Trete der Community bei

Registrieren

bournout auch ohne arbeit möglich

also da hab ich doch gleich ne frage. mein freund ist seit jahren arbeitslos nd klagt über ein bournout, weil er eine behinderung hat (querschnitt nach unfall) und alleinerziehender vater von drei kindern ist, das dritte kind ist auch behindert (downsyndrom). er sagt, ihm ist alles zu viel und er hat die selbewn symptome die man bei einem bournout hat... geht das überhaupt als hausmann?

Antworten

  • Hallo phil,

    ich glaube, deine frage nicht ganz zu verstehen. Meinst du, dass man generell als s.g. "hausmann" (so wie du deinen freund mit all den belastungen beschreibst) kein bornout bekommen kann oder geht es um irgendwelche anerkennungen seitens kv, versorgungsamt o.ä.?

    lg

    Ilse


  • Hallo Philosoph

    Ja, auch in dieser Situation kann man ein Burnout bekommen. Grundsätzlich kann aus jeder Situation, die eine Person überfordert, ein Burnout entstehen.

    Wir haben gerne heute einen Artikel zu diesem Thema aufgeschaltet, schau doch mal rein: http://www.myhandicap.de/burnout_depression_hilfe_psyche.html

    Arbeitslos, Behinderung, alleinerziehend von 3 (!) Kindern... Da ist ganz schön viel Druck dahinter.

    Vielleicht kannst du, oder andere Bekannte von ihm, einmal anbieten, etwas mit den Kinder zu unternehmen, damit er einen Tag ausspannen kann? Oder ihr geht mit ihm auf einen Ausflug und hört ihm einfach zu. Das wird ihm sicher gut tun und dafür sind Freunde ja da 😉

    Liebe Grüsse


  • Hallo Phil,

    ich finde auch, dass Dein Freund durchaus durch diese enorme Belastung zu einem Burnout gekommen sein kann.

    Maggie hat da wirklich gute Vorschläge gemacht, wie Freunde in dieser Situation helfen können.


    Es grüßt und wünscht Deinem Freund alles Gute

    lorivo


  • ja klar. kids sind schon heftig. aber ich würde das halt mal überbelastung nennen. der man braucht eine haushaltshilfe, besser noch eine frau!!!! 😃

    man muss ja nicht immer von bournout sprechen nur weil das gerade mode ist
  • Ach nee? 😳 😢 🙁
  • Philosoph hat geschrieben:
    ja klar. kids sind schon heftig. aber ich würde das halt mal überbelastung nennen. der man braucht eine haushaltshilfe, besser noch eine frau!!!! 😃

    man muss ja nicht immer von bournout sprechen nur weil das gerade mode ist

    Ach phil, ich finde das ist nun typisch MANN! 😉

    Spricht man bei alleinerziehenden frauen auch davon, dass sie eine haushaltshilfe, besser noch einen mann brauchen? Hab ich jedenfalls noch nicht gehört. 🥺

    Zum thema "burnout" gibt es ja jetzt einen neuen strang, den ich sehr gut finde.
    Es wird nun mal oft so bezeichnet wenn z.b. jemand ausgelaugt, überfordert (oder wie man es sonst nennen mag) ist. Sprachbegriffe verändern sich.

    Und? Haben du oder deine freunde eurem freund denn schon geholfen? 😆

    lg

    Ilse

  • klar. wir helfen wo geht. aber so leicht ist dass nicht, weil viele auch behinderungen haben und berufstätig sind ....


    aber man tut was man kann...
  • Hallo Philosoph, trotz gegensätzlicher Aussagen dazu hat die Erkrankung Burnout nur bedingt etwas mit einem möglichen Anstellungsverhältnis zu tun. Auch andere Formen von Überlastung können zu einem Buroout führen und sind dementsprechend zu behandeln.

    Der Kern der Erkrankung ist die fehlende eigene Bewältigungsmöglichkeit der anstehenden Aufgaben (erst mal egal, wer diese Aufgaben stellt).

    Bei allen eigenen Interpratationsversuchen rate ich dabei erst mal zu einem ruhigen Gespräch mit deinem Freund und einer Motivation zur Inanspruchnahme von Fachdiensten.

    Viele Grüße

    Michael
Diese Diskussion wurde geschlossen.