Privater Assitenzhund

Optionen
Hallo Hunde-Experten,
ich möchte euch für Eure tollen Beitrage zu meinem Thema "Hund zum Bus/Bahn fahren danken.
Die sind echt hilfreich !!!!
Ich werde sie in meine Überlegungen mit einbeziehen.
Was für ein Typ Hund sollte ein Assistenzhund sein?
Nach meiner Ansicht sollte ich intelligent und menschenfreundlich sein (will to please - wie die Engländer sagen). Aber was noch ?
Ich habe mir überlegt, dass er mittelgroß sein sollte, sonst übersieht man ihn ja. Möglicherweise hat ein Labrador einen zu starken Willen im Gegensatz zu einem Golden Retriever. Ist Eurer Meinung ein Golden Retriever besser zu Handhaben für einen Anfänger wie mich ?
Allerdings möchte ich auch keine "Schlaftablette" als Hund.
Leider weiß ich nicht, wie man Kommentare zu meinen Beitragen und auf Forumsfragen antwortet
im Forum macht. Ich bin ganz neu im Forum.

Eine gute Adventszeit wünsche ich
Sille

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Ich habe eine Schäferhund Rottweiler Mix Hündin mit großen Rottweiler Anteil. Sie ist sehr lieb und ist von uns selbst erzogen.

    Mittlerweile ist aber nichts mehr los mit ihr, 15Jahre alt und wird nicht mehr lange machen.

    Aber so war sie sehr aufmerksam auf Befehl, lief oder besser klebte auf Befehl mir am Bein beim Gassi. Lies keine Fremden aufs Grundstück, nur wenn sie das ok von uns bekam.

    Hat nie gebissen aber ein paar Macken waren aber inklusive.

  • MyHandicap User
    Optionen
    Moin Sille,

    am besten,du stellst deine konkrete Fragen zu deinem Assistenzhund direkt einem Fachmann. Das wäre z.B. der Michel, er ist unter VISTADOGS hier im Forum gemeldet, er bildet Assistenz- und Begleithunde auch gemeinsam mit seinen Haltern aus.

    Er berät dich aber auch gerne bei all deinen Fragen und hilft dir bei der "richtigen" Wahl, denn der Hund muss ja in vielen Punkten zu dir passen Und du zu ihm. 😀. Seine Webseite :

    www.vistadogs.de

    Er ist ein ganz Netter, du musst keine Scheu haben, ihn anzuschreiben, bestell ihm einfach schöne Grüsse von mir.

    So pauschal ist deine Frage, ob Labrador oder Goldie gar nicht zu beantworten. Thom hat dir ja schon gut geantwortet in deinem ersten Thread, er hat mit Gary ja einen tollen Labrador. Den "will to please" haben beide Rassen, wie ganz viele andere Hunderassen auch. Mir wäre der Goldie zu "lahmarschig", die, die ich kenne, sind allesamt gutmütige Schlaftabletten. Goldiebesitzer werden mich jetzt lynchen 😉 , aber ich habe ja schon meinen 2. Border und eben andere "Ansprüche" an meinen Hund, ich brauche Temperament. Ein anderer würde an einem Border verzweifeln und dem Goldie den Vorzug geben. Und ein Labbi liegt vom Temperament so zwischen den beiden, Tendenz aber eher zum Border, was Arbeits -und Spieltrieb betrifft.

    Du kannst übrigens direkt auf dein Thema antworten in dem du unter dem Text auf den Button "Antworten" klickst.
Diese Diskussion wurde geschlossen.