Neue Kollegen, alte Fragen

Optionen
Liebe User

Lernt man neue Menschen kennen, wird man immer wieder mit den gleichen Fragen zu seiner Behinderung konfrontiert. Das ist auch nicht anders, wenn man eine neue Arbeitsstelle antritt.
Wie man sich selbstbewusst vorstellt, erfahrt Ihr in unserem neuesten Artikel

Für CH: http://www.myhandicap.ch/behinderung_job_vorstellung-kollegen-ch.html
Für DE: http://www.myhandicap.de/behinderung_job_vorstellung-kollegen.html

Liebe Grüsse

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Herzlichen Dank für die Links, sehr hilfreich!

    Viele Grüße
    Boonie 😉
  • MyHandicap User
    Optionen
    Ich fange im Mai nächsten Jahres mein Praktikum im Rahmen der Ausbildung als Industriekauffrau an, daher interessiert mich das Thema auch.
    Das bezieht sich ja jetzt mehr auf körperliche bzw. sichtbare Behinderungen. Weil ich eine psychische Krankheit habe, würde ich den Kollegen das nicht gleich auf die Nase binden. Ich sage, wenn mich jemand fremdes nach meiner Krankheit fragt, meistens : Schilddrüsenunterfunktion - das habe ich auch, ist ja keine Lüge.
    Aber was ich sonst noch habe, geht die Leute erstmal nichts an. Ich denke, da gibt es noch zu viele Vorurteile. Dass man bewundert werden kann, wenn man trotz so einer Krankheit arbeiten kann, ist schon wahr. Das sollte eigentlich so sein, wenn man bedenkt, wie viele psychisch Kranke keinen Job haben. Aber es reicht mir aus, wenn ich innerlich diesen Respekt vor mir selber habe und weiß, was ich leiste.
Diese Diskussion wurde geschlossen.