Rettung der Mineure

Optionen
Hallo, schaut ihr auch gerade die TRettung der Mineure? Ich finde es voll daneben, dass ich das auf CNN schauen musss, weil auf allen schweizer und deutschen sendern Schnulzensoapoperas laufen. statt die übertragung der rettung!

Wer nicht schaut, hier ein Update: die kapsel ging gerade runter für den 7. Mineur. Sechs sind schon da und alle wohlauf.

Gruss, Klara
«13

Antworten

  • Hallo Suneschii,

    ich finde es total Klasse das die Kumpels nun endlich gerettet werden können.

    Doch ich halte die Rettung sollte so weit wie möglich unter Ausschluß von Kameras stattfinden, sie waren einige Wochen, ja Monate unter Erde, können nicht mehr richtig sehen, hatten all die Zeit da unten keinerlei Privatsspähre, jetzt raubt man sie ihnen auch noch?

    Wir leben in einer Welt voller Voyeurismus, auch wenn ich mit ihnen fiebere und ihnen alles gute wünsche, so gestehe ich ihnen doch ihre Privatsspähre zu, gerade nach solch einer schweren Zeit.

    Scheinbar ist es in unserer Zeit Gang und Gebe geworden, so weit wie möglich vieles über sich und andere ins Internet zu stellen, alles über andere erfahren zu wollen und dabei anderen die das nicht wollen oder wie hier, nicht in der Hand haben, aus der Hand zu nehmen und fremd zu bestimmen.

    Man kann auch mit ihnen fühlen und sich mit ihnen freuen, wenn sie gerettet sind.

    lg Cross




  • Crossover64 hat geschrieben:
    Hallo Suneschii,

    ich finde es total Klasse das die Kumpels nun endlich gerettet werden können.

    Doch ich halte die Rettung sollte so weit wie möglich unter Ausschluß von Kameras stattfinden, sie waren einige Wochen, ja Monate unter Erde, können nicht mehr richtig sehen, hatten all die Zeit da unten keinerlei Privatsspähre, jetzt raubt man sie ihnen auch noch?

    Wir leben in einer Welt voller Voyeurismus, auch wenn ich mit ihnen fiebere und ihnen alles gute wünsche, so gestehe ich ihnen doch ihre Privatsspähre zu, gerade nach solch einer schweren Zeit.

    Scheinbar ist es in unserer Zeit Gang und Gebe geworden, so weit wie möglich vieles über sich und andere ins Internet zu stellen, alles über andere erfahren zu wollen und dabei anderen die das nicht wollen oder wie hier, nicht in der Hand haben, aus der Hand zu nehmen und fremd zu bestimmen.

    Man kann auch mit ihnen fühlen und sich mit ihnen freuen, wenn sie gerettet sind.

    lg Cross

    So eng würde ich das nich sehen Cross,😀
    ich glaube die Anteilname aus der ganzen Welt war für die Kumpels und ihre Familien sehr positiv. Die ist es immer noch - wir alle freuen uns sehr das die gerettet sind. Deshalb glaube ich das die Kumpels das wissen und Ihre Freude auch uns mitteilen möchten.
    Wenn sie geretet sind und oben angekommen sind und untersucht sind dann soll man se auf jeden Fall in Ruhe lasen und von Medien schutzen.Damit sie wieder ihr Leben geniessen konnen und mit ihren Familien ungestört sind. Für Interviews und änliches wird später noch genug Zeit
    LG
    Tabathea




  • Was meinst Du was für die TV Sender am wichtigsten dabei ist?

    Ich denke die Quote um das ganze re zu finanzieren, die Leute an sich sind erstmal zweitrangig.

    Und ich möchte den erleben, der so round abound 2 oder mehr Monate unter der Erde mit Ängsten ausgehaart hat, fast blind ist, dann hoch kommt und Millionen Menschen zusehen und sich wohl fühlt.


    Ich höre gern den Radiosender SWR3, die haben es sich schon seit vielen Jahren angewöhnt in ihren Verkehrsdurchsagen bei Staus die durch neugierige Autofahrer, bei einem Unfall auf der Autobahn in Gegenrichtung entstehen, zu sagen: durch Gaffer.

    Die Gesellschaft will alles wissen, es wird alles gern veröffentlicht aber keiner wills gesehen haben.

    Bild Dir Deine Meinung, herzlich willkommen in der Zukunft. fg

    und provokante Grüße😀

    Cross


  • Hallo Zusammen,

    ja ich bin auch schon seit heute Nacht am gucken. Immer wenn ich diese Nacht zur Toilette mußte, machte ich den Fernseher an um mich über den neusten Stand zu informieren. Seit 5:00 Uhr habe ich den Fernseher nicht mehr aus gemacht. Ich finde die Rettung dieser 33 Bergleute so unglaublich toll, daß ich nicht einen Kumpel verpassen möchte, der heraus geholt wird. Ich habe seit gestern Abend eine Kerze für diese Kumpel brennen, damit sie alle gut beschützt ans Tageslicht geholt werden können. Heute Abend bei Stern TV wird bestimmt einer der Lengede-Kumpel im Studio sein und von seinen Erlebnissen berichten.

    Gruß Karin
  • Crossover64 hat geschrieben:
    Hallo Suneschii,

    ich finde es total Klasse das die Kumpels nun endlich gerettet werden können.

    Doch ich halte die Rettung sollte so weit wie möglich unter Ausschluß von Kameras stattfinden, sie waren einige Wochen, ja Monate unter Erde, können nicht mehr richtig sehen, hatten all die Zeit da unten keinerlei Privatsspähre, jetzt raubt man sie ihnen auch noch?

    Wir leben in einer Welt voller Voyeurismus, auch wenn ich mit ihnen fiebere und ihnen alles gute wünsche, so gestehe ich ihnen doch ihre Privatsspähre zu, gerade nach solch einer schweren Zeit.

    Scheinbar ist es in unserer Zeit Gang und Gebe geworden, so weit wie möglich vieles über sich und andere ins Internet zu stellen, alles über andere erfahren zu wollen und dabei anderen die das nicht wollen oder wie hier, nicht in der Hand haben, aus der Hand zu nehmen und fremd zu bestimmen.

    Man kann auch mit ihnen fühlen und sich mit ihnen freuen, wenn sie gerettet sind.

    lg Cross



    Hallo Cross,

    früher wurde nicht anders über solche Dinge berichtet. Es gibt einige Ereignisse aus den 70ern, an die ich mich gut erinnere, über die in den Medien genauso fieberhaft wie heute berichtet wurde. So lange die Privatsphäre der Kumpel in Chile nicht verletzt wird, sollte die Welt an dieser großartigen Rettung teil haben dürfen.

    Gruß Karin
  • Tabathea hat geschrieben:
    Wenn die geretet sind und oben angekommen sind und untersucht sind dann soll man sie auf jeden Fall in Ruhe lasen und von Medien schutzen.Damit sie wieder ihr Leben geniessen konnen und mit ihren Familien ungestört sind. Für Interviews und änliches wird später noch genug Zeit
    LG
    Tabathea


    Genau so wird es gerade in Chile gemacht. Die Kumpel sollen sich erst einmal an ihr normales Leben gewöhnen. Deshalb isoliert man sie gegenüber der Öffentlichkeit. Diskreter könnte man diese Rettung nicht gestalten. 😉

    Karin
  • Crossover64 hat geschrieben:
    Was meinst Du was für die TV Sender am wichtigsten dabei ist?

    Ich denke die Quote um das ganze re zu finanzieren, die Leute an sich sind erstmal zweitrangig.

    Und ich möchte den erleben, der so round abound 2 oder mehr Monate unter der Erde mit Ängsten ausgehaart hat, fast blind ist, dann hoch kommt und Millionen Menschen zusehen und sich wohl fühlt.


    Ich höre gern den Radiosender SWR3, die haben es sich schon seit vielen Jahren angewöhnt in ihren Verkehrsdurchsagen bei Staus die durch neugierige Autofahrer, bei einem Unfall auf der Autobahn in Gegenrichtung entstehen, zu sagen: durch Gaffer.

    Die Gesellschaft will alles wissen, es wird alles gern veröffentlicht aber keiner wills gesehen haben.

    Bild Dir Deine Meinung, herzlich willkommen in der Zukunft. fg

    und provokante Grüße😀

    Cross




    Ach Cross 😀 ich liebe Diskusionen und die haben nur Sinn wenn nicht alle gleiches denken. Freue mich sehr über Deine provokanten Grüße und gebe Dir genauso provokant ...Teilrecht. Wie ich das vorhin schon getan habe 😃

    Was die Medien wollen oder besser gesagt was die Bullevarmedien wollen ist das eine. Was die Kumpels machen werden oder werden wollen oder mussen ist das andere. Bis jetzt finde ich das sich die Berichte sehr im normalen Grenzen halten. Normal meine ich eben nicht Gaffer die wissen wollen ob jeder die richtigen Unterhose trägt und wie es um seine Ehe steht und ob da oder dort nicht ein Skandal zu finden ist.
    Normal, weil es eben das Ganze eine echt wundersame Rettung ist. Ganze Welt fibert mit und füllt mit dem Familien und den Geretteten.

    Die Kumpels und die Familien sind psychologisch (schon die ganze Zeit) betreut. Seit ich das ganze beobachte finde ich das es echt gut gemacht ist. Alle sind vorbereitet auf das was kommen kann. Wenn weiter alles so zürickhaltend läuft finde ich das prima.

    Klar ist mir auch das auch Sender oder Medien geben wird die um jeden Preis versuchen oder versuchen werden ihr Suppchen zu kochen und ich hoffe das man den Kumpels und ihren Familien weiter beisteht und sie ein wenig beret in sachen Medienpresenz. Bis jetzt ist sogar (psychologisch gesehen) die Reienfolge in welche die Kumpels geholt werden sehr klug und richtig gewählt. Die Kumpels wissen(habe ich den Eindruck ) ganz genau was sie erwartet und bis jetzt scheinen sie mir sehr gut darauf vorbereitet zu sein.
    lg
    Tabathea
  • hallo @ all,

    suneschii hatte gefragt warum nur bbc was bringt. selbst n24 hat es den ganzen tag laufen lassen und auch allle anderen sender haben immer wieder reingeschaltet.

    es ist toll das sie diese menschen hochgeholt haben und auch zwei monate vor ihrer eigentlichen prognose.

    nur frage ich mich warum wird es so hochgespielt? meineserachtens doch nur um zuschaerzahlen zu haben. hallo hollywood ist schon bei kanapp 40.millionen angekommen um diese geschichte zu verfilmen.
    habe auch reingeschaut heut morgen weil ich mal wieder net schlafen konnte und nichts anders drinn war. die kumpels haben ausgemacht keiner sagt was bis alle draußen sind und dann um 16 uhr sitzt einer da und erzählt der presse alles und kassiert die millionen dafür. ist doch nur show.

    dann dieses gelabere über gott hat uns bewahrt und so wieter. hallo da kann einem schlecht werden. würde es diesen typen geben wären sie net in diese situation gekommen.

    gibt es nicths wichtigeres was unternommen werden muss, zb. endlich mal eine regierung die wirklich für uns da ist und auch endlichmal den der geld aht bluten lässt und nicht nur die, die keines haben.
    nee da gibt es 24 stunden sondersendung um von den wichtigen problemen abzulenken.

    es ist toll das diese menschen geretet worden aber was betrifft das mich? oder jeden anderen von uns der nichts damit zu tun hat?

    stuutgat21 ist mitlerweile langweilig geworden also mal was neues und das wird auch noch die nächsten wochen ausgeschmückt, aber wo bleiben dann die realen probleme in unserem land?

    hab vorhin mal durch geschaltet und siehe da wieder so ein pfaffe der sagte ja gott wollte das sie nicht streben, hallo der mensch und die technik hat sie gertettet und nicht irgendein wunderwesen.

    es ist doch alles nur geldmacherrei und nichts weiter, selbst der staatpräsident von chile hat gesagt, dieses unglück hat uns vielmehr mit den anderen staaten verbunden. war das jetzt nur aussenpolitik?

    lg ralle
  • Juhuu jetzt sind alle oben 😀. Hab nix im TV gesehen nur auf Focus den Tagesablauf gelesen. Morgen stell ich gleich mein Chile-flieger auf dem Schreibtisch 😀.

    LG Keana
  • Aber es ist doch schön wenn man GUTE nachtichten gebracht werden! nicht nur da eine bombe, da noch eine, dort 100te tode, kinder vergewaltigt, dämme gebrochen... 33 Menschenleben gerettet, familien wieder zusammengeführt, tolle technik und zusammen halt! Das ist doch einfach mal schön wenn so etwas auch in den nachtrichten koimmt.

    ausserdem wurde die mineure nach der rettung weggebracht und wurden nicht ständig von kameras verfolgt.ich finde, sie haben es sehr dezent gemacht. In china werde so viele bergleute verschüttet und einfach unten gelassen, egal ob sie noch leben oder nicht. Aber hier wurden keine kosten geschäut und die mineure wurden gerettet, das ist doch toll, das darf man doch teilen!
    Die privatsphäre wurde auch nicht verletzt, man sah kurze ausschnitte von unten, die zeigten, dass die leute noch leben. man sah keine nackten oder entwürdigten situationen. von den briefen wurde nur kurze ausschnitte gezeigt/veröffenticht. ich bin sowieso pberrascht, dass das so verhältnismässig dezent gelaufen ist.

    wenn schon mal was gutes passiert, darf man das echt bringen!!
  • Suneschii hat geschrieben:
    Aber es ist doch schön wenn man GUTE nachtichten gebracht werden! nicht nur da eine bombe, da noch eine, dort 100te tode, kinder vergewaltigt, dämme gebrochen... 33 Menschenleben gerettet, familien wieder zusammengeführt, tolle technik und zusammen halt! Das ist doch einfach mal schön wenn so etwas auch in den nachtrichten koimmt.

    ausserdem wurde die mineure nach der rettung weggebracht und wurden nicht ständig von kameras verfolgt.ich finde, sie haben es sehr dezent gemacht. In china werde so viele bergleute verschüttet und einfach unten gelassen, egal ob sie noch leben oder nicht. Aber hier wurden keine kosten geschäut und die mineure wurden gerettet, das ist doch toll, das darf man doch teilen!
    Die privatsphäre wurde auch nicht verletzt, man sah kurze ausschnitte von unten, die zeigten, dass die leute noch leben. man sah keine nackten oder entwürdigten situationen. von den briefen wurde nur kurze ausschnitte gezeigt/veröffenticht. ich bin sowieso pberrascht, dass das so verhältnismässig dezent gelaufen ist.

    wenn schon mal was gutes passiert, darf man das echt bringen!!


    Hallo Sunneschii,

    sehe das genauso. Außerdem finde ich das diese Euphorie ansteckt und uns hilft kriesen besser aus zu halten.

    Gruß Karin
  • Suneschii hat geschrieben:
    Aber es ist doch schön wenn man GUTE nachtichten gebracht werden! nicht nur da eine bombe, da noch eine, dort 100te tode, kinder vergewaltigt, dämme gebrochen... 33 Menschenleben gerettet, familien wieder zusammengeführt, tolle technik und zusammen halt! Das ist doch einfach mal schön wenn so etwas auch in den nachtrichten koimmt.

    ausserdem wurde die mineure nach der rettung weggebracht und wurden nicht ständig von kameras verfolgt.ich finde, sie haben es sehr dezent gemacht. In china werde so viele bergleute verschüttet und einfach unten gelassen, egal ob sie noch leben oder nicht. Aber hier wurden keine kosten geschäut und die mineure wurden gerettet, das ist doch toll, das darf man doch teilen!
    Die privatsphäre wurde auch nicht verletzt, man sah kurze ausschnitte von unten, die zeigten, dass die leute noch leben. man sah keine nackten oder entwürdigten situationen. von den briefen wurde nur kurze ausschnitte gezeigt/veröffenticht. ich bin sowieso pberrascht, dass das so verhältnismässig dezent gelaufen ist.

    wenn schon mal was gutes passiert, darf man das echt bringen!!

    Ich stimme dir zu. Warum das ales so hoche Wellen schlägt? Weil es das erste mal ist.Nicht nur das die ganze Gruppe die ersten 17 Tage unverletzt überlebt hat sondern weil,so viel ich weiss, die Rettung aus diese Tiefe und bei diesen geologischen strukturen,nach so lange Zeit, eingeschlossen sein zum ersten mal geglückt ist. Dazu werden noch alle geretet,und allen geht, trotz dem Trauma die sie sicher erlebt habenm,so gut, das das schon ein Wunder ist.

    Ralle, wenn man nicht gläubiug ist ist für einen die Formel das "der Gott einen rettet" nur eine Floskel. Vielen Leuten in Extremsituation rettet das Glaube aber das Leben -weil es ihnen die Kraft und die Stärke gibt durch zu halten. Deshalb werde ich den Glauben nicht so abtun wie du das getan hast lieber Ralle. Mag sein das es für dich lächerlich klingt weil du nix damit anfangen kannst aber für viele Menschen hier auf Erden ist der Glaube an Gott ein wichtiger Kraftspänder und Hoffnungsträger.

    Da ein Witz😀 zum Thema

    Ein Mann war so Gottetreu, das er der Meinung war, das ihn nicht passieren kann, weil der Gott ihn immer retten wird.
    Es ist eimal gekommen, das sein ganzes Dorf überschwemmt worden ist. Jeder hat sein Hab und Gut versucht in Sicherheit zu bringen und dann selbst zu fluchten. Nur der gottestreue Mann nicht.
    Als das Wasser die Fenster seines Hauses errieicht hat sind die Nachbarn mit eine Leiter gekommen um ihn zu retten:
    -Komm mit, das Wasser steigt immer noch, du wirst noch ertrinken, wenn du da bleibst.
    -aj wo, liebe Nachbar ich kann nicht ertrinken. Der Herr Gott wird mich schon retten. Geht nur eure Wege..
    Als das Wasser sein Dach erreicht hat, hat sich der Mann auf der Dachgiebel gerettet.
    Vorbei kommt ein Retungsbot:
    -Mann komm, springt rein! Das Wasser steigt immer noch du wirst jämmerlich ertrinken, wenn du da bleibst!
    -aj wo liebe Retter ich kann nicht ertrinken. Der Herr Gott wird mich schon retten. Geht nur eure Wege..
    Letzt endlich wird der Mann gezwungen auf sein Kamin zu fluchten und trotzdem - das Wasser erreicht schon seine Brust.
    Da kommt ein Helikopter angeflogen. Der Retter wird sich zu Ihn abseilen...
    -Ach nein,wink der Mann ab- geh rettet wem anders.Mich wird der Herr schon retten...

    ....
    Der Mann ertrank.
    ...
    Wütend stellt er sich im Himmel vor dem Herrn Gott:
    Gott! Wie könntest du mir das antun?! Ich hab doch so fest an dich geglaubt, das ich alle Retter weg geschickt habe! Und was machst DU?! DU lässt mich jämmerlich ertrinken! Was bist du für ein Gott?!

    -Beruhige dich mein Sohn, sagte Gott,jetzt bist du sicher im Himmel geniesse es.
    -Ich kann nichts geniessen, stampf wütend der Mann,solange ich nicht weiss warum du mich in Stich gelassen hast! Mich deinen treusten Dienner!!!!Warum hast du mich angelogen Gott?!!!
    -Ich habe dich nicht angelogen- antworte der Gott-was meinnst du, wer dir die alle Retter immer wieder geschickt hat? Du musstest nur dir helfen lassen....

    In diesen Sinne
    LG
    Tabathea

  • Hallo,
    ich möchte Crossover absolut Recht geben, ich gehe sogar ein Stück weiter: Diese Art der Dauerberichterstattung ist einfach widerlich. Und dabei denke ich nicht einmal, dass diese Berichterstattung nun den Betroffenen, den Geretteten schaden könnte--die werden jetzt schon abgeschirmt und können später Geld aus ihrer Story machen.
    Aber ich frage mich, was diese Art des Berichtens mit UNS macht.Das Ganze wird nostop aufgezogen und uns präsentiert wie ein Krimi oder eine billige Telenovela--auch zur gleichen Zeit. Klar sollen wir uns freuen und Anteil nehmen.
    Aber muss man so ein Ereignis Tages- und Abend füllend machen? Karin, sorry, aber sowas gab es früher nur einmal, nämlich bei der Mondlandung. Ich kann mich nicht erinnern, dass es in den 70ern sowas gab--und das war auch gut so. (Die Möglichkeiten bestanden ja auch z.B. bei Lengede, gar nicht) So eine Rettung ist was Wunderbares---aber sie ist kein "Wunder", als das sie jetzt deklariert wird, sie ist lediglich eine technische Meisterleistung und auch eine Meisterleistung an Menschlichkeit.
    Was diese Berichterstattung bei uns erzeugt (und auch erzeugen soll) ist ein Gemeinschaftsgefühl, so wie bei der Fußballweltmeisterschaft. Mit den gleichen Gesetzmäßigkeiten, so gab es ja an einigen Ortenja sogar Public Viewing, fehlte nur noch die Party, aber auch das nicht, es floss auch schon der Alkohol, so sind wir nicht weit weg von einer Massen-Freudenparty.
    Masseneuphorie, wie sie in einem gelangweilten Volke oder in einer gelangweilten Welt allzu gerne angenommen wird.
    Wären da ehrliche Gefühle im Spiel, so gäbe es eine Unmenge von Dingen, die uns eigentlich bewegen müssten---über die kein Schwein berichtet.
    Sollte dieses Ereignis sich in der Weise auswirken, dass in den künftigen Wochen der Blick der Welt auf das Land Chile gerichtet wird, seine Mißstände, seine Probleme---dann nehme ich alles zurück und gehe in Sack und Asche.
    Ich gehe aber jede Wette ein, dass spätestens in zwei Wochen kein Mensch mehr über dieses "Wunder" oder gar über Chile spricht.Vielleicht haben wir bis dahin schon das naächste "Wunder", auch die Wunder werden mittlerweile ja zur Masse.

    Anne
  • Annca, Du hast es auf den Punkt gebracht.

    Wenn ich aus einer Lebensbedohlichen Lage gerettet werde, möchte ich nicht, das die Kameras oder Fotoapparate auf mich gerichtet sind.

    Ich hatte eine schlechte Zeit hinter mir und möchte das in einem solchen Moment meine Intimssphäre respektiert wird.

    Leute die sich das stundenlang an sehen sind nichts anderes als Schaulustige / Gaffer !

    Überlegt euch mal bitte ob ihr Euch im TV nach einer wochenlangen Odysee/ Qual wiedersehen wollt, ich nicht!

    Und jeder das sich das ansieht, fördert den Kommerz in und aus solchen Übertragungen.

    Ich hatte vor ein paar Wochen hier den Thread eröffnet, das ich der Meinung bin, das das breite Publikum mit einer kurzen Mitteilung unterrichtet werden könnte, wenn ein Promi durch eine schwere Erkrankung eine Zeitlang aus der Öffentlichkeit zurück tritt, ohne viele Infos, einfach nur als Benachrichtigung.

    Das allgemeine Echo damlas war hier, das auch Promis ein Recht auf auf Privatssphäre hätten.

    Aber Menschen, die aus einer Notsituation gerettet werden, da darf man gnadenlos drauf halten und alles filmen?

    Das Fernsehen geht mit seiner Berichterstattung immer weiter, so wie jetzt im Italienischen Fernsehen, wo eine Mutter vor laufender Kamera erfuhr, das ihre Tochter ermordert wurde.

    Wir sollten dem ganzen Einhalt gebieten, den nur der Zuschauer hat es mit seiner Gewohnheit oder seinen Forderungen nach mehr in der Hand was berichtet / ausgestrahlt wird.

    lg Cross




  • Crossover64 hat geschrieben:
    Annca, Du hast es auf den Punkt gebracht.

    Wenn ich aus einer Lebensbedohlichen Lage gerettet werde, möchte ich nicht, das die Kameras oder Fotoapparate auf mich gerichtet sind.

    Ich hatte eine schlechte Zeit hinter mir und möchte das in einem solchen Moment meine Intimssphäre respektiert wird.

    Leute die sich das stundenlang an sehen sind nichts anderes als Schaulustige / Gaffer !

    Überlegt euch mal bitte ob ihr Euch im TV nach einer wochenlangen Odysee/ Qual wiedersehen wollt, ich nicht!

    Und jeder das sich das ansieht, fördert den Kommerz in und aus solchen Übertragungen.

    Ich hatte vor ein paar Wochen hier den Thread eröffnet, das ich der Meinung bin, das das breite Publikum mit einer kurzen Mitteilung unterrichtet werden könnte, wenn ein Promi durch eine schwere Erkrankung eine Zeitlang aus der Öffentlichkeit zurück tritt, ohne viele Infos, einfach nur als Benachrichtigung.

    Das allgemeine Echo damlas war hier, das auch Promis ein Recht auf auf Privatssphäre hätten.

    Aber Menschen, die aus einer Notsituation gerettet werden, da darf man gnadenlos drauf halten und alles filmen?

    Das Fernsehen geht mit seiner Berichterstattung immer weiter, so wie jetzt im Italienischen Fernsehen, wo eine Mutter vor laufender Kamera erfuhr, das ihre Tochter ermordert wurde.

    Wir sollten dem ganzen Einhalt gebieten, den nur der Zuschauer hat es mit seiner Gewohnheit oder seinen Forderungen nach mehr in der Hand was berichtet / ausgestrahlt wird.

    lg Cross





    Lieber Cross ,nimmst Du das nicht zu persönlich.? Ich habe in keinsten Weise den Eindruck gewonnen das die Kumpels sich gestört oder begafft fühlen. So was habe ich aber oft bei den Promis gesehen oder anderen Menschen die sich wehren und sichtlich nicht fotografiert werden möchten und die Paoarazzi trotzdem Fotos schiesen. Ohne Einverständniss des Menschen, in Ihre Intimsfere wühlend. Heimlich usw.

    Ich glaube, das die Kumpels ganz anders das ganze aufgefasst haben. Jedenfalls die Bilder sprechen für sich. Wie es später wird weiss ich nicht. Mag sein das , wenn es dazu kommen sollte, das sie belagert werden das sie nicht glücklich darüber werden und das würde ich als ungesunden Voyurismus bezeichnen und auch nicht sehen wollen um es nicht zu unterstutzen.

    Sorry lieber Cross aber ich finde das nicht immer das was Dir nicht gefallen würde auch auf andere zutrifft. Es kommt immer auf die Art, die Situation,die Vorbereitung und die Person selbst wie sie was empfindet.Wir können nicht von uns selbst auf alle anderen schliessen😀

    Wie gesagt- ich habe nicht erkennen koenen das die Leute bedrengt oder sonst wie gegen Ihren Willen gefilmt wurden.
    LG
    Tabathea
Diese Diskussion wurde geschlossen.