Hublift - Ist eine Finanzierung über Spenden möglich?

Optionen
Ich bin querschnittgelähmt und würde gern in einem Sportverein aktiv werden und so auch wieder soziale Kontakte knüpfen. Dazu benötige ich aber dringend einen Hublift und ein Auto. Wer kann mir Tipps zur Finanzierung, ev. über Spenden geben?

Antworten


  • Guten Abend Susa,..

    sei uns allen herzlich willkommen im Forum. 😉

    Leider steht nichts in deinem Profil zu deinem QL - der Behinderung. Denn sonst könnte man schauen welcher Träger zum SGB = Sozialgesetzbuch für dich zuständig ist.

    Vielleicht magst du ein wenig dazu schreiben warum, wieso deine heutige Situation so ist wie sie ist ?

    Sicher kannst du eine Finanzierung auch über Spenden auf den Weg bringen, nur glaube mir dies ist nicht so einfach in der Praxis. Nur um das auf den Weg zubringen reicht auch das was du in deinem o.g. Beitrag geschrieben hast dazu nicht aus.

    Bitte versuche es nochmals und dann können wir zusammen schauen ob es eine Möglichkeit gibt, ok. Ich wünsche dir ein schönes WE bei mir schneit es,.. Mfg Lyn 😉
  • Susa
    Optionen
    Hallo Lyn,

    ich habe es mir schon gedacht, dass eine Spende eher die Ausnahme ist. Ich bin erwerbsunfähig, so dass der Rententräger nicht mehr zuständig ist für die Mobilisierung. Eigentlich hat meine Psychologin meine Anfrage angeregt. Dass ich im Rollstuhl sitze ist eine Folge meiner Ängste und Depressionen. Ich möchte dazu eigentlich auch kein Aufsehen erregen. Vielen Dank aber für Deine Antwort. Hier ist es auch kalt geworden;(
  • Hallo Susa!

    Du schreibst, der Rollstuhl sei eine Folge deiner Ängste und Depressionen. Heißt dass, du hast eine QL mit Restgehvermögen? Wofür brauchst du den Hublift genau? Im Haushalt, z.B. Bad oder Auto?
    Du schreibst, du möchtest kein Aufsehen erregen. Ängste und / oder Depressionen haben viele, damit braucht man sich nicht zu verstecken. Aber die, die es zugeben, so wie du, haben erkannt, dass sie Hilfe brauchen und sind damit einen großen Schritt weiter als die, die es sich nicht eingestehen.

    Gruß, Katrin
  • Hallo Susa,

    wie Du schon richtig festgestellt hast, ist eine Finanzierung des geeigneten Autos von Amtswegen in Deinem Fall nicht möglich.

    Natürlich ist eine Spendensammlung eine Möglichkeit.

    Aber man braucht kein eigenes Auto, um mobil zu sein.

    In unserem Info-Bereich findest Du aber ein paar Artikel, wie Du trotzdem mobil sein kannst:
    http://www.myhandicap.de/fahrdienst-rollstuhl-de.html
    http://www.myhandicap.de/behindertenausweis_freifahrt.html

    Wenn Dein Anliegen geklärt ist, sei bitte so lieb und setze die Bewertung oberhalb des Threads auf 100%. 😀
    So hilfst Du uns, eine bessere Übersicht zu behalten, wo noch Unterstützung benötigt wird.

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit wieder an mich oder meine Kollegen oder die Community! Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀
  • Hallo Susa

    ich habe die Bewertung des Threads auf 100% gesetzt, damit andere User eine bessere Übersicht haben, welche Anliegen bereits geklärt sind.

    Dies ist vor allem für neue User wichtig, die Rat suchen. Aber auch für unser Kollegium, damit wir sehen, wo noch Hilfe benötigt wird.

    Da es seit über vier Wochen keine Beiträge mehr zu dieser Diskussion gab, gehe ich davon aus, dass kein weiterer Diskussionsbedarf mehr besteht.

    Natürlich besteht weiterhin die Möglichkeit, in diesem Thread zu posten. Themenersteller können – bei Bedarf – die Bewertung auch wieder zurücksetzen.

    Bei neuen Fragen oder Anliegen, bitten wir darum, einfach einen neuen Thread im entsprechenden Forum zu eröffnen.

    ich wünsche Dir Susa ganz tolle Festtage!

    liebe Grüsse