Hallo, mein Schwiegervater ist nach einem Schlaganfall gelähmt.linke Seite zu 100%.Rechte Seite star

Optionen
«1

Antworten

  • Hallo Breama 10,
    Es kommt darauf an ob er sitzen und angegurtet werden kann. Wenn das angurten nicht geht muss man sich eine Sondergenehmigung vom Strassenverkehramt holen.
    Ich z.B. habe nach Gehirnbluten rechts und Schlaganfällen 2008 links 13 Wochen im Rollstuhl gesessen und fahre heute wieder selber Auto/Wohnmobil, obwohl die rechte Körperhälfte gelähmt ist.
    Gruss Randy
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hi Randy,
    find ich echt super das Du wieder einigermaßen mobil bist.
    Meine Frage geht aber in die andere Richtung.
    Mein Schwiegervater kann sich nicht selbst bewegen.
    Und ohne seitliche Stützen am Rollstuhl würde er seitlich wegsacken.
    Er hat keinen Halt.
    Als Beispiel,es ist nicht möglich das er auf einem normalen Stuhl ohne Armlehnen sitzt.
    Hintergrund meiner Frage ist:Schwiegermutter möchte Ihn auf die Rücksitzbank
    setzen und eine weiztere Person soll Ihn dann stützen.
    Ist das überhaupt rechtlich erlaubt ?
  • Hey Breama 10,
    Ich würde ja sagen aber ist meine Meinung, die Behörden sehen das vielleicht anders. Gehe zum Strassenverkehramt und frage da nach.
    Gruss Randy
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Brama10,

    Willkommen bei MyHandicap. Ich wüßte nicht wieso Dein Schwiegervater nicht als Beifahrer im Auto mit fahren darf. Jedes Taxi das Menschen mit Behinderung befördert, trifft auch keine besonderen Vorkehrungen. Das einzige was bei diesen Taxen anders ist, ist ein Beifahrersitz, der um 90° geschwenkt werden kann, damit Menschen mit schweren Bewegungseinschränkungen es leichter haben, sich ins Auto zu setzten. Verpflichtend für den Autotransport gelähmter Personen ist dieser Sitz so weit ich weiß aber nicht.

    Dein Schwiegervater ht nicht die gleiche Sitzstabilität wie ein ein gesunder Beifahrer. Doch das läßt sich meist mit kleinen Lösungen beheben. Welche Hilfsmittel es für behinderte Auto- bzw. Beifahrer gibt, kann man bei Fahrschulen die Menschen mit Behinderung ausbilden erfahren. Oder man fährt im Herbst 2012 nach Düsseldorf und besucht die Hilfsmittelmesse RehaCare. 😉

    Gruß Karin


  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Karin,
    vielen Dank für Dein statement.
    Habe gestern noch mit einem Polizeibeamten gesprochen.
    Dieser sah das auch so wie Du.
    Allerdings, sollte während des fahrens es passieren das erm ins
    Steuer fällt und dadurch ein Unfall passiert wird natürlich der
    Fahrer haftbar gemacht. (Ungenügende Sicherung der Bei-oder Mitfahrer)
    Wir als Familie haben uns deshalb entschieden einen Caddy anzuschaffen
    mit Rollstuhlrampe hinten.
    Karin,
    nochmals vielen Dank an Dich.
  • Hi Breama 10,
    Hier habe ich 2 Links für euch, die bestimmt weiterhelfen.

    http://www.reha.com/de/html/produkte-hs.php

    http://www.reha.com/de/reha-kleinanzeigenmarkt/index.php

    LG Randy
  • MyHandicap User
    Optionen
    Breama10 hat geschrieben:
    Hallo Karin,
    vielen Dank für Dein statement.
    Habe gestern noch mit einem Polizeibeamten gesprochen.
    Dieser sah das auch so wie Du.
    Allerdings, sollte während des fahrens es passieren das erm ins
    Steuer fällt und dadurch ein Unfall passiert wird natürlich der
    Fahrer haftbar gemacht. (Ungenügende Sicherung der Bei-oder Mitfahrer)
    Wir als Familie haben uns deshalb entschieden einen Caddy anzuschaffen
    mit Rollstuhlrampe hinten.
    Karin,
    nochmals vielen Dank an Dich.


    Hallo Brama10,

    wenn man sich einen Caddy leisten kann, ist das natürlich die optimalste Lösung. Ich habe früher mit schwerst mehrfach behinderten Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Die Eltern hatten meistens auch ähnliche Autos wie den Caddy. Saßen die Jugendlichen auf der Rückbank, wurden sie entweder mit speziell angepaßten Sitzschalen gesichert oder man benutze Hosenträgergurte, die fest eingestellt waren. Vieleicht wäre das ja auch was für euer neues Auto. 😀

    Schönen Gruß
    Karin

    http://www.nissan-treffen.de/schueler-page.de/images/nissan44.jpg

    http://farm3.static.flickr.com/2314/2521048986_52f7773844.jpg
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,das ist ein Vollschalen Sitz wird überwiedend in Rennwagen benutz,wäre jetzt nicht meine Wahl.Hatte sowas früher selbst im Auto,der halt wäre zwar das richtige man sitzt super fest in allen Richtungen,aber versuch da mal einen gelähmten raus zu bekommen.Bin schon mit Hexenschuss kaum raus gekommen,aber der Grundgedanke ist nicht schlecht.Würde mal bei Sportsitzen schauen am besten König die sind nicht überteuert habe auf der Reahacare einen getestet war schon gut,dazu noch Schroth Hosenträger Gurte allerdings starre nicht die mit der elektrik da die nur fest sind in Kurven oder beim bremsen,ansonsten kann man sich damit bewegen wie ein normaler Gurt.Am besten Du versuchst den erst mal den Gurt der hält schon ganz gut.Nur hinten sieht das schlecht aus,aber vorne,das Ende wird auf der Rückbank in die Gurtpeitsche gesteckt und daran der Gurt befestigt,ein Platz hinten fällt ahlt weg,kann aber mit einem Griff wieder hergestellt werden.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Würde sowas nehmen auch aus Kunstleder,da Stoff nicht rutscht.Google mal Sandtler da kannst Du dich mal schlau machen,oder König Sportsitze.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Karin und Erich,
    dachte auch schon an einen Schalensitz für den Beifahrerplatz.
    Aber dieser sollte dann schwenkbar sein.
    Des Weiteren wird es sehr schwer für meine Schwiegermutter Ihn umzusetzen.
    Und der Rollstuhl sollte auch noch transportiert werden.
    Wir denken die beste Lösung sollte der Caddy sein.
  • Hallo Community,

    Ich weiss nicht ob die Ratschläge zu den richtigen Sitzen weiter helfen, die möchten einen Transporter anschaffen wo man mit dem Rollstuhl rein fährt und den ganzen Rolli mit Person fest macht. Hier könnt ihr mal schauen welches der richtige ist und dann einen Tipp geben. http://www.reha.com/de/html/produkte/absenkfahrzeuge.php

    LG Randy
  • MyHandicap User
    Optionen
    OK das mit dem Caddi habe ich wohl überlesen.Eins sollte aber schon mal gesagt sein damit Ihr nicht geschockt seit.Billig wird so ein Caddi nicht.LG Erich
  • Hallo,
    Schau mal hier http://www.auto-hentzschel.de/eu-import-fahrzeuge-volkswagen-H1.php da bekommst du ein neuen Caddy für ungefähr 15000 € und Schwerbehinderten Rabatt gibts auch.
    LG Randy
  • MyHandicap User
    Optionen
    @Randy,das Fahrzeug meinte ich nicht,nur der Umbau ist leider teuer,es sei denn man kommt mit einer 180 langen klappbaren Ramoe aus.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Google mal Auto Rickert Ladbergen,die haben manchmal gebrauchte.LG Erich
Diese Diskussion wurde geschlossen.