Planung Amerika Urlaub

Optionen
Hallo zusammen,

wollte demnächst mal meinen Traum vom Amerika Urlaub erfüllen aber habe noch keinerlei Erfahrung was fliegen betrifft (mit Rollstuhl). Bin Tetraplegiker ab Hals abwärts gelähmt.

Hier ein paar Eckdaten von der gewünschten Route/Orte der Reise und bereits gesammelten Infos:

- sitze im E-rolli mit Hinterkopfsteuerung (nach Transfer auf Flughafenrolli möglichst gut selbständig für Transport vorbereiten)
- (Über-)Gepäck für Pflegemittel ist frei (?)
- benötige business class wegen verstellbaren Sitzen (gibt es dafür irgendwie rabatte?)
- Autos gibts zb bei "getaways" (noch andere Unternehmen? brauche hohe Durchfahrt da ich im Rolli sitzen bleiben muss)
- Route gedacht: San Franciso - Las Vegas - Los Angeles

Hat jemand vielleicht noch nützliche Tipps für mich? Egal ob zu Oberkörperpelotten im Flugzeug, Rollstuhltransport, Autos, Tipps vor Ort oder was auch immer euch noch einfällt was wichtig ist.

Bin über jeden Tipp dankbar. 😀
«1

Antworten

  • hallo wheely...
    so trifft man sich wieder...
    wieder C0 und Flug nach Italien, dazu kann ich dir einige Infos geben. bin zu Zeit etwas in Eile aber morgen. Bis dahin lies unseren Reisebericht..den link hast du ja. s.Schwimmtherapie. Ich suche auch mal den Fragebogen der Lufthansa Medical Group raus, da stehen weitere Details die für dich wichtig sein könnten. Wird nicht einfach das ganze aber einfach kann jeder... Yeesss you can !
    LG Thomas
  • Hi Thomas,
    ja so schnell kann das gehen. 😉
    Habe den Bericht mal gelesen, ist interessant. Bin auch sehr auf den Fragebogen gespannt. Aber sonst kann ich mich ja auch mal mit der Medical Group in Verbindung setzen.
    Aber hast recht, einfach kann jeder. 😉
  • So wheely es kann los gehen 😀
    Also den Fragebogen der Medical Group hänge ich in den Anhang. Du fährst einen E-Rolli..da geht es schon los. Du brauchst für ALLES elektrische das du mitführst eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Herstellers..wegen der Akkus. Sonst nehmen die dich erst gar nicht mit. Dann kannst du in deinem RS sitzen bis zum einchecken. Dann wirst du in einen Rolli der Flughafengesellschaft gesetzt und die buxieren dich dann auch deinen Sitzplatz im Flieger. Im Flieger haben wir für unseren Co Patienten zusätzlich eine Hals-Nackenstütze angezogen wegen Start und Landung. Außerdem zusätzliche Gurte mit Klettverschluß der dann um den Sitz und Patienten gelegt wurde wegen mangelnder Rumpfstabilität. Ansonsten lief dann alles perfekt. bis auf die kleinen Italiener die hatten mit unserem 190cm mann so ihre Problemen beim Transfer Sitz-Rollstuhl. Aber meine kollegin hatte es voll im Griff. ob du Bussiness klasse fliegen musst kann ich nicht sagen wir sind normale "Holzbankklasse" geflogen. Ob es für dich Rabatte gibt, sagt dir die Fluggesellschaft. was du brauchst ist ein ärztliche Bescheinigung der Flugtauglichkeit. die bekommst du bei deinem Hausarzt. Dieser muss auch einiges auf dem Fragebogen ausfüllen. dieser Bogen musst du dann an die Medical Group schicken. Die prüfen dann ob sie dich mitnehmen. Im Normalfall kein Problem. Aber!!!!! Die letzte Entscheidung, trifft der Flugkapitän der Maschine in der du mitfliegen willst. Aber er wird sich vermutlich nicht sträuben. So das war es im wesentlichen zu dem Flug. Solltest du weitere Infos benötigen... Nur zu.
    LG Thomas
  • wheely .. das mit dem Anhang mag der Server wohl nicht von My hndicap.. Kannst mir per PN deine Emailadresse schicken, dann sende ich es dir per MAIL.
    LG Thomas
  • kein Problem, ist schon auf dem Weg. 😉
    Danke für die Hilfe! 😀
  • Hallo wheely87,

    das ist ja ein tolles Vorhaben 😀

    Von Thomas hast Du ja schon einige Hinweise erhalten (danke dafür 😀 ) und selbst hast Du ja auch schon ein bisschen recherchiert.

    Näheres zu diesem Thema findest Du auch in unserem Info-Bereich:
    http://www.myhandicap.de/fliegen_behinderte_info.html

    Hilfsmittel sind in der Tat bei der Freigepäckgrenze außen vor. Sie müssen aber rechtzeitig vorher angemeldet werden.

    Von unserem Reisefachexperten Konstantin Voswinkel habe ich im Zusammenhang mit USA-Reisen mal den Tipp bekommen, in jedem Fall eine Fluggesellschaft aus den USA zu nehmen. Denn dann gilt das Flugzeug als amerikanischer Boden. Somit gelten dort die entsprechenden Gesetze. Und in Sachen gesetzlich vorgeschriebener Behindertenfreundlichkeit sind die Amerikaner uns hier in Deutschland voraus.

    Dass Du in Begleitung fliegen musst ist ja eh klar.

    Auch mit Deinem Arzt solltest Du mal über diesen längeren Flug sprechen.

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit wieder an mich oder meine Kollegen oder die Community. Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀
  • Hallo Justin,

    mit der amerikanischen Aitline werde ich mich mal erkundigen. Wäre ja schon schön die ganze Angelegenheit etwas einfacher zu klären. 😉
  • Hallo wheely87,

    halte uns hier gerne auf dem Laufenden.

    Und melde dich auch jederzeit gern, wenn wir noch helfen können 😀
  • kann ich sehr gerne machen.

    kennt denn Jemand zufällig amerikanische Airlines die hierhin fliegen? Perfekt wäre Düsseldorf, sonst ginge auch Frankfurt. ^^
  • Hallo wheely87,

    San Francisco (SFO) wird von Düsseldorf (DUS) nicht angeflogen.

    Von Frankfurt/Main (FRA) aus fliegen Lufthansa und United Airlines nach SFO. Schau also mal bei denen 😉
    http://www.united.com

  • Danke für den Hinweis. Werde mal bei denen schauen. 😉
    Glaube aber auch langsam dass ich echt erst nach Frankfurt muss. Das Bedeutet zwar eine Übernachtung in Frankfurt, aber was tut man nicht alles für einen schönen Urlaub ^^
  • Gerne 😀

    Kannst ja an dieser Stelle berichten, wie es weitergeht 😉

    Ach, in Frankfurt gibt es auch tolle Hotels. Sogar ziemlich nah am Airport: http://www.frankfurt-airport.de/content/frankfurt_airport/de/anreise/hotels_am_standort2.html

    Und wenn Du nicht in einem der dort aufgeführten 5 Sterne Hotels einchecken möchtest, auch das Intercity oder Meininger haben rollstuhlgerechte Zimmer 😉
  • wheely87 hat geschrieben:...Glaube aber auch langsam dass ich echt erst nach Frankfurt muss. Das Bedeutet zwar eine Übernachtung in Frankfurt, aber was tut man nicht alles für einen schönen Urlaub

    hallo wheely

    da hast du wirklich recht! 😉

    als ich früher noch mehr geld zur verfügung hatte, konnte ich auch meist nicht vom hamburger flughafen (der ist wirklich immer noch "provinz" 🥺) direkt irgendwo hinfliegen.

    das ist zwar alles etwas nervig (auch umsteigen) und zwischenübernachtungen kosten geld,
    doch für schöne reisen, was nimmt man da nicht alles in kauf?

    ich wünsche dir viel spaß bei der planung und für die reise natürlich auch!

    lg rosi
  • Och das sieht ja gut aus. Sterne über Sterne auf der Seite. ^^
    Danke nochmal. 😉


    @ rosi:
    also fliegen werde ich definitiv non-stop, ist mir irgendwie sicherer für den ersten und auch großen Urlaub. 🥺
    naja würde nicht alles in Kauf nehmen, aber solange man heile mit allem am Ziel ankommt ist einem fast jedes Mittel recht. 😉
    Danke 😀
  • wheely87 hat geschrieben:
    Och das sieht ja gut aus. Sterne über Sterne auf der Seite. ^^
    Danke nochmal. 😉


    Sehr gerne. Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀

    Ich persönlich finde Sterne ja etwas ganz tolles 😉
Diese Diskussion wurde geschlossen.