bekomme ich eine plegestufe da ein arm habe ohne jekliche funktion und einer funktioniert noch

Optionen

Antworten

  • Hallo Hardstyler,

    ob du eine Pflegestufe erhältst, hängt ganz davon ab, welchen Pflegebedarf du hast.
    Hier ist eine Tabelle, an der du dich orientieren kannst:
    http://www.myhandicap.de/fileadmin/myhandicap_de/web-inhalte/Recht_Soziales/Soziales/Pflegeversicherung/Tabelle_Pflegestufen.pdf

    Viele Grüße sendet dir
    Michaela
  • surfer
    Optionen
    Hallo Hardstyler 88,

    Um dann einen Antrag auf die Erteilung einer Pflegestufe stellen zu können sind fachärztliche Gutachten über die Behinderung und vor allem die damit verbundenen Hindernisse in allen Lebensbereichen des Alltags sehr wichtig. Danach erfolgt eine Untersuchung durch den medizinischen Dienst der Pflegekassen, die an Deine KK angeschlossen sind.

    Auf keinen Fall darf man zu positiv darstellen, was man alles kann, besser beim Gespräch bzw. bei der Untersuchung eine Hilfsperson dabeihaben.
    Karin M. ein Mitglied in unserem Forum weiß da noch mehr Tips.

    Gruß

    Surfer
  • habe schon einen antrag gestellt doch der wurde abgelehnt mir fehlen 6 minuten

    kann viele dinge nicht machen da ich nur ein arm zur verfügung habe und meine freundin mich bei vielen sachen unterstützen muss

    also was soll ich denn nun machen

    lg
  • Hallo, geht mir genauso, mein linker Arm ist zwar vorhanden, aber, da gelähmt, zu nichts sinnvollem zu gebrauchen. Habe auch keine Pflegestufe bekommen, obwohl ich ja halbseitig gelähmt bin, im Rollstuhl sitze und auch noch einen Gesichtsfeldausfall nach links habe.Ich kann eben in der Grundpflege noch selber zu viel.
    Grüße Detlev
  • Hallo hardstyler,

    es ist heute leider üblich, dass die Kassen erstmal fast alles ablehnen. Üblicherweise wollen die sehen, ob man etwas wirklich braucht. Denn dann geht man in den Widerspruch.

    Dieser nützt Dir allerdings nicht viel, wenn Dir tatsächlich diese 6 Minuten fehlen. So ärgerlich das ist. 6 Minuten sind zwar nur 6 Minuten aber eben doch 6 Minuten.

    Es sei denn natürlich, die festgestellten Pflegezeiten weichen von den tatsächlichen und mit dem Gutachter besprochenen Zeiten ab.

    Wenn nicht, kannst Du jetzt natürlich nicht nach dem Bescheid sagen, da sind jetzt aber auf einmal doch 7 Minuten mehr... 🙁

    Was man allerdings machen kann, ist, in einiger Zeit einen erneuten Antrag zu stellen. Mit der Begründung, dass sich Dein Zustand noch mal verschlimmert hat.
    Und dann sollte man sich bereits vor der Begutachtung Gedanken um die Zeiten machen. Dabei hilft auch ein sog. Pflegetagebuch. - Hierfür gibt es im Internet auch zahlreiche Vorlagen 😀

    Bei weiteren Fragen wende Dich gern jederzeit wieder an mich oder meine Kollegen! Wir freuen uns, wenn wir helfen dürfen 😀