ist das ein Scherz?

Optionen
die Bundesagentur als ansprechpartner und Helfer .HaHa aber nicht in unserer Stadt da mus man wie vor 20 Jahren immer noch Akten suchen die plötzlich verschwinden.Durch die verschwundenen Akten ist es aber nicht möglich andere Soziale Einrichtung wie Fahrdienste und den Leipzigpass zu beantragen da die zuständigen ja wissen wollen was man für ein gemeinsames Einkommen hat um auszurechnen ob ich es nicht selber bezahlen kann.Bei 650 Rente und 250 Pflegegeld stufe 1.(Das heist Zwei amputierten Beinen einer nicht mehr gebrauchsfähigen linke Hand einen älteren schlüsselbeinbruch ander rechten Schulter die sehr stark Schmerzt wenn der Arm Überansprucht wird.und zu letzt noch den Herzschrittmacher sowie Diabetes9.Die Pflegestufe 2 wurde schon zweimal abgelehnt.Bezahle ich die Miete ,den Strom ,das Wasser sowie Telefon und veschiedenes .Da haben wir zum Leben 100€ im Monat.und Warten auf die Bundesagentur für Arbeit .

Ich frage mich da nur wie andere es sich leisten können 109 € am Tag für ein Behindertengerchtes Auto zu bezahlen um ins Grüne zu fahren abgesehen von den vielen teuren Autos die da auf den Behinderten Parkplätzen stehen.Mit was für Tricks kommen die zu Geld???

Antworten

  • marry1
    Optionen
    Hallo dohle2611,
    ich kenne das auch mit den Ämtern, bekomme eine Teilrente die noch unter deinem Einkommen liegt, kriege keinen Pfennig dazu, muß auch alles allein tragen und zusätzlich muß ich mich noch selbst krankenversichern, was sehr teuer ist. Weiß auch noch nicht wovon ich mir im Winter Heizöl kaufen soll, aber es interessiert keinen. Auch bei der Arbeitssuche hatte ich nie Unterstützung und jetzt bekomme ich nicht mal mehr solch einen Vermittlungsgutschein, aber die meisten arbeiten nur mit den.
    Also meine Lage ist auch nicht die Beste.
    Ich denke viele der Autos die auf den Behindertenparkplätzen stehen werden gefördert, da es ein Schwerbehindertengesetz gibt, wo es auch unter bestimmten Voraussetzungen eine PKW Förderung gibt bis zu einer bestimmten Grenze, die auch einkommensabhängig ist.
    Schau mal danach (SchwbG), ist sehr aufschlußreich.
    Liebe Grüße Marry
  • Danke für Deine Antwort!Auch wenn Du noch schlechter dastehst so weist du jetzt das du nicht alleine dastehst.Das mit den Autos,da hat man mir gesagt ja es gibt förderungaber nur wenn ich arbeiten würde ginge das nicht für solche banalen Dinge wie Einkaufen und von wegen am täglichen Leben teilnehmen.dazu haben wir ja zwei gesunde Holzbeine.Der Spruch mit dem Besseren Leben für Behinderte ist doch nur für die Öffentlichkeit.
    Ich wünsche Dir sehr viel Glück im weiteren Leben und halte die Daumen für Dich das es mal besser wird
    Gruß Dohle2611
  • dohle2611 hat geschrieben:
    ......Ich frage mich da nur wie andere es sich leisten können ......
    abgesehen von den vielen teuren Autos die da auf den Behinderten Parkplätzen stehen.Mit was für Tricks kommen die zu Geld???

    dohle, hast Du Dir vielleicht schon mal überlegt, dass auch Leute mit Geld behindert sein können und nicht nur die Berechtigung, sondern insbesondere aus gesundheitlichen Gründen gar keine andere Möglichkeit haben, sich auf die Behindertenparkplätze zu stellen, um an ihr Ziel zu kommen? 😳 🥺


  • dohle2611 hat geschrieben:
    ...abgesehen von den vielen teuren Autos die da auf den Behinderten Parkplätzen stehen.Mit was für Tricks kommen die zu Geld???


    --- keine Ahnung – mit arbeiten vielleicht?????

    Hallo zusammen,

    wenn ich "unterwegs" bin, dann im "dicken" Auto und Chauffeur.

    Voraussetzung ist das Merkzeichen aG im Ausweis sowie den entsprechenden Parkausweis und nicht, welches Auto man hat oder ob man arbeitet.

    übrigens:
    Missbrauch von Behindertenausweis wird bestraft
    Wer sich einen Behindertenausweis ausleiht, um leichter einen Parkplatz zu finden, muss mit ernsten Konsequenzen rechnen. Da es sich dabei um eine Straftat handelt, können der Falschparker als auch der eigentliche Ausweisbesitzer mit Geldstrafen oder bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Darauf weist der Sozialverband VdK hin. Lässt sich der Ausweisbesitzer chauffieren, ist das Parken auf Behindertenstellplätzen erlaubt.
    Na, Gott sei dank, denn selber kann ich nicht mehr Autofahren.
    Grüße von mir
    😉
  • AnnKathy hat geschrieben:
    dohle2611 hat geschrieben:
    ......Ich frage mich da nur wie andere es sich leisten können ......
    abgesehen von den vielen teuren Autos die da auf den Behinderten Parkplätzen stehen.Mit was für Tricks kommen die zu Geld???

    dohle, hast Du Dir vielleicht schon mal überlegt, dass auch Leute mit Geld behindert sein können und nicht nur die Berechtigung, sondern insbesondere aus gesundheitlichen Gründen gar keine andere Möglichkeit haben, sich auf die Behindertenparkplätze zu stellen, um an ihr Ziel zu kommen? 😳 🥺



    Oh ja das habe ich mir Überlegt als ich in Brake vor Famila amit frisch Amputierten Bein auf einem Behindertenparkplatz stand.Als neben mir ein Rover ebenfalls auf dem behindertenparkplatz hielt und mich darauf aufmerksam machte das hier nur leute mit einer behinderung stehen dürfen .Sprachens und Tänzelten beide hand in hand in die kaufhalle wollte eigend lich beiden meine Zwei gehilfen in den Rücken schmeisen aber da hätte ich mich ja mehr verletzt.Das ist tatsächlich so geschehenmeine Frau die schon Einkaufen war hatte die beiden auch noch gesehen und nichts von einer Behinderung bemerkt.
  • Dornroeschen hat geschrieben:
    dohle2611 hat geschrieben:
    ...abgesehen von den vielen teuren Autos die da auf den Behinderten Parkplätzen stehen.Mit was für Tricks kommen die zu Geld???


    --- keine Ahnung – mit arbeiten vielleicht?????

    Hallo zusammen,

    wenn ich "unterwegs" bin, dann im "dicken" Auto und Chauffeur.

    Voraussetzung ist das Merkzeichen aG im Ausweis sowie den entsprechenden Parkausweis und nicht, welches Auto man hat oder ob man arbeitet.

    übrigens:
    Missbrauch von Behindertenausweis wird bestraft
    Wer sich einen Behindertenausweis ausleiht, um leichter einen Parkplatz zu finden, muss mit ernsten Konsequenzen rechnen. Da es sich dabei um eine Straftat handelt, können der Falschparker als auch der eigentliche Ausweisbesitzer mit Geldstrafen oder bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Darauf weist der Sozialverband VdK hin. Lässt sich der Ausweisbesitzer chauffieren, ist das Parken auf Behindertenstellplätzen erlaubt.
    Na, Gott sei dank, denn selber kann ich nicht mehr Autofahren.
    Grüße von mir
    😉

    Das ist Rechtens, Ich habe aGB natürlich kann auch der Chauffeur den Parkplatz nutzen er holt ja schlieslich auch für einen Behinderten ein.
    Leider Kann ich auch nicht Arbeiten gehen den ich Habe keine beine ,nur noch eine Hand,habe Spontilose, Diabetes und einen Herzschrittmacher. Bin viele Jahre als Kraftfahrer gefahren ,bin bei der Reichsbahn 10Jahre gewesen ,Bin durch die Stasimangel gegangen und muß mir keine bemerkung gefallen lassen" wie vieleicht durch arbeit".Las Stecken
  • Wer austeilt, muss auch einstecken können...

    Habe mich über die Bezeichnung "Tricks" geärgert. Es gibt nämlich genügend Leute, die hart für’s Geld arbeiten (müssen). Also, nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielen.
    Wer sich angesprochen fühlt und sich für sich aus meinen Beiträgen einen Schuh bastelt ...

    Deine Situation ist sicherlich nicht einfach, andere haben’s aber auch nicht leicht und außerdem sieht man vielen Menschen auch eine schwere Behinderung als Laie nicht an.


    Alles Gute für Dich. 🥺
  • Hallo
    so langsam Koche ich innerlich 👿 und das Teufelchen
    flippt langsam aus.

    Was soll dieser Sozialneid ?????????????????

    Ist Behinderung auf gesellschaftliche Schichten begrenzt ?
    Oder dohle müssen bei dir alle die eine Behinderung haben am
    Rande der Gesellschaft leben ?Zum Glück trifft Behinderung oder
    Krankheit alle Gesellschaftlichekreise so mit auch Reiche.

    -Einwurf zum NAchdenken-
    "Wer neidisch ist, verübelt anderen ihren Lebensstandard. Oft entzündet
    sich der Neid an Besitztümern eines Mitmenschen oder seinem sichtbaren
    Erfolg: Man beneidet ihn um sein besonders dickes Gehalt, die große Villa
    oder das Luxusauto.
    Dem Neider geht es meist nicht darum, sich die
    missgönnten Güter selbst zu erarbeiten, sondern die Besserstellung des
    anderen aus der Welt zu schaffen
    "

    Ansonsten kannst du mich auch gerne zu diesem Kreis
    zählen, denn nur vom Augenschein her würde ich auch
    zu diesem Personenkreis zählen. Mein Auto ist auch
    nicht gerade als Kleinwagen zubezeichenen, 😀
    allerdings spare ich mir die Kosten für den Unterhalt
    von der Rente ab und es gab auch schon liebe Freunde die
    mir halfen Reperaturen zu bezahlen.

    Was deine Aufgeregtheit angeht bezüglich des Parkens
    kann ich dir teilweise Recht geben. Allerdings ist
    auch nicht jede Behinderung auf den ersten Blick sichtbar
    und man sollte aus diesem Grund schon vorsichtig sein.

    Was mir noch auf viel in deinem Beiträgen du scheinst den Menschen
    um dich rum zu missgönnen das sie froh und glücklich sind.
    Oder wie soll ich den Einwurf werten " sie gingen Hand in Hand
    tänzelnd in ...."

    Ich denke mal wer mich kennt wird das bestätigen, ich mache viel
    Scheiß und habe riesen Spass am Leben und versuche das auch nicht
    zu unterdrücken wenn ich unterwegs bin. Also lass den Menschen ihr
    Glück und ihre Freude.
    Griesgrämig daher kommende Menschen mit ohne ohne Behinderung
    gibt es genug auf dieser Welt.

    Damit du mich nicht falsch verstehst ich denke nicht Kapitalistisch
    sondern .......


  • Hallo dohle,

    für diejenigen Menschen mit Behinderung, die sich kein eigenes Auto leisten können (mit Eigenkapital oder Förderung) gibt es Fahrdienste, die auch finanziert werden. Mehr dazu findest Du im Info-Bereich:
    http://www.myhandicap.de/fahrdienst-rollstuhl-de.html

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit an mich oder meine Kollegen oder die Community! Wir alle hier freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀

    Bitte beachtet alle unsere Netiquette und geht respektvoll miteinander um! Vielen Dank!
  • surfer
    Optionen
    Hallo Leute,

    Ich weiß, das Arbeitsamt schlägt bei Behinderten meist nur die Standardsachen vor.
    Behindertenwerkstatt, Berufsbildungswerk- oder Förderungswerk für Behinderte oder bei Hochschulzugangsberechtigung bestenfalls das Studium mehr gibt es für die nicht.

    Was das mit dem Fahrdienst betrifft:

    Man kann bei aG und mind. 80% im Ausweis und ärztlichem Attest daß man die öffentlichen Verkehrsmittel nicht behinderungsbedingt benutzen kann, Taxigelder beantragen.
    Weitere Voraussetzung ist , daß man keinen nutzbaren PKW im Haushalt hat und das EK und Vermögen nicht hoch genug ist,

    Zuständig ist der Bezirk der Heimatregion im Rahmen der Eingliederungshilfe.

    LG

    Surfer

  • Guten Tag Dohle,..

    deine Aussage klingt nicht sehr positiv zu anderen Personen mit Behinderung. Finde ich persönlich nicht sehr gut, da wir alle im gleichen Boot sitzen. Und wie die anderen bereits schrieben, - nicht jede Behinderung ist für Außenstehende erkennbar.

    Meine Behinderung würdest du nur zum Teil sehen, da ich im Rolli bin, doch ich bin Mehrfachbehindert. Ich habe drei Behinderungen, ( zwei erworben durch Arbeitsunfall) wo du nur eine sehen kannst ( den Rolli ), die anderen 2 nicht. Und so möchte ich dich bitten diese Art der Bewertung einzustellen. Es ist weder fair nach Sachlich richtig, in Ordnung.

    Fülle bitte dein Profil aus, schreibe uns in welcher Form du behindert bist und wo du stehst. Vielleicht können wir dir dann noch den ein anderen Tip vermitteln uns austauschen.

    Viele Betroffene werden oft durch Ämter, Behörder, Träger auf die Pflichten verwiesen, doch ich mache in der Praxis immer wieder die Erfahrung, das sehr viele Betroffene nicht ihre Rechte kennen. Und oft lässt sich so die Situation verbessern, denn Leistungen gibt es genug, wenn die Bedingungen dazu erfüllt sind.

    Und so wünsche ich dir positive Gedanken und ein sonniges Wochenende, Mfg Lyn 😉


  • Ich habe niemanden angeraden es doch mal mit Arbeit zu versuchen.Deshalb finde ich es nicht sonderlich gut wenn das hier gemacht wird ohne zu schauen wie Alt ich bin und was ich gearbeitet habe als ich noch beide Beine hatte.
    Bitte Mein Account zu Löschen denn beleidigen und mir den Buhmann zuschieben das kann ich auch alleine
  • dohle2611 hat geschrieben:
    Ich habe niemanden angeraden es doch mal mit Arbeit zu versuchen.

    Hat das jemand behauptet?
    Deshalb finde ich es nicht sonderlich gut wenn das hier gemacht wird ohne zu schauen wie Alt ich bin und was ich gearbeitet habe als ich noch beide Beine hatte.
    Bitte Mein Account zu Löschen denn beleidigen und mir den Buhmann zuschieben das kann ich auch alleine

    Es geht auch nicht darum wie alt Du bist bzw.
    was und wie lange Du gearbeitet hast, sondern um Deine Äußerungen.

    Dazu brauche ich nichts weiter zu schreiben,
    das haben auch andere schon getan, was ich auch voll unterstütze.

    Wenn sich User darüber aufregen, was Du geschrieben hast,
    solltest Du Dich nicht wundern.

    Dass Du nun anderen den schwarzen Peter zuschieben
    und das Forum deshalb verlassen willst,
    finde ich bei allem Respekt für Deine Situation
    (viele haben es übrigens auch finanziell und gesundheitlich sehr schwer
    und ein langes Arbeitsleben hinter sich),
    gelinde gesagt, total unmöglich und unangemessen.

    Alles Gute für Deine Zukunft. 😉





  • Liebe Community,

    wie es aussieht haben nun alle Parteien ihren Standpunkt dargelegt. Da an dieser Stelle kein Dialog möglich scheint und unsere Kapazitäten am Wochenende sehr begrenzt sind, werde ich diesen Thread schließen.

    Ich bitte um Verständnis und Respekt für diese Entscheidung.

    Was den Löschungswunsch betrifft, werden wir dies selbstverständlich respektieren und nach dem langen Wochenende (Montag Feiertag) erledigen.

    Allen noch ein schönes Wochenende 😀
Diese Diskussion wurde geschlossen.