Wirbelsäulenschaden, Arbeitsunfähig

Optionen
Hallo

Ich habe letztes Jahr meine Lehre als Fachfrau Betriebsunterhalt abgeschlossen.

Seit Oktober-2011 arbeite ich als Praktikantin in der Pflege in einem Zürcher Spital.

Im November-2011 beginnt mein Leiden mit einschiessenden, stechenden Schmerzen im linken Ellbogen. Untersuchungen im CT ergeben, dass meine Wirbelsäule im Nackenbereich so stark gekrümmt ist,dass dadurch Nerven eingeklemmt werden, welche die
Schmerzen bei starker körperlicher Belastung hervorrufen.

Ich mache seit November 2xwöchentlich eine Physiotherapie, doch
sagen Ärzte und Therapeutin, dass ich mit dieser Wirbelsäule nicht mehr auf meinem gelernten Beruf arbeiten könne.

Auch kann ich das Pflegepraktikum nicht mehr lange ausüben, weil die körperliche Belastung auch hier zu gross ist und das aktuelle Praktikantinnen-Einkommen von 1700.-/Mt. nicht für ein Auskommen reichen wird.


Nun möchte ich gerne von Ihnen beraten werden, welche Unterstützung ich von der IV erwarten kann (Taggeld, Umschulung,...).

Wie soll ich vorgehen?


Freundliche
Grüsse

Lari

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Lari,

    herzlich willkommen bei MyHandicap!
    Schön, dass du zu uns gefunden hast!

    Viele Dank, dass du deine Situation so ausführlich dargestellt hast.

    Ich leite deine Frage gleich an eine meiner Kolleginnen in der Schweiz weiter. Sie wird sich bemühen, dir weiterhelfen zu können.

    Alles Gute für dich und viele liebe Grüße aus München
    Michaela
  • Enttäuschend, 10 Tage um, kein Ansatz von Hilfestellung, ich werde
    mit meinem Anliegen zu einer Istitution gehen müssen, die es
    ernst meint mit der Beratung bzw. Hilfe.

    Für mich ist Myhandicap.ch auf die schwarze Liste der untauglichen
    Domains gesetzt
  • Schade Lari, das Du gleich so ungehalten bist. Bedenke bitte, das dieses Forum hauptsächlich von den betroffenen hier lebt. Also wir, die wir behindert sind oder auch krank, helfen uns gegenseitig. Und wenn Michaela Deine Frage an ihre Schweizer Kollegen weiterleitet, stimmt das auch. Nur wir haben Jahresanfang, der eine oder andere könnte evtl. auch mal Urlaub haben oder krank sein. Ich selbst wohne wie Du sehen kannst in Deutschland, kenn mich mit den Schweizer Gesetzen also überhaupt nicht aus. Ich versuche zu helfen, wenn ich es kann, ansonsten lass ich es. Einige der angemeldeten Leute hier, haben außerdem auch noch einen Job, nicht jeder, aber einige. Vielleicht solltest Du das auch mal bedenken, ehe Du so ungehalten bist.
  • Hallo Lari

    ich denke Mal, ein wenig mehr Geduld wäre angebracht. Die Fachleute in diesem Forum sind meines Wissens ehrenamtlich tätig. Deshalb ist dieses Forum auch auf Spenden angewiesen. Außerdem kann es ja sein, das der ein oder andere auch Mal über Weihnachten und den Jahreswechsel in den Urlaub gefahren ist. Deshalb dauert es ein wenig länger bis Deine Fragen beantwortet werden.

    LG Nobby
Diese Diskussion wurde geschlossen.