Misshandlungen in KAGes-Einrichtung

Optionen
Im November 2005 wurde ich in der Grazer 'Sigmund Freud'-Klinik misshandelt. Der Träger dieser Klinik ist die KAGes.

Es wurde nunmehr bekannt, dass es im Pflegeheim Schwandorf offenbar zu jahrelangen Demütigungen, brutalen Misshandlungen und Vergewaltigungen -auch an Behinderten- gekommen ist:
http://www.schubertm.de/austria/kurier14.html#866

Auch hier ist der Träger die KAGes. Ebenso wie hier:
http://www.michaels-reisetagebuch.com/austria/lsf.html

Ich appelliere mit diesem Posting dringend an all die misshandelten Menschen zu denken, die sich nicht via Internet an die Öffentlichkeit wenden können und vollkommen allein gelassen werden! Bitte schaut nicht weg!
http://www.schubertm.de/austria/

Antworten

  • Das ist leider bittere Realität in unserer Gesellschaft geworden. Über diese Verhältnisse könnte man Bänder schreiben. Ich wünsche allen, die Menschen, die sich nicht wehren können, als Frustablasser benutzen, dass sie früher oder später ihre gerechte Strafe bekommen.
    Das ist ein Punkt, da verstehe ich das Argument vom überlasteten Pfleger/in nicht. Wenn einer mit der Situation nicht zurecht kommt, dann soll er/sie kündigen und was anderes machen
  • hi @ cavus,

    muss ich dir leider recht geben. das schlimme ist nur das was bekannt ist ist nur die spitze des eisberges.
    schlimmer sind die vielen unbekannten oder vertuschten fälle.

    diese pfleger/innen haben leider den falschen beruf ergriffen.

    lg ralle
Diese Diskussion wurde geschlossen.