Kostenübernahme Inegrationsamt

Optionen
Hallo,

komme mal wieder an den grenzen meines wissens und google ist da auch nicht wirklich mein freund. Es geht um folgendes war heut bei der arge und der herr meinte ich soll einen brief aufsetzen an meine rentenversicherung zwecks kostenübernahme für das integrationsamt. Soweit so gut nur was schreib ich da? hat das vielleicht schonmal jemand gemacht oder erfahrung damit? bin da ziemlich ungeübt in sowas 😺 wäre für jede hilfe dankbar.

mfg
Cappo

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Cappo, 😛

    was für einen Antrag oder Hilfe willst du stellen?

    Mir ist einfach nicht ganz klar, warum du das dann nicht gleich übers Integrationsamt regeln kannst?

    Oder bekommst du eine Arbeit gefördert?😉

    Grüsse von Marianne
  • marry1
    Optionen
    Hallo Cappo,

    leider hast du nicht geschrieben welche Leistungen das Integrationsamt leisten soll. Das wäre vielleicht gut. Wenn es um Arbeitssuche geht, arbeitet das Amt seit diesem Jahr auch nur mit Vermittlungsgutschein.

    Liebe Grüße Marry
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Cappo,

    führ dein Anliegen doch bitte etwas genauer aus... das wäre sehr hilfreich, für alle, die dir Tipps geben möchten.
    Wir leiten deine Frage dann auch an einen unserer Fachexperten weiter, der dir vielleicht einen gezielten Rat geben kann.

    Viele Grüße und vielen Dank schon mal
    Michaela
  • Also die sollen mich unterstützen in der integration im Arbeitsleben.
  • Hallo Cappo, 😀

    also soweit ich das weiß ist das Integrationsamt dafür zuständig.

    Deshalb würde ich zuerst mal das zuständige Integrationsamt anrufen, weil du dann einen Sacharbeiter an der Strippe hast, wo du einen Namen eintragen kannst.
    Zur Not gehst du zum VDK.

    Sollte es sich um eine grundsätzliche Förderung handeln, würde ich schriftlich formulieren, 'was steht mir als beeinträchtigte Person zu, falls ich einen Arbeitsplatz habe'?

    Hast du einen Arbeitsplatz, oder in Aussicht?

    Den Namen des Sachbearbeiters der Arge würde ich mitangeben, weil die ja schließlich auch kommunizieren können, um welche Arbeit es sich handeln könnte oder es sich handelt.

    Ein bischen mehr Info wäre nicht verkehrt. 😉

    Grüsse von Marianne