Psychologin Begleitung im Alltag

Optionen


hallo ich suche eine Psychologin Begleitung im Alltag

frage gib es so was? und wen ja wer bieten so was an?? ich kann echt nicht mehr, mir geht sehr schlecht, bin tief und habe eine Depression. Und habe eine Behinderung. aber bin körperlich und Geiste sehr fit. wohne und reise selbstständi.

mehr über mich hier

www.talker-hilfe.de

Liebe grüße
aus essen .

Antworten

  • Hallo hihi,

    Du hast hier in den letzten Tagen verschiedene Beiträge geschrieben, in denen Du sagst, dass es Dir nicht gut geht und Du im Hilfe bittest, unter anderem hier:

    http://www.myhandicap.de/forum.html?&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=30618&tx_mmforum_pi1[page]=1#pid131350

    In diesem anderen Thread hatte ich Dir auch schon geanwortet.

    Ich glaube, Dein Hilferuf ist angekommen. Es wird die Situation aber vermutlich nicht verbessern, wenn Du hier im Forum noch weitere, jeweils etwas unterschiedlich formulierte Anfragen stellt. Du brauchst Hilfe vor Ort.

    Um die Frage hier zu beantworten: Psychologinnen bieten Hilfestellungen normalerweise im Rahmen von Therapie oder in Beratungsstellen. Daneben gibt es ggf. auch andere, invidivuellere Formen der Unterstützung, die dann aber nicht zwingend durch Psychologen erfolgen.

    Ich denke, die Wege, die Du weiterverfolgen könntest, wären die folgenden:

    1) Du solltest zu einer Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen vor Ort gehen, die Dich beraten kann, welche Hilfeleistungen Dir auf Grund Deiner Behinderung eventuell zu stehen. Eine Möglichkeit in Deiner Nähe scheint die hier zu sein:

    http://www.mobile-dortmund.de/projekte/hilfe-zur-selbsthilfe-vor-ort/

    Du solltest mit Ihnen besprechen, ob es sich (falls noch nicht geschehen) lohnt, einen Grad der Behinderung feststellen zu lassen und dann ggf. einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen; Du könntest dann auf der Grundlage eventuell Leistungen zur Teilhabe/Eingliederung bekommen und da könnte vielleicht auch so etwas dabei sein, wie eine Begleitung zu Veranstaltungen etc.


    2) Ich würde mir an Deiner Stelle überlegen, ob Du die Bestellung einer Betreuerin für bestimmte Lebensbereiche beantragst. Das ist keine Entmündigung, sondern jemand, der Dir bei bestimmten Angelegenheiten (zB Behördenkram, Ausbidung) zur Seite steht und Dich damit entlastet - wenn Du jemand fitten und engagierten hast, könnte das auch eine Person sein, mit der Du einige Deiner Anliegen besprechen kannst.

    3) Wenn Du, wie Du in dem anderen Beitrag geschrieben hast, mit Deiner Therapeutin nicht klar kommst hilft nur: wechseln. Es mag nicht immer einfach sein einen Therapieplatz zu bekommen, aber wenn Du nicht anfängst zu suchen, findest Du bestimmt keinen anderen.

    4) Und wenn Du gerade in einer akuten Krise steckts (all das oben wird nämlich Zeit benötigen), gehe unbedingt mal zu einer Kriseneinrichtung vor Ort, damit Du ein bisschen sortieren und etwas loswerden kannst.

    Die Caritas ESsen bietet zum Bespiel eine online-Beratung an:

    http://www.beratung-caritas-essen.de/index.php?id=info_zur_online-beratung

    Da könntest Du fragen, was noch für Beratungsstellen gibt oder vielleicht können Dir die auch direkt einen persönlichen Beratungstermin anbieten.

    Du kannst natürlich gerne hier wieder berichten, wie es bei Dir weitergeht.

    Und wenn bei Euch auch so tolle Sonne ist wie hier, würde ich als erste Maßnahme empfehlen: rausgehen! Mache ich jetzt auch 😀


    Ich drücke die Daumen, ananim


  • hallo hochmal
    stimmt habe verschiedene Beiträge weil ich an ende bin.


    Mit Betreuer habe ich schon.aber den kann man vergessen. darum seit Monat kein Kontakt mehr!! 👿 Aber lange geschichte. Und wo der immer gekommen war war der auch keine große hilfe. da da nur Pc sachen gemacht das wars. ob wohl meine wohnung wie müll ist.putze seit monate nicht mehr . so seht meine wohnung auch aus!!
  • The user and all related content has been deleted.
  • Hallo,



    hihi hat geschrieben:
    hallo hochmal
    stimmt habe verschiedene Beiträge weil ich an ende bin.


    Mit Betreuer habe ich schon.aber den kann man vergessen. darum seit Monat kein Kontakt mehr!! 👿 Aber lange geschichte. Und wo der immer gekommen war war der auch keine große hilfe. da da nur Pc sachen gemacht das wars. ob wohl meine wohnung wie müll ist.putze seit monate nicht mehr . so seht meine wohnung auch aus!!


    nun, dann hast Du offensichtlich nicht denn allerengagiertesten Betreuer erwischt. Allerdings ist ein Betreuer nun für die Ordnung in Deiner Wohnung auch wirklich nicht zuständig - Betreuer kümmern sich ja eher um rechtliche und verwandte Angelegenheiten. Hattest Du ihm denn einmal kommuniziert wo Du konkret Unterstützung brauchst?

    Hattest Du denn schon mal über betreutes Wohnen nachgedacht, wenn alleine Wohnen gerade schwierig ist? Das hat nichts mit Kontrolle zu tun, sondern bietet eine Rahmen, in dem es auch Unterstützungsangebote (z. B. von Sozialpädagogen oder eben auch Psychologen gibt), man wohnt nicht allein und es wird wohl bei Bedarf ein wenig darauf geachtet, dass frau nicht völlig im Chaos versinkt.

    Vielleicht magst Du die Option ja auch mal mit den genannten Beratungsstellen diskutieren?

    Herzlichen Gruß, ananim
  • ananim hat geschrieben:
    (...) Allerdings ist ein Betreuer nun für die Ordnung in Deiner Wohnung auch wirklich nicht zuständig - Betreuer kümmern sich ja eher um rechtliche und verwandte Angelegenheiten. (...)


    Oh, das sag nicht! mein Betreuer hat neben Behörden auch die Gesundheitssorge und sähe da meine Wohnung aus wie "Aschtonne" , na der würd mir Beine machen!! Bei mir ist die Situation genau umgekehrt: Seit nunmehr 4 Jahren ist neben der psychiatrischen behandlung von der Klinik damals eine psychologische Unterstützung angedacht gewesen: Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie aber es ist ja kein Psychologe zu bekommen! Und nachdem mich der letzte auf Psychologensuche regelrecht vom "Hof" gejagt hat, was ich da wolle und klingele, er hätte einen Mandanten in der Sitzung und nähme ohnehin die nächsten zwei Jahre keine Patienten mehr auf ... seit dem suche ich keinen Psychologen mehr. Das war so derart verstörend für mich, geh da nett hin zu seiner Praxis zu christlicher Zeit vormittags um 10 Uhr und werd da so angefaucht, das ich gleich erstmal drei Schritte zurück stolperte ... mach ich nie wieder!!!

    Aber mein Betreuer, der ist dafür der Oberhammer!! Der kümmert sich wirklich!! Absolut top der Mann!! Unser Verhältnis würde ich als sehr freundschaftlich und herzlich bezeichnen und was er macht: alles akurat!! Der ist wirklich Mensch !! Der ist auch auf meinen Wunsch hin mit zum Psychiater gekommen, weil der Psychiater aus meiner Sicht auch nichts taugt (sitz da höchstens alle 6 Wochen 5 Minuten drin, reichen die Tabletten noch, ja, dann bis zum nächsten Mal - so ungefähr) da sagte hinterher mein Betreuer auch: Herr X, die haben alle irgendwo einen an der Klatsche, sonst könnten die gar nicht diesen Job machen. Gibt noch schlimmere ...

    Da mußt ich mal Quittungen bei der Krankenkasse abgeben (mein Betreuer will mich dahin kriegen, das alles stück für stück wieder allein zu machen, soweit wie es eben geht und ich reg mich ja so furchtbar schnell auf bei Behördenstress, da ist mein Nervenkostüm einfach fertig auf der Bereifung, teilweise die blanke Felge) , das ging da um die 1 Prozentregelung als es noch die Praxisgebühr gab ... da wurd ich da abgewimmelt: "Sie dürfen das gar nicht, das darf nur Ihr Betreuer. Sie sind für solche Dinge entmündigt" ... ich wutschnaubend hin zum Betreuer, schon auf Atombombe auf zwei Beinen gebürstet ... Er: "Wer hat das zu Ihnen gesagt? Wissen sie das noch? (...) Na gut das Sie mir das erzählen, da ruf ich gleich mal an!" ... hat der die rund gemacht! (kiecher) Oh weia!! Der ließ sich auch gleich noch weiterverbinden zur nächst höheren Stelle ... da war was los!! ... Danach, seit dem, kein Theater mehr! Die sehn mich da seit dem zwar lieber von hinten als von vorn (blos kein Stress mit dem, das lohnt nicht - kiecher) aber das ist ... ja, wenn ich in meiner Krankheit selbst, nicht die entsprechende Unterstützung habe aber der Betreuer, der ist die Wucht in Tüten!!!! Das ist so´n richtiger "Quincy" !!!


  • Hallo hihi,

    Du hast unter anderem von anamin (vielen lieben Dank dafür) tolle Hinweise bekommen.

    Bist Du diesen denn mal nachgegangen?
Diese Diskussion wurde geschlossen.