich nicht zugänglich ist. da ich die treppen nicht bewältigen kann. selbsr wenn dieses möglich währe. komme ich da nicht auf die toilette...

    ich demonstreire meine transfers und wie ich was mache. trotzdem stehe ich so da.

    ein so genannter pflegestützpunkt wurde mehrfach aufgesuhct um sich beraten zu lassen auch bezüglich der widersprüche.

    ich verstehe es einfach nicht.
  • Helmut60
    Optionen
    Hallo Miss_Parker,

    was sagt denn der Pflegedienst zu deinem Bedarf ? Lezten endes hilft wohl nur : Klagen beim Sozialgericht. Fristen beachten ! Das mußte ich für die Einstufung meiner Tochter 2 mal, mit Erfolg.

    😀 Helmut
  • naja der pflegedienst sagt immer wider so lange versuchen bis es klappt die höherstufung zu bekommen. der pflegedienst war auch immer mit dabei wenn der begutachter kam und hat sachlich geschildert das die pflege stufe 1 einfach nicht reicht um mein bedarf zu decken. allein meine inko versorgung kostet 60 euro im monat die ich selbst zahlen muss. mit handschuhen und desinfektions zeug macht das nochmal 40 euro. somit bleibt nicht mehr viel übrig um den pflegedienst zahlen zu können.


  • Helmut60
    Optionen
    Wie machst du denn die Inkoversorgung, wenn du soviel Zuzahlen mußt ? Beim letzten Wechsel des Lieferanten durch die KK wurde bei uns auch versucht, uns "sowas" an die Backe zu nageln. (50 Euro Eigenanteil für einfache entspr. saugstarke Windeln) Nach mehrfachem Widerspruch an den Lieferanten, und die KK, lieferte man uns die Windeln die wir brauchen ohne Eigenanteil.

    Mit immer wieder Versuchen anders eingestuft zu werden klappt das selten so wie man es braucht. Ich an deiner Stelle würde nach abgelehntem Widerspruch Klagen.

    😀 Helmut
  • Hallo
    Vor einiger Zeit war im Fernseher ein Bericht über betrügerische Pflegedienste ( wenn ich mich nicht täusche im Berlin aber bin mir nicht sicher). Es ging darum dass sie ältere Menschen ( völlig gesund und mobil) angesprochen haben, "geschult haben wie sie sich zu verhalten haben wenn der MD kommt entsprechende Rekwisite wie zB Gehwagen, Liefter usw. in die Wohnung gebracht haben und die Vorstellung ging los. In dem Fall haben sie das auch geschafft die PS 2 zu ergattern. Dann wird das Pflegegeld zwischen Pflegedienst der nichts macht und dem " kranken" oder " behinderten" geteilt und alles war " Tutti". Als die Sache ans Tageslicht kam stellte sich heraus dass nur dieser Pflegedienst mittlerweile ca 50 Ermittlungsverfahren an der " Backe hatte" also das war kein Einzelfall. Zusammenfassend leider einfacher ist betrügen als ehrlich etwas erreichen. Traurig aber wahr. Ich finde die Idee mit Klage als einzig richtiger Weg der Erfolg verspricht. halt die Ohren steif und lass Dich nicht unterkriegen.
    Liebe Grüße
  • und leute wie ich die sich nicht bewegen können bekommen keine pflegestufe 2. na prima. da hab ich ja tolle aussichten übrigens ich habe wirklich ein rollstuhl ein badewannenlift und eben eine brille. aber ich hab das alles bekommen weil ich mich seid der geburt nicht bewegen kann und fast blind bin.

    wegen den zuzahlungen der inko versorgung ich ahbe ein dauer rezept vom arzt die 60 euro muss ich als eigenanteil zu zahlen da kam ich bisher auch nach lieferanten wechsel nicht drum herum. billiger wurde es auch nirgends.

    ich bin jemand der immer sofort schreibt hinter her rennt und mahct und widersprüche einlegt usw.


  • Da bleibt wirklich nur die Klage vom Sozialgericht. Hacken dabei ist dass man ewig auf einen Verhandlungstermin wartet ( in meinem Fall sind das mittlerweile 18 Monate und ist immer noch kein Termin)aber besser später als aufgeben. Helmut60 hat wie er schreibt durch die unzählige Wiedersprüche an alle möglichen Stellen ( K.Kasse Lieferanten usw.) das doch durchgeboxt also die gelingt das auch. Ich drücke Dir die Daumen.
    Lieben Gruß
    aquarius

    Ps Scheint daß Betrüger leichter an das was Behinderten zusteht kommen als die die das wirklich brauchen. SAUEREI
  • apropro sozialgericht es läuft auch von mir schon eine klage und seid 9 jahren kein urteil oder termin oder sonst was. ich klage seid 9 jahren um blindengeld...

    werde wohl auch bei der pflege stufe klagen müssen ob man da auch 9 jahre wartet?

    ich bin gespannt bald gehe ich in das 10 jahr wegen blindengeld ob ich in diesem leben noch ein urteil bekomme?


  • Hallo Miss_Parker,

    Schilderungen der Versicherten werden immer im Konjunktiv geschrieben, da es sich ja um Schilderungen handelt, die die begutachtenden Personen nicht unmittelbar nachvollziehen können.

    Du kannst gegen das Gutachten natürlich Widerspruch einlegen und eine erneute Begutachtung veranlassen. Dann muss eine andere Person Dich erneut begutachten.

    Passen denn die Zeiten für eine Pflegestufe 2? D.h. täglich müssen durchschnittlich mindestens drei Stunden lang Hilfe geleistet werden und davon mindestens zwei Stunden auf die Grundpflege entfallen. Die grundpflegerische Hilfe muss täglich zu mindestens drei verschiedenen Zeiten nötig sein. Es muss mehrmals in der Woche hauswirtschaftliche Hilfe notwendig sein.

    Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass Du davon sprichst, dass Du die Zuzahlungen von dem Budget für den Pflegedienst abziehst. Einerseits sollte dies nicht möglich sein, weil wenn Du einen Pflegedienst hast, dieser direkt mit der Kasse Pflegesachleistungen abrechnet.
    Andererseits kannst Du dich von Zuzahlungen befreien lassen, wenn diese 2% (1% bei chronisch kranken Versicherten) des Jahreseinkommens übersteigen.
  • Danke laut mdk Gutachten fehlt mir noch viel Zeit bis dahin ich bekam nur 70 min. In der Grund Pflege anerkannt das wird in diesem Falle wohl auch nichts mit Widerspruch den ich eingelegt habe. Aber ich glaub nicht das dann was anderes heraus kommt wenn so viel Zeit fehlt
  • Hallo Miss_Parker,

    wenn das mit den 70 Minuten wirklich so ist, dann sieht das in der Tat schlecht aus.

    Wie sieht Dein Pflegedienst das denn?

    Übrigens: Bei der zeitlichen Bewertung geht es nicht nach der tatsächlichen Zeit, sondern nach einem Katalog.
  • Der Pflege Dienst meint immer wieder versuchen und das er es befürwortet aber die niedrige Zeit ansetzung von nur 70 min. Macht es mehr als schwer da was zu ändern
  • Hallo Miss_Parker,

    für Pflegestufe 2 müssen 120 Minuten auf die Grundpflege entfallen.

    Es tut mir leid, Dir keine positivere Auskunft geben zu können.
Diese Diskussion wurde geschlossen.