Rollstuhlhandschuhe auf Rezept?

Optionen
Hi Leute!
Weiß jemand Bescheid ob man Rollstuhlhandschuhe als Hilfsmittel von KK bezahlt bekommen kann? Welche Erfahrungen habt ihr?
Gruß
Helena

Antworten

  • stubsi
    Optionen
    Hallo Lurelei,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Also ganz ehrlich habe noch nie gehört, dass man Rollihandschuhe über die KK bekommt. Ich habe noch niemals nachgefragt und kaufe meine immer beim Aldi.

    Die gibt es immer so im Herbst oder im Frühjahr und dann kaufe ich meist so an die 3 Paar und die sind dann sehr preiswert.

    Aber kannst ja vielleicht man anfragen, würde mich freuen wenn du mir dann bescheid geben würdest was dabei herausgekommen ist.

    Alles Liebe und Gute wünscht dir

    STUBSI😉


  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo STUBSI!
    Herzlichen Dank für deine Antwort. Meine Handschuhe habe ich bei Lidl gekauft. War auch schön günstig. Leider nur ein Paar und sie gibt es nicht mehr. 🙁 Für das normale Wetter sind sie bei dem Preis sehr gut, muss ich sagen. Aber sie werden beim starken Schneefall und beim Regen auch nach einer Weile nass. Und da ich oft Stunden lang bei jedem Wetter unterwegs bin, tut es Nässe und Kälte den Händen nicht gut. Es tut dann tierisch weh. 😢
    Ich bin bei der Suche nach richtig wasserdichten. Im letzten "Handicap-Mgazin" gibt es einen Artikel über Rollstuhlhandschuhe für den Winter von der Firma Chiba Gloves, die sollten Dank einer Membran wasserdicht sein. Ich habe im Internet sie gefunden... doch bei dem Preis kann ich sie mir nicht leisten. Sie kosten satte 45 Euro.😳 Ich dachte, da es richtige Rollstuhlhandschuhe, könnte vielleicht KK die Kosten übernehmen.
    Gruß
    Helena
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,

    die Krankenkasse bezahlt keine Handschuhe. (haben wir bis jetzt immer abgelehnt bekommen – mit Begründung Gebrauchsgegenstand))

    Die Berufsgenossenschaft hat es teilweise für ihre Versicherten schon übernommen.

    Diese Rolli-Handschuhe (bzw. Fahrradhandschuhe) kann man aber teilweise sehr preiswert beim Discounter kaufen.

    Angela Uhlemann
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Angela!

    Es ist schade, dass KK keine Rollstuhlhandschuhe bezahlt.
    Das sind WIRKLICH Rolli-Handschuhe und nicht Fahrradhandschuhe. So steht es wenigstens beim Hersteller in der Beschreibung des Artikels. Auch Sanihäuser haben in ihren Katalogen welche. Die meisten Rolli-Handschuhe und besonders die von Discountern sind sehr saugfähig. Die sind gut, aber nur für trockenes Wetter. Leider. Bis jetzt habe ich wasserdichte nur bei Feuerwehr- und Arbeitshandschuhen (z.B. FerdyF) gefunden. Aber sie haben auch zwei Nachteile: 1. die sind auch nicht billig und 2. ihre kleinste Größe ist trotzdem für Frauenhände zu groß.
    Bei Handschuhen von Chiba Gloves dachte ich, vielleicht übernimmt KK die Kosten, wenn die Handschuhe schon Rollstuhlhandschuhe heißen. Schade, dass es nicht der Fall ist.
    Kannst du bitte über Kostenübernahme von Berufsgenossenschaft etwas ausführlicher schreiben? Für wen übernimmt sie die Kosten? Ich bin berufstätig. Bedeutet das, dass ich auch diese Versicherung habe?
    Danke im voraus für deine Antwort!
    Gruß Helena


  • MyHandicap User
    Optionen
    Liebe Lurelei,

    ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich Deine Frage beantworte 😀

    Als Berufstätige bist Du bei der Berufsgenossenschaft Deiner Branche / der Unfallversicherung versichert. Diese übernehmen Kosten für Hilfsmittel jedoch nur, wenn die Behinderung aus einem Betriebsunfall (oder einem Unfall auf dem Arbeitsweg) bzw. einer Berufskrankheit resultiert.

    Sollte das bei Dir der Fall, kannst Du es über Deine Berufsgenossenschaft / Unfallversicherung versuchen. Ansonsten ist die Krankenkasse weiterhin Dein Ansprechpartner für Kostenübernahmen dieser Art.

    Lieben Gruß,

    Tom
    MyHandicap
  • MyHandicap User
    Optionen
    Danke, Tom.
    Ich versuche dann doch bei der KK. Die Berufsgenossenschaft ist nicht mein Fall.
    Gruß
    Helena
Diese Diskussion wurde geschlossen.