Blut oder Plasmaspende?!

Optionen
hallo,
mich würde mal interessieren wie ihr zu dem Thema steht.
ich selber, gehe schon seit Jahren zum Blutspenden und tue dies auch immer mit gutem Gewissen. Deshalb würde ich gerne wissen, wie ihr darüber denkt. Sollten Menschen mit Behinderung oder Einschränkungen trotzdem Blut oder Plasma spenden gehen?

Danke schon mal für die Antworten.

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    achja, die Seite www.blutspende-plasmaspende.de hab ich dazu noch gefunden. Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen auf meine Frage zu antworten.

    http://www.blutspende-plasmaspende.de/informationen/allgemeine-informationen-fur-blutspender-plasmaspender/
  • Blitz
    Optionen
    Wenn einem nicht zuviel in den Weg gestellt wird, wieso nicht. Ich selber hab zwar recht lange gebraucht bis ich das erstemal Blut spenden konnte. Aber ich sehe keinen Grund wieso das eine Behinderte Person das Blutspenden verboten werden sollte.
    Auser da wo jedem andern auch gesagt wird das man zu einem Späteren zeitpunkt wieder kommen soll. Oder man ganz ausgeschlossen wird von den möglichen Spendern.
    Ich selber hab ja auch genung lange darüber nachgedacht darf ich woll mit meiner Behinderung Blut spenden oder nicht? Aber nachdem ich mit dem Arzt darüber gesprochen habe, meinte er das es im kein Problem.
    Lg Blitz

  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo
    als sani habe ich auch mal ein paar jahre in der blutspende gearbeit. allso dazu möchte ich dir gerne etwas sagen . es kommt auf die behinderung an das heißt was für arzneimittel genommen werden müßen.bei menschen mit diabetes weiß ich die dürfen nicht spenden .vor jeder ersten spende bekommst du erst einmal ein seckab der arzt untersucht dich . und nur er alleine entscheidet ob du spenden kannst oder nicht.aber es gibt auch noch ein infos hotline die beraten ein gerne .lg erika
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,

    ich habe bereits 35 Mal gespendet. Habe dem Arzt das Medikament gesagt welches ich nehme und er sagte es sei kein problem.

    Unser Blut ist genauso wertvoll wie das Blut eines Gesunden Menschen(ohne Kunstgelenk/Depressionen).

    Auch bin ich B rhesus negativ das ist sehr selten (2%) und wird immer gesucht. Wir sind ein Teil der Gesellschaft.

    Wenn ich mich Krank fühle (Erkältung/Sarkoidose), gehe ich nicht spenden. Aber selbst mit meiner Depression darf ich Blutspenden.

    Danach geht es meinem Körper und meiner psyche besser.

    Gruß

    Gastone
  • MyHandicap User
    Optionen

    Guten Tag Samira,..

    ich spende kein Blut weil ich seit Jahren schwere Schmerzmittel nehme. Man sagte mir das sei ok nur vorstellen kann ich es mir nicht wirklich, das es in Ordnung ist. Ich hatte persönlich das Gefühl es sei denen egal Hauptsache Blut.

    Mir ist es nicht egal und so spende ich nicht mehr, weil auch mir muss es gut gehen bei den Dingen die ich mache. Dies war nicht der Fall, - Mfg Lyn 😉
  • MyHandicap User
    Optionen
    Blutspenden ist ein wichtiger Ban die Gemeinschaft .
    Wie ein paar mal erwähnt kommt es auf die Behinderung oder die Art der Medikamente an ob man ein geeigneter Blutspender ist oder nicht , versuchen würde ich es auf jeden Fall!
  • MyHandicap User
    Optionen
    leider ist das geschäft mit den blut heute so eine sache .gehst dort hin bekommst du kaffe und etwas zu essen .gehst da hin bekommst du geld . aber mal ganz ehr wenn einer am boden liegt fragst du nicht vorher "hallo woher kommt das Blut"mach was du für richtig hälst am ende triffst du schon die richtige entscheidung .Blut kann leben retten Vielleicht auch deins.Versuch es einfach viel glück dabei. Kannst ja mal kurz info geben wenn du es versucht hast .lg erika
Diese Diskussion wurde geschlossen.