Behindertenumbau PKW. Lieber direkt vom Hersteller/Händler machen lassen

Optionen
Hallo, wie ich unlängst über meine Problem mit den Umbauern berichtete, gibt es bei mir am Wagen nichts neues.
Um jedoch wie in meinem Fall, nur einen kompetenten Ansprechpartner zu haben, scheint es unumgänglich zu sein, lt. einem Gutachter der häufiger damit zu tun hat: Nach Möglichkeit bei einem NEUWAGEN den Auftrag für die benötigten Umbauarbeiten direkt bei dem Hersteller/ Händler zu belassen.
Kommt es dann zu Problemen, ist der Händler mein einziger Ansprechpartner. Und um seinen "guten" Ruf nicht zu ruinieren, ist dieser dann meist bemüht alles so schnell und gut zu erledigen.
Nicht wie bei mir, wo die Firma KADOMO, selbst auf anwaltliches Schreiben, aus vermutlich verletztem Stolz, den Kopf in den Sand steckt und lieber erst nach der Gerichtsverhandlung die Mängel beseitig. So können wir dem Kunden zeigen,dass auch wenn wir Mist machen, wir doch am längeren Hebel sitzen.
Nicht sehr Kundenorientiert, aber so scheinen die halt zu arbeiten.
lG
Hewee

Antworten

  • Hallo Hewee
    es ist schlimm was dir widerfährt, noch schlimmer ist es wenn man auf das Auto angewiesen ist wie du.
    Zu deiner Idee die Umbauarbeiten direkt vom Hersteller erledigen zu lassen denke ich das klappt nicht, die werden lediglich den Wagen an eine Spezialfirma für behindertengerechten Umbau übergeben und die Arbeiten ausführen lassen.
    Viel weiter bringt dich das im Zweifelsfall nicht.
    Ist in deinem EInzugsbereich keine andere Spezialfirma die du beauftragen könntest? Nicht alle sollten so viel Mist machen wie deine jetzige.
    Ein Freund von mir hat seine bisher 3 Autos hier umbauen lassen und war sehr zufrieden.
    http://handicapmobil.de/?gclid=CJzN8-ntwrQCFUNb3godJ38Auw

    Ich drücke dir die Daumen daß du bald ein Auto zu deiner Zufriedenheit hast.
    LG
    rednaxela

  • 😎 ist schon richtig das die das an Externe weitergeben. Machen die meisten so.
    Nur hat man dabei den entschiedenen Vorteil, dass ausschließlich ein Ansprechpartner vorhanden ist wenn etwas nicht funktioniert.
    Dieser ist dann auch der einzige den ich mit einer Mängelbehebung beauftragen muss.
    Gibt es Probleme mit dem Lack, Mechanik, oder was auch immer. Für mich gibt es nur den ""einen"" Ansprechpartner.
    Wir werden nach der gerichtlichen Klärung auch einen anderen Ausbauer beauftragen, Bei Kadomo sind Kunden mit "kleinen" Einzelaufträgen möglicherweise gut aufgehoben. Große Projekte, wie in meinem Fall mit fast 40000.-€ damit sind die Überfordert.
    Das schlimme dabei, solche Firmen brüsten sich in der Regel damit, Behinderte- Mitarbeiter in größerer Anzahl zu beschäftigen. Vielleicht gut für das Image. Wenn die dann aber auch noch sagen: bei meinem Fahrzeug würde ich das nicht hinnehmen.
    Aber Egal, meinem nächsten Auto widerfährt was anderes.
    L.G.
    Uwe

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Uwe,

    vielen Dank, dass Du deine Erfahrungen mit der Community teilst.

    Ich habe Deinen Thread in unser Forum "Reisen & Mobilität" verschoben.

    Wünsche einen guten Start ins neue Jahr.