Steckdose vom Vermieter falsch montiert

Optionen
Mein Vermieter hat vor 15 Monaten eine Steckdose für
meinen scooter im Treppenhaus Erdgeschoss einbauen lassen.
Da meine MS-Erkrankung immer schlimmer wird, bekomme
ich Probleme, da diese knapp über den Boden installiert wird.
Einmal hat es mich schon runtergefallen und hatte massiv
Probleme zwischen Wand und Scooter wieder hochzukommen.
Muss der Vermieter auf seine Kosten nachbessern?
Oder muss ich die Korrektur bezahlen?
Brauche ich dann wieder eine Genehmigung vom Vermieter?
Vielen Dank für Rückmeldungen

Antworten

  • einbein
    Optionen
    Ich bin kein Fachanwalt für Baurecht. Aber dass der Vermieter das auf seine Kosten gemacht hat, war schon sehr entgegenkommend. Viele würden das nicht machen.

    Müssen tut er nichts. Du kannst lieb mit ihm reden, vielleicht ändert er es. Eine einfache und praktische Lösung könnte ein "Tischverteiler" (=3-er-Steckdose mit Kabel und Stecker) sein oder ein Verlängerungskabel.
Diese Diskussion wurde geschlossen.