Wer kennt ein empfehlenswertes Sanihaus in HH?

Optionen
hallo liebe hamburger user

kennt jemand von euch ein empfehlenswertes sanitiätshaus in hamburg?

eine freundin sucht dringend eine beratung für hilfsmittel (teilweise für das badezimmer).

zu dem haus, von der ich meinen rollstuhl habe, kann ich ihr nicht raten. da lief damals zu viel schief.

ihre recherchen haben sie bisher leider nicht viel weitergebracht.
sie benötigt auch eine beratung vor ort.

falls jemand empfehlungen hat:
bitte schreibt mir, ggf. über pn.

liebe grüße
rosi

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Rosi,

    hast Du schon mal unter MyAdress geschaut? Ich selbst benötige keine Hilfsmittel, daher kann ich Dir leider kein Sanihaus empfehlen. Manchmal ist es auch besser, wenn man nicht direkt in HH sondern auch im Umland schaut. Kommt natürlich auch darauf an, wo Deine Freundin wohnt...

    LG Sanne
  • marry1
    Optionen
    Hallo Rosi,

    also ich kann Sanitätshaus Stolle empfehlen.
    Gibt in Hamburg mehrere Standorte.
    Vielleicht findest du den passenden Anlaufort.
    Falls du noch was wissen möchtest, einfach schreiben.

    LG Marry
  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo marry
    hallo sanne

    danke für eure antworten. 😉

    weiß jemand vielleicht noch ein anders haus, als "stolle"?

    im hamburger UMLAND muss es nicht sein, denn meine freundin wohnt ja in HH.
    deshalb hatte ich meine frage ja auch entsprechend formuliert.

    liebe grüße
    rosi

  • Hallo Rosi!

    Es gibt noch das Sanihaus "Rehateam", Hauptsitz in HH-Bergedorf / Lohbrügge.

    Eine andere Beratungsstelle wäre hier;
    http://www.barrierefrei-leben.de/

    Man kann dort nichts kaufen, nur ausprobieren und sich individuell beraten lassen, am besten mit Termin. Es gibt in deren Räumen auch eine Badausstellung und andere Themenbereiche. Die Mitarbeiter kommen bei Bedarf auch nach Hsuse und beraten vor Ort.

    Ich selber habe im Dezember dort gute Erfahrungen gemacht, als ich Tips zum verletzungsfreien schneiden von Obst und Gemüse brauchte. Ich hatte einen Kohlrabi dabei und habe mit verschiedenen Messern "probegeschnippelt", die ich mir dann in einem Fachgeschäft gekauft habe.

    Gruß, Katrin
  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo katrin

    danke für deine tipps! 😉
    ich werde sie meiner freundin weiterleiten.

    lg rosi
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Rosi

    In Hamburg gibt es Stolle und Nicolai.Wir arbeiten sehr viel mit denen zusammmen Am meisten kriegen wir die Hilfsmittel von Nicolai
  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo jessica

    auch an dich meinen herzlichen dank! 😉

    lg rosi
  • MyHandicap User
    Optionen
    KatrinHH hat geschrieben:......Eine andere Beratungsstelle wäre hier; " target="_blank" class="link_10">http://www.barrierefrei-leben.de/....

    hallo katrin

    dorthin wird meine freundin anfang der woche zunächst "gehen".
    sie hat einen termin zur beratung.
    die möglichkeiten, sich dort viel an hilfsmitteln aller art ansehen zu können, scheinen ja sehr groß zu sein.

    nochmals vielen dank für den hinweis. 😉

    lg rosi

    ps. bei den anderen sanihäusern ist sie bisher nicht weitergekommen, manche haben bisher gar nicht geantwortet.
    sie kann leider stets nur per mail anfragen, da sie auch hör- und sprechstörungen hat.
  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo

    obwohl meine freundin bisher noch kein sanihaus gefunden hat
    (sie schreibt seit 10 tagen vergeblich 🥺 div. häuser an, auch die von euch genannten)
    setze ich diesen thread (zunächst) auf 100 %.

    sie hat ja nächste woche einen beratungstermin bei der von katrin genannten einrichtung.
    vielleicht kann man ihr ja auch dort geeignete sanitätshäuser nennen.

    nochmal danke an alle, die mir geantwortet haben. 😉

    lg rosi
  • Hallo Rosi!

    Vom 14. bis 16.2. findet im CCH die Messe "RehaKIND" statt. Es geht zwar speziell um Kinder mit Fachvorträgen zu bestimmten Themen, aber es sind auch Hilfsmittel-Aussteller da. Evtl. kann deine Freundin sich dort mal umschauen. Lt. Zeitungsartikel soll der Eintritt kostenfrei sein. Ich denke, man kann es vergleichen mit der Rehacare in Düsseldorf in Mini-Version. Ich werde mich Donnerstag Nachmittag dort umschauen.

    http://www.rehakind.com/


    Gruß, Katrin
  • hallo katrin

    danke auch für den hinweis! 😉

    lg rosi
  • KatrinHH hat geschrieben:.....Eine andere Beratungsstelle wäre hier;
    http://www.barrierefrei-leben.de/ .....

    hallo

    meine freundin hat dort gestern eine umfassende, sehr gute beratung bekommen.
    sie durfte sogar zwei badewannensitze für ein paar stunden mit nach hause nehmen und dort ausprobieren.

    jetzt weiß sie, was hilfreich für sie ist und kann sich das verschreiben lassen.

    der tipp war mehr als super! 😀

    lg rosi


  • hallo

    es ist wirklich unglaublich, was meine freundin in den letzten tagen für anstrengungen unternommen hat, dass ihr ein sanihaus überhaupt antwortet.

    sie hat div. häuser angeschrieben, ob ein berater sie kontaktieren kann, damit sie kostenvoranschläge (mit hilfsmittelnummern) bekommt und sie sich die badezimmerhilfen endlich verschreiben lassen kann.

    meist kam zunächst gar keine antwort, erst auf ausdrückliche nachfrage erfolgte dann die ein oder andere mail (jedoch nicht von allen häusern).

    eigentlich unfassbar (finde ich), schließlich verdienen die sanitätshäuser doch auch einiges, wenn sie für mehr als 1000 € hilfsmittel benötigt. 😢

    außerdem ist es so, dass sie recht hilflos im bad und auf der toilette ist, die behinderung hat sich in den letzten wochen sehr verstärkt!

    lg rosi

    nachtrag:

    bis gestern abend hat meine freundin keine zusage bekommen, dass ein berater von den fünf (!!!) häusern, die
    sie angeschrieben hat, überhaupt in der nächsten woche kommt.

    wie gehen menschen im allgemeinen (ausnahmen gibt es) mit behinderten eigentlich um,

    wenn sich schon saniätshäuser uns derartig gegenüber verhalten???? 👿
  • hallo

    nach telefonaten gestern und heute, die ein bekannter meiner freundin (sie selbst hat ja sprech- und hörstörungen) mit den geschäftsführern einiger sanihäuser führte, kommt da nun langsam bewegung rein.

    es ist m.e. schon bedenkenswert und traurig, dass man als recht hilfloser mensch, erst druck dahinter setzten (lassen) muss, bevor etwas passiert.

    hier gehts ja nicht um die bitte um almosen!
    haben die häuser es nicht nötig?
    der anteil, den sie an den hilfsmitteln verdienen, kann ja nicht so gering sein.

    was machen die menschen, die keinen haben, der ihnen da behilflich sein kann? 😢

    lg rosi


  • hallo

    irgendwie läuft es immer noch nicht rund mit dem sanihaus, für das sich meine freundin entschieden hat, weil andere sich zunächst mehr als 14 tg. gar nicht gemeldet haben. 🥺

    der rehatechniker schrieb meiner freundin neulich bei dem hausbesuch auf, was der doc verordnen soll (namen der hilfsmittel und diagnose).
    sie damit zu ihrem neurologen, rezept bekommen.

    nun bekam sie einen kostenvoranschlag (mit reichlicher verspätung, der postweg brauchte 1 woche) auf denen nun auch die hilfmittelnummern stehen.

    diese hatte der gute mann ihr aber vorher NICHT mitgeteilt, er meinte für einen bestimmten griff gäbe es auch gar keine.

    meine freundin hat von der neuroligischen praxis vorsichtshalber die nr. nachtragen lassen, wieder eine ziemliche anstrengung dafür extra (mit dem rolli) in die city zu fahren.

    sie hat die hilfmittel übrigens immer noch nicht, obwohl diese auf lager sein sollen und sie mehrfach daran erinnert hat. sie gekommt auch gar keine antwort über den sachstand.
    ich finde das irgendwie unfassbar.

    lg rosi

    ps. immer noch geht mir durch den kopf:
    wie gehen die sanihäuser mit hilflosen menschen um?
    was sollen wir denn dann noch von anderen stellen erwarten, wenn es hier schon so schief läuft und man sich einfach schlecht behandelt fühlt?????
    👿


Diese Diskussion wurde geschlossen.