Umzug in eine andere Stadt

Optionen
Guten Abend,

ich würde gern meine Eltern in die Nähe umziehen lassen, damit ich ihnen mehr helfen kann. Der Umzug wäre u.a. auch aus medizinischer Sicht sinnvoll, da 4 OG. ohne Aufzug.

Beide Eltern erhalten Grundsicherung.
Vater ist schwerbehindert, Pfl.St-2.

Was ist der übliche Ablauf? Soweit ich weiß, besteht sogar eine Möglichkeit den Antrag auf Umzugsbeihilfe zu stellen. Ist es eine Angelegenheit der Grundsicherung oder Pflegekasse? Wo wäre es vorteilhafter den Antrag zu stellen?

Antworten

  • Guten Abend Beny
    Vorrangig ist erst einmal ein ärztliches Attest mit stichhaltiger Begründung für die Notwendigkeit eines Umzugs.
    Dann solltest du einen Wohnungsberechtigungsschein auf dem Wohnungsamt holen für deine Eltern. Wenn du diesen hast beim Sozialrathaus Vorsprache halten wegen Kostenübernahme.
    Ich schätze die Chancen zur Bewilligung als gering ein.
    Ein Versuch kostet aber nichts.
    Schönen Abend
  • Nachtrag:
    Vielleicht solltest du dich einmal mit "Betreuten Wohnen" befassen, da sehe ich größere Chancen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Betreutes_Wohnen
  • Hallo Beny,

    zunächst einmal herzlich willkommen in der Community! Schön, dass Du MyHandicap gefunden hast 😀
    Eine Übersicht, wie das bei uns funktioniert, bietet dieses kurze Video (selbstverständlich auch mit Untertiteln): http://www.myhandicap.de/guided-tour.html

    Du hast aus der Community schon einige gute Hinweise erhalten (vielen Dank dafür, Holger 😀 ).

    Gern kannst Du an dieser Stelle berichten, wie es weiter geht.

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit wieder an mich oder meine Kollegen oder die Community. Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀
Diese Diskussion wurde geschlossen.