Smartphone mit Touchpad

Optionen
Ich überlege ein Smartphone mit Touchpad zu kaufen. Allerdings habe ich leichte Koordinationsschwierigkeiten mit meinen Fingern. Wirklich nur leichte, aber ich bin mir nicht sicher, wie sensible diese Touchpads sind.
Ich bin unschlüssig. Was ist eure Erfahrung? Kasi

Antworten

  • Hallo Kasi,

    wenn du dir ein Smartphone kaufst, solltest du dir in jedem Fall ein iPhone kaufen 😉
    Kleiner Scherz - natürlich!
    Will hier ja keine Werbung machen.
    ABER, wenn du dir ein iPhone zulegst, kannst du unsere super App nützen....
    Mehr davon in Bälde hier auf MyHandicap.... 😀

    Viele Grüße von
    Michaela
  • Hallo Kasi,

    SIE IST DA!!!!
    Die MyHandicap MyAdress App!!!

    Bevor du dich für ein Smartphone entscheidest, lies dir mal durch, was die App alles kann:
    http://www.myhandicap.de/2088.html?&tx_ttnews[tt_news]=4108&tx_ttnews[backPid]=2300&cHash=5a3b7cd066

    Viele Grüße von
    Michaela
  • Hallo Kasi,

    neben dem I-Phone gibt es heute sehr viele Alternativen. Außerdem arbeiten die Smarphones auch mit unterschiedlichen Betriebssystemen und zwar

    1 OS4 (Apple-I-Phone)
    2 Android (Google)
    3 Symbian (Nokia)
    4 Windows Mobile 6.5 (wird demnächst gegen windows 7 mobile ausgetauscht)
    5 Bada (recht neues Betriebssystem von Samsung. lt meinen Informatinen
    basiert es auf Linux.

    Mit dem I-Phone bindet man sich exklusiv an die Tarife der Deutschen Telekom.Und die sind nicht gerade die preiswertesten. Wenn ich das neulich richtig in der Tageszeitung gelesen habe soll Ende des Jahre die Vertragsbindung zwischen Apple und der Dt. Telekom auslaufen. Das I-Phone hat den Nachteil, daß es keinen Wechselakku hat. Bei Problemen muß es eingeschickt werden und es kann unter Umständen Wochen dauern, bis man es zurückerhält. Vorteil ist man hat im I-Tunes Shop die größte Auswahl an Apps.

    Ich persönlich habe mir ein Samsung Wave S8500 mit Vertragsbindung an E-Plus gekauft. Es ist sehr solide aus einem Vollmetallgehäuse gebaut. Auch die Bedienung ist aus meiner Sicht recht einfach. Kann es wegen einer Hemiparese auch nur einhändig bedienen. Klappt aber recht gut. Es läuft auf Bada. Einziger Nachteil derzeit ist die etwas kleine Auswahl an Apps im Samsung App-Shop. Aber das ändert sich sicher in den nächsten Monaten.

    Hoffe, Dir und Euch mit diesen Tipps helfen zu können

    Ciao bis demnächst Nobby


  • Hey Kasi!

    Ich wollte gerade auch mal 'ne Frage stellen, in Bezug auf Diabetis. Da ist mir deine
    Frage aufgefallen.

    Ersten meinst du sicherlich Touchscreen beim Smartphone, Touchpad ist bei Laptops ver-
    breitet -- im Prinzip gilt aber daselbe.

    Ich hatte schon immer trockene Haut, wegen Diabetis noch "trockener", und da gibt es
    immer Schwierigkeiten mit Touchpads und -screens (wobei das zweite besser geht als das
    ersteres).

    Ich habe zwar keine statistischen Auswertungen gemacht und noch weniger versuchsreihen mit verschiedenen Herstellern, aber je nach hersteller geht's mal besser, mal weniger.
    Also, versuche möglichst viel auszuprobieren, bevor du dich für eines entscheidest,
    trockene Haut kann ein Kriterium sein ...

    Gruß, Josef
  • hi @ all,

    ich frage mich warum muss es immer so kompliziert sein und warum werden manche apps nur für i-phone gemacht so wie ihr bei my-handicap.

    ich persönlich habe lieber ein einfaches telefon und einen läpi.
    deenn geht das telefon kaputt ist das internet auch hin.
    und wenn ich mir zwei gerate hole komme ich auf den gleichen preis bei bessere leistung.

    die frage ist doch wozu braucht man das gerät?
    willst du telefonieren oder surfen.

    dann diese apps, weshalb können viele nützliche apps nur auf einem appel-gerät benutzt werden. nicht jeder findet diesen teuren schwachsinn gut bzw. kann sich es leisten. ich persönlich habe eine vorliebe für samsung und kann dann auf vieles nicht zurückgreifen wie hier bei my-handicap auf des addressverzeichnis.
    dieses müsste geändert werden und für alle geräte zugänglich gemacht werden.

    ich sage mir lieber mehrere geräte und dieses spezifisch auf das abgestimmt wozu sie nutzen sollen alles alles in einem und wenn kaputt ist alles weg.

    lg ralle
  • Hallo Kasi und natürlich alle anderen,

    hier noch eine Ergänzung zu meinem Beitrag von gestern. Die Smatphones haben irgendwo in den Einstellungen eine Option, wo man die Tastentöne zu schalten kann. Man hat somit auch akustisch eine gewisse Kontrolle ob man die entsprechenden Tasten ordentlich angetippt hat. Die virtuellen Tastaturen auf den Smarphones sind mitunter recht klein und somit für manchen schwierig zu bedienen. Ich bin erst in der Beschreibung meines Samsung S8500 Wave darauf gestoßen, daß man das Gerät auch auf die klassische Handytastatur umschalten kann. Da ich das Handytippen gewohnt bin nutze ich diese Option. Die 10ner-Tastatur ist größer und damit einfacher zu bedienen. Also Tipp vor dem Kauf nachfragen, ob man die Tastaturvariante an sienem Wunschsmatphone auswählen kann. Mein Wunsch hier im Forum wäre noch, daß das My-Handycap-App auch für die anderen Betriebssysteme zugänglich gemacht werden würde.

    Zum Schluß noch ein Tipp www.connect.de Auf dieser Webseite findet ihr alle Informationen zu der im Handel befindlichen Smartphone.

    Ciao, bis demnächst

    LG Nobby

  • Hallo Kasi!

    Ich würde dir ein Handy mit dem Betriebssystem Android empfehlen. Dafür gibt es viele Anwendungen und es gibt günstige Smartphones mit Android für 200-300 Euro. Für ein Smartphone ist das ein guter Preis. Die Symbole auf dem Touchpad sind meist groß genug, selbst wenn du etwas zitterst, kannst du die Symbole noch gut treffen. Du kannst auch in einen Handyshop gehen und einfach mal auf einem Handy herumtippen, um das auszuprobieren.

    Gruß
    Malte

  • Michaela_MyHandicap hat geschrieben:
    wenn du dir ein Smartphone kaufst, solltest du dir in jedem Fall ein iPhone kaufen 😉
    Kleiner Scherz - natürlich!


    Beim iPhone zahlt man nur für den Hype. Android Handys haben das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Gruß
    Malte

Diese Diskussion wurde geschlossen.