Ein Logo für Assistenzhunde in Deutschland

Optionen
Nach dem Vorbild Luxemburg möchten wir nun auch in Deutschland mit einer Initiative auf folgendes Problem aufmerksam machen:

In Deutschland ist es nach derzeitiger Gesetzgebung Assistenzhunden zwar weitesgehend erlaubt, öffentliche Gebäude oder z.B. Geschäfte mit Ihrem Frauchen oder Herrchen zu betreten, jedoch ist diese Regelung vielen nicht bekannt.

Wir starten daher zu diesem Thema eine Initiative in Deutschland um speziell auch hier in Deutschland auf dieses Thema aufmerksam zu machen und Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

Dieser Aufkleber soll Menschen mit Assistenzhunden an allen öffentlichen Orten des Alltags willkommen heißen:

Dieser Aufkleber kann an Schaufenstern und Türen angebracht werden. Er zeigt, dass Assistenzhunden der Zugang erlaubt ist.

Antworten

  • Ich find das eine tolle Idee. Wo bekommt man diesen Aufkleber zu kaufen?
  • Super Idee
    Können wir das auch gleich in die Schweiz importieren?
  • delphisanne63 hat geschrieben:
    Ich find das eine tolle Idee. Wo bekommt man diesen Aufkleber zu kaufen?


    Hallo Delphisanne,

    den Aufkleber gibt es nicht zu kaufen!

    Man kann ihn einfach bei VistaDogs anfordern!

    Schick uns einen Rückumschlag und wir senden Dir den Aufkleber kostenlos zu!

    Er hat das Format einer Postkarte.

    LG, Michel
  • colores hat geschrieben:
    Super Idee
    Können wir das auch gleich in die Schweiz importieren?


    Hallo Colores,

    ich schicke Dir den Aufkleber gerne auch länderübergreifend in die Schweiz! 😉

    Sende einen Rückumschlag an uns und wir schicken Dir gerne den Aufkleber.

    LG,

    Michel
    VistaDogs
  • Hallo Michel,

    wirklich eine tolle Idee!

    Viel Erfolg bei der Öffentlichkeitsarbeit! 😀
  • RP2000
    Optionen
    Ich finde die Idee auch sehr gut.
    Leider besteht in Deutschland im Bereich Barrierefreiheit (wozu m.M. nach auch Assistenzhunde gehören) doch ein recht großer Nachholebedarf und der Aufkleber kann dabei sicher sehr hilfreich sein.
  • Hallo Justin, hallo Ihr Lieben;

    die Öffentlichkeitsarbeit kommt langsam, aber sicher in Gang!

    Ich denke es ist sehr wichtig; dieses Thema mal näher zu beleuchten und darauf aufmerksam zu machen!

    Wir bekommen auch Anfragen aus mehreren Ländern, Anforderungen des Aufklebers und es bewegt sich was! Also bisher; schon ein toller Erfolg!!!

    Wer möchte, kann auch gerne einen Kommentar auf der Seite
    www.VistaDogs-Assistenzhunde.de dazu schreiben.

    Gerne freue ich mich auch über Einträge in unser neues Gästebuch auf unserer Hautseite www.VistaDogs.de

    Ich hoffe; die Angabe der Seiten hier, sind kein Problem!

    LG,

    M. Plotzki

    VistaDogs

  • Guten Morgen Michel,

    ich finde es toll was Ihr da auf den Weg bringt und einfach nur Super,- 😉

    Am Anfang meiner Behinderung lebte ich in einer Stadt wo ich in viele Läden nicht rein kam und so schickte ich einfach meinen Hund rein, dieser setze sich ordentlich in die Reihe bis Er dran war. Dann bellte Er kurz und die Verkäuferin wusste das ich Wünsche hatte zum Einkaufen und kam zu mir raus.

    Bellte Er nicht wusste die Verkäuferin, Zettel im Beutel und auch das Geld nahm es ab und tat alles rein, dann nahm Maik ( Hund) es und kam zu mir zurück. Beim Fleischer hat es immer ein wenig länger gedauert, weil der hatte auch einen Hund und hier musste man erst mal Guten Morgen sagen ausgiebig. Grins, - auch das gab es. Das war am Anfang seiner Ausbildung.( Das sind so Episoden die man nicht vergisst)

    Und so finde ich Euren Aufkleber nur Super. Heute lebe ich an einem anderen Ort, nur es gibt viele Personen im Rolli und mit Behinderung / Assistenzhund in meinem Umfeld. Viele Läden haben Treppen weil diese in Altbauten integriert wurden und so für einen Rollstuhlfahrer / rin nicht zugänglich sind. Und so ist Eure Idee einfach nur toll, - und es kann die Rechtsunsicherheit zu beiden Seiten geklärt werden. Mfg Lyn 😉


  • Lyn hat geschrieben:... Am Anfang meiner Behinderung lebte ich in einer Stadt wo ich in viele Läden nicht rein kam und so schickte ich einfach meinen Hund rein, dieser setze sich ordentlich in die Reihe bis Er dran war. Dann bellte Er kurz und die Verkäuferin wusste das ich Wünsche hatte zum Einkaufen und kam zu mir raus.

    Bellte Er nicht wusste die Verkäuferin, Zettel im Beutel und auch das Geld nahm es ab und tat alles rein, dann nahm Maik ( Hund) es und kam zu mir zurück. Beim Fleischer hat es immer ein wenig länger gedauert, weil der hatte auch einen Hund und hier musste man erst mal Guten Morgen sagen ausgiebig. Grins, - auch das gab es. Das war am Anfang seiner Ausbildung.( Das sind so Episoden die man nicht vergisst)...

    Hallo Lyn,

    diese Erzählung über die Einkäufe von deinem Maik finde ich richtig süß!
    Das hat mir heute - irgendwie ein trübsinner Tag - ein erstes fröhliches Gefühl hervorgezaubert. Danke! 😉

    Hallo Michel,

    die Idee mit euren Aufklebern ist genial!


    LG

    Rosi
  • Hallo,

    ich habe die Aufkleber bekommen!!!

    Ich war heute in Bensheim unterwegs und die Geschäftsinhaber waren sehr aufgeschlossen und viele haben ihn direkt an die Tür geklebt!

    Wer welche haben möchte oder auch welche verteilen möchte, kann sich gerne melden.

    LG

    Michel
Diese Diskussion wurde geschlossen.