Miss Handicap pro contra?

Optionen
Hallo ihr

Ich hatte im Wartezimmer grad die Schweizer Illustrierte in der Hand und offenbar gibts wieder eine Miss Handicapwahl, diesmal sogar mit MISTER Handicap. ich sag dazu jetzt mal nichts weiter, aber ich wüsste doch schon gerne was ihr davon hält.

Guckt ihr: http://www.schweizer-illustrierte.ch/prominente/miss-und-mister-handicap-kandidaten-2012-steckbriefe

Gruss
Phil

Antworten

  • Ob Handicap oder nicht
    Ich finde Mister oder Miss-Wahlen daneben. Irgendwie erinnert es mich
    an eine Viehschau wo zb. bei den Kühen das Euter benotet wird . Auch gehe ich davon aus das wir einige Brustvergrösserungen oder magersüchtige dieser Industrie zu verdanken haben.Wir sollten lernen auf die innere Schönheit zu achten.Natürlich ist Fotographie auch eine Kunst,wobei es manchmal nicht entscheiden ist was sondern wie es photographirt ist Letzthin habe ich mir den Film BARBARA angeschaut der ist nicht nur von der Handlung sondern auch der Kameraführung her Genial Und nicht zuletzt können uns bilder auch gefangen nehmen ( Amelos Pornographie) Nicht umsonst heisst eins der grossen Verbrechen an der Menschheit BILD ZEITUNG
  • Ich selber finde das nicht schlecht, eigentlich das kann so etwas bei behinderten menschen villeicht selbstbewusstsein stärken..
    Ich habe irgendwo irgendwan gelesen:
    "Erst durch die anderen lerne und erfahre ich, wer ich bin.Mein Selbstbewusstsein ist ein Produkt meiner Begegnung mit den anderen und mit der Welt.

    😕
  • Hallo Sladi
    Natürlich brauche ich meinen Mitmenschen um zu spüren wer ich bin. Grichen und Römer hatten einen Streit welche Sprache der Mensch von Grund auf sprechen würde. Sie liessen 2 Kinder ohne jegliche Komunikation ausser der Nahrungsaufnahme aufwachsen ,leider sind die Kinder gestorben bevor sie sprechen konnten. Mühe habe ich mit all diesen Schönheitsjdealen die auch auswechselbar sind .Heute ist Braungebrannt sein in vor 100 Jahren war helle Haut ein Schönheitsjdeal .Frauen nahmen zb. kleine Mengen Arsen zu sich um möglichst helle Haut zu haben . Ich weise immer auf das Gedicht von Erich Kästner hin.(letzhin hat mir ein User das Rausgesucht) Es kommt darinn die Phantasie Sprache Volapük vor
  • swisswuff1
    Optionen
    alles, was behinderung als doch realer vorkommender und begleitender dabei aber nicht allzu verstoerender teil der wirklichkeit in die wahrnehmung der oeffentlichkeit rueckt, ist sicher extrem wichtig. wir haben immer noch viele leute in unserer gesellschaft, die meinen, handicaps kann man weg klicksen. ein bekannter sagte mir, er wolle nicht auf der strasse gehen und behinderte sehen. solche dinge sind das problem der heutigen zeit, und dann sind so miss wahlen vermutlich eins von vielem was in die richtige richtung geht.

    grundsaetzlich ist es schon so, dass alle miss-wahlen oder mister-wahlen vor allem an aeusserlichkeiten festgemacht werden. wobei ja das, was sie dann sagen, auch wichtig ist. trotzdem - aeusserlichkeiten dominieren solche wahlen. das ist aber unabhaengig von handicap oder nicht handicap so. auch bei behindertenschwimmrennen wird genauso gnadenlos nach sekundenbruchteilen geschwommen wie bei nicht behinderten schwimmrennen. in anderen worten - was auch immer dich an einer art wettbewerb stoert, findest du bei allen anderen aehnlichen wettbewerben wieder. weder fussball, schwimmrennen, miss/mister-wahlen, bogenschiessen, etc. hat mit inneren werten allzuviel zu tun. es sind alles allesamt wettbewerbe mit einem extrem eingeengten fokus. das weiss man aber bereits vor der anmeldung. das, also, ist irgendwie so der rahmen von all diesen veranstaltungen.

    dass an wettbewerben dann komische sachen gemacht werden, muss man auch als allgemeine verbreitete sache betrachten. im velosport wird gedopt. in der schoenheits-branche wird getrickst. es gibt kein wettbewerb, bei dem nicht der betrugsversuch teil der geschichte der wettbewerbe ist. innere werte und schoenere geistigere werte sind davon keineswegs verschont - so werden auch schoengeistige oelmalereien gefaelscht oder gestohlen. wenn jemand also sagt, bei einer miss wahl wird die haut gebleicht oder gebraeunt, ja, das sind diese wettbewerbe.

    grundsaetzlich wuerde ich raten, nur an irgendeine art wettbewerb zu gehen, wenn man ein recht gutes selbstbewusstsein hat. es verliert sich viel leichter : ) und man ist weniger in versuchung, illegal zu dopen, gefaehrlich herumzutricksen, dinge zu tun, die der gesundheit insgesamt abtraeglich sind. dann aber kann sowas sicher das selbstbewusstsein sehr staerken.

    ich habe mich trotz / mit handicap (ipc s9) dieses jahr fuer die (nicht behinderten) fina world masters championships in riccione qualifiziert (100m crawl, ak 45-59), und war dann wirklich auch dort, und habe meine meldezeit sogar unterboten; andere mit handicap waren keine dort, die ich gesehen haette. dabei muss man sehen, dass zwar aktuell um oskar pistorius (der suedafrikaner mit den feder-prothesen) ein riesiger medienauflauf ist, nachdem er sich bereits vor einer weile knapp nicht fuer die (nichtbehinderte) wm qualifizierte, wogegen ich mein ding ohne jede prothese oder orthopaedisches hilfsmittel drehte. ich ging einfach so hin : ) das hat gefuehlsmaessig dann noch einen etwas anderen stellenwert. verstehen tut es aber keiner - auch dass man nicht einfach mirnichts dirnichts in eine masters wm reinlatscht ist den wenigsten klar.

    klar, scheint so ein erfolg oberflaechlich und fluechtig und nur ganz kurz - von aussen gesehen. fuer mich war es eins der nachhaltigsten erfolgsgefuehle, die ich in den letzten jahren im sport erreicht habe, obschon ich es an diesem wettkampf knapp auf die rangliste schaffte und keineswegs erster wurde. das selbstbewusstsein, wie sladi sagt, aber als ergebnis der auseinandersetzung. und es ging dem jahrelanges sytematisches umsichtiges aufbauen voraus.

    also, ich finde, die sollen da abhalten, was sie wollen. solange sie auch im fernsehen kommen und gute richtige nette dinge sagen und tun ist alles gut.
Diese Diskussion wurde geschlossen.