Trete der Community bei

Registrieren

Sport für amputierte

einbeineinbein de ✭✭
bearbeitet 5. Nov 2021, 09:23 in Sport & Freizeit
Unter diesem Motto bietet

http://www.anpfiff-ins-leben.de/ueber-anpfiff/inklusion-durch-sport/sport-fuer-amputierte.html

Zahlreiche Veranstaltungen für amputierte Menschen.
Ob Klettern, Kanufahrern, Nordic Walking, oder Joggen mit Rennferder....
Einfach mal reinschauen...

Antworten

  • @einbein Hallo einbein,

    danke für deinen interessanten Post. Auch auf unserer neuen Webseite findest du viele interessante Artikel zum Thema Sport mit Behinderung.

    Viele Grüße

    Annemarie

  • Ich frage mich immer, warum „behindere“ speziell Sport für Behinderte suchen und nicht einfach ganz normal Sport im örtlichen Verein machen. Sicher macht es wenig Sinn, mit einem Rollstuhl in einer Volleyball-fussgängermannschaft zu spielen. In vielen Fällen ist aber eine Integration in einen normalen Sportverein problemlos möglich. So radle ich bei unserem Radsportverein in der Frezeitgruppe mit oder gehe ganz normal schwimmen.

  • Oha!

    Gehe ich recht in der Annahme, dass du mit einem Bein Rad fährst?

    Ich habe zwar zwei Beine, zum Rad fahren kann ich aber nur eines benutzen, also selbe Situation.

    Ich nehme an, du benutzt ein Schlaufenpedal? Oder Klickpedal?

    Ich benutze ein Schlaufenpedal, das hat aber so seine Tücken, wenn ich da nicht schnell genug rauskomme.

    Für ein Klickpedal braucht man aber wohl einen speziellen Schuh, oder?

    Mit ausgiebigen Pausen schaffe ich so 5-7 km, ist schon anstrengend, mit einem Bein zu treten...(Trekkingrad, 7 Gang), bin aber erst seit kurzem dabei.

  • Hallo, ich radle mit einem Bein und der Prothese. Ich benutze normal Klickpedale. Schlaufenpedale sind kritisch, da man den Fuß nicht schnell raus bekommt.

    Da ich mit 2 Beinen fahre, heht das auch ohne Klicks. Ich muss dann nur regelmäßig schauen, dass der Prothesenfuß nicht abrutscht. Im holprigen Gelände oder nachts ist das aber kritisch.


    Anfangs bin ich einbeinig gefahren. Um keine Schlaufe nehmen zu müssen dann mit einer Feder, die das Pedal immer hoch zieht. Nachteil ist, dass man keine Berge hoch fahren kann. Aber es entlastet die Muskulatur. Gerade am Anfang ist das hochziehen sehr ungewohnt.

  • Sodele, mal wieder hier....

    Wieso kommt sich diese Rückholfeder mit Bergfahrten in die Quere? Ich hab auch eine Rückholfeder und bin mittlerweile der Meinung, die kann man sich eigentlich schenken. Im Gegenteil, das Ding hat mir schon x Mal die Pedale ans Schienbein gehauen...

    Für die Klickpedale braucht man doch spezielle Schuhe, oder gibt es "Adpater", die man sich um vorhandene Schuhe schnallen kann?

    Was mir noch nicht einleuchtet, man kommt von den Klickpedalen schnell los, gleichzeitig sitzen die aber fest genug, dass man das Pedal mit dem Fuß hochziehen kann, richtig?

    Gruß

  • Hab mir ein Liegerad zugelegt:




    😉

  • Sieht schon cool aus, vor allem die Standsicherheit mit 3 Rädern.

    Käme für mich aber nie in Frage, zu sperrig, kein Gepäckträger, kein Platz im Fahrradkeller.

    Aber du scheinst ja ne große Garage irgendwo im Wald zu haben ;-)


    Äh, du bist nicht zufällig im Forstamt o.ä. tätig? Mich täte was interessieren, bezüglich Mitnahme von Fundholz/-stamm aus dem Wald....

  • Die Standsicherheit ist prima. Lässt sich alles bzw. vieles nachrüsten und beides geht selten !!!


    Nöhhh is nur eine Hütte im Wald, am Ende meiner aktuellen Trainigsstrecke.


    Nicht wirklich !!!

  • Hier ein kurzes Video (Bilder der Bindung, Bilder Tübingen, Radtour Schwarzwald, Bilder von der Pause).



  • Cool.

    Gehts da bergauf?

    Bist du auch mal "normales" Rad gefahren oder nur Liegebike?

    Danach erst mal Kippe und Bier, um den Körper mit Wärme und Mineralien zu versorgen !

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.