Suche betreute Wohnformen für Menschen mit erworbenen Hirnschäden

Optionen
Hallo,
ich suche betreute Wohnmöglichkeiten speziell für Menschen mit erworbenen Hirnschäden, bundesweit, da die Auswahl wohl nicht sehr groß ist.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Viele Grüße
Heiko

Antworten

  • Hallo Heiko!

    Hast du es schon mal über größere Vereine versucht? Mir fällt der bvkm ein, Hauptsitz in Düsseldorf www.bvkm.de.
    Er ist Dachverband für deutschlandweit bestehende Vereine. Vielleicht kann man dir dort weiterhelfen und / oder Vereine / Einrichtungen nennen, die das anbieten, was du suchst.


    Viel Glück, Katrin
  • Hallo Katrin,

    danke für deinen Rat. Ich werde es da mal versuchen. Ich habe es allerdings schon über viele Stellen versucht, über Selbsthilfegruppen oder auch schon über den Bundesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen. Bis jetzt ohne großen Erfolg.

    Viele Grüße
    Heiko
  • Hallo Heiko,

    die ZNS - Hannelore Kohl Stiftung ist ebenfalls eine gute Anlaufstation.
    Unter diesem Link findet du eine Datenbank mit weiterführende Adressen:
    http://www.hannelore-kohl-stiftung.de/rat_hilfe/einrichtungen/

  • Vielen Dank. Das ist wirklich eine guter Link.
  • Hallo Heiko,

    eine betreute Wohneinrichtung kenne ich in den von Bodelschwinghschen Anstalten, Stiftungsbereich Vor Ort in Breckerfeld-Zurstraße.
  • Dr.Rensinghoff hat geschrieben:
    Hallo Heiko,

    eine betreute Wohneinrichtung kenne ich in den von Bodelschwinghschen Anstalten, Stiftungsbereich Vor Ort in Breckerfeld-Zurstraße.


    Das ist Bethel und liegt in der Nähe von Bielefeld (NRW). 😉


  • surfer
    Optionen
    Hallo Heiko 2,

    Auch die Stiftung -Pfennigparade München hat Wohngruppen für SHT.

    www.Stiftung-Pfennigparade.de

    Stiftung- Pfennigparade
    Barlachstr.26-38
    80804 München

    098/30616-0

    LG

    Surfer
  • Heiko2 hat geschrieben:
    Hallo,
    ich suche betreute Wohnmöglichkeiten speziell für Menschen mit erworbenen Hirnschäden, bundesweit, da die Auswahl wohl nicht sehr groß ist.
    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Viele Grüße
    Heiko


    Hallo Heiko,

    hast Du es denn erst einmal versucht, Informationen dazu über Deine Krankenkasse zu erhalten?
    Meistens wissen diese, wohin man sich wenden kann.
    Es gibt auch Pflegeeinrichtungen vor Ort, in Deiner Stadt, bei denen Du Dich erkündigen könntest; z. Bsp. Krankenhäuser oder ambulante Pflegedienste. Ab und zu sind diese Einrichtungen und Pflegedienste wahre Helfer; ohne das es in der Öffentlichkeit groß geschrieben wird.

    Viel Glück bei Deinem Finden.

    Es grüßt


  • Hallo Heiko,

    der Verein zur Förderung von Menschen mit Behinderungen in Rossdorf bei Darmstadt bietet genau dies an. Infos unter www.lebenheisstbegegnung.de

    Gruß
    P. Hoffmann
Diese Diskussion wurde geschlossen.