Wie ist das bei myhandicap? Gehn sie auf persönliche und Familiäre situationen ein oder ist haupsach

Optionen
Möchte meine Familie nicht alleine lassen und alle Arbeit meiner Frau aufbürden.Sie arbeitet über 100% und ist selbst gesundheitlich angeschlagen.

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Guten Tag Brain und ein herzliches Willkommen bei uns 😀

    Ich verstehe deine Frage noch nicht ganz.
    Möchtest du dich bei MyHandicap
    als Mitarbeiter bewerben? Oder was schwebt dir vor?

    Bitte hilf mir inhaltlich auf die Sprünge.

    Viele Grüsse

    Handschuh
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Brain

    Erstmal herzlich willkommen in unserem Forum, schön, dass du zu uns gefunden hast!

    Natürlich versuchen wir immer, die Gesamtsituation unserer User zu berücksichtigen. Es gibt viele Möglichkeiten für dich, deine Familie zu unterstützen. Da wir deine Situation nicht kennen, kann ich (noch) keine genaueren Auskünfte geben. Vielleicht möchtest du uns etwas mehr von dir erzählen? Das kannst du natürlich auch per "private Nachricht" oder per Email an kontakt(at)myhandicap.ch .

    Auch in unserem aktuellen Programm Jobs für Behinderte - Behinderte für Jobs nehmen wir Rücksicht auf die persönliche Situation der Personen, die sich an uns wenden. Ich habe deine Frage an die Verantwortliche dieses Programms weitergeleitet und sie wird dir bald antworten. Vielleicht ist genau dieses Programm etwas für dich!

    Bis dahin sieh dich doch etwas auf unserer Website um, da findest du sicher viele interessante Dinge.

    Liebe Grüsse

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Maggie.Es freut mich das ich so schnell eine Antwort bekommen habe.
    Es ist so nach mehreren Gehirn Operationen 1Jahr reha hat mir der Arbeitgeber gekündigt und ich wurde zur RAF
    geschickt.Ich war mit der ganzen Situation überfordert da ich Gedächnisprobleme habe.Man hat mich dann bei der IV angemeldet und alles ist für mich ein Alptraum.Die IV macht jetzt Druck und ich habe neben den Gedächnisproblemen auch das Bedürfnis meine Familie nicht alleine lassen zu wollen.
    Ich selbst bekomme und habe leider psychische Probleme wenn ich in die Enge getrieben werde oder psychisch Stress bekomme bzw Gedächnisaussetzer und vermischte Erinnerungen ,orientierungsprobleme.Ich selbst weiss es ist nicht gut alleine zu sein.Aber das bin ich nicht.Meine Frau ,mein Sohn und meine Grossmutter wohnen unter einem Dach.Meine Frau ist über 100% arbeitstätig und ich möchte nicht das Sie neben der Arbeit noch mehr Arbeit hat.Wäsche,Hausreinigen,Einkaufen und sich noch um den Sohn kümmern wenn Er von der Schule kommt was Sie sowieso macht weil Sie eine unglaublich liebe Mama ist .Ihn in eine Ganztagesschule zu geben möchten wir auf gar keinen fall.Er ist ein unglaublich liebes Kind,sehr feinfühlend und wir möchten nicht das Er das Gefühl bekommt abgeschoben zu werden und davon noch einen Schaden kriegt.
    Die IV macht soviel Stress ich komme mir vor wie ein Simulant.

    Ich wäre froh ich wäre ganz gesund und könnte alles verwirklichen was ich vor meiner Diagnose "Neurozytom" machen wollte.

    Am Mittwoch den 26.Januar habe ich einen Termin bei der IV.Ich habe Angst.
Diese Diskussion wurde geschlossen.