Können behinderte Menschen was besser?

Optionen
WAS?????????????


«1

Antworten

  • Hallo Irin,

    herzlich willkommen😀

    Deine Frage ist nicht einfach und überhaupt nicht pauschal zu beantworten.

    Jeder Mensch hat seine eigenen Fähikeiten, die total unterschiedlich sein können so wie der Mensch der dahintersteckt.

    Durch verschiedene interessen und neigungen können dann auch die eigenen Fähigkeiten anders gelagert und auch ausgebaut werden.

    Wenn man aber versucht eine pauschale Beantwortung Deiner Frage vor zunehmen, dann würde ich sagen, das je nach Einschränkung / Behinderung des ein oderen Körperteils, andere Organe ihre Leistungen ausbauen und empfindlicher reagieren.

    Die generelle Sensibilität ist größer als bei nicht Behinderten.

    Der Wille zu Leben und sein leben positiv zu gestalten ist auch größer.

    Bist Du schon mal mit einer blinden Person durch die Stadt, Bahnhöfe, Häuser, Parkanlagen gegangen?
    Mache es bitte mal, eine wunderbare Erfahrung😀 die Deine Frage in beeindruckender Weise beantworten kann, zu der hier keiner in der Lage sein wird!!!😀:-😀


    Danke Shari das ich diese lehrreiche Erfahrung an Deiner Seite erleben durfte😀

    lg Cross

  • huhu,

    hmm also ich kann mir gut vorstellen, dass die behinderten, das Lebne mehr schätzen, weil man schon viel durchgemacht hat, und am eigenen Körper verspürt, das nichts selbstverständlich ist.

    grüsse
    Makkal


  • Moin Irin,

    herzlich willkommen in unserer Community, fühl dich wohl hier !

    @ Cross : Immer wieder gerne 😉 , aber bitte vergiss nicht die vielen Rempler & Schubser zu erwähnen, die du von mir kassiert hast. 😆 Da kann ich nämlich auch besser, als manch andere. Genau wie riechen & hören.

    Liebe(r) Irin, ich denke auch, das jeder Mensch, ob jetzt mit oder ohne Handicap, spezielle Fähigkeiten hat, die ihn von anderen unterscheiden.

    Gibt es einen besonderen Grund für deine Frage ?
  • Also ich weiß nicht, ob das an der Behinderung liegt, aber eins kann Shari sehr gut: Richtig Tippen 😀

    Ich meine, es gibt Dinge, die ein behinderter Mensch mit Sicherheit besser, als ein Nichtbehinderter, wie z.B. Tastgefühl etc......Aber deswegen sind Behinderte auch keine Übermenschen, sie bekommen halt von der Natur einen Ausgleich für das, was wegfällt oder im Laufe der Zeit wegfällt......Ich meine, wie alle meine Vorschreiber schon richtig geschrieben haben, jeder Mensch hat seine eigenen Fähigkeiten, ob behindert oder nicht. Jeder Mensch ist ein Individuum und das ist auch gut so.........Kein Mensch ist besser oder schlechter als der andere, nur vielleicht anders........
    Was ich aber bei Kinder, und hier ganz besonders bei schwerstbehinderten Kindern festgestellt habe ist, dass diese einem so viel Dankbarkeit und Liebe geben können, dass habe ich bei "normalen" Kindern nie so zu spüren bekommen........
  • Ist Autismus nicht auch ein behinderung? Da gibts doch auch künster in der malerei oder musik was geniale werke machen, aber auch als programmierer werden sie eingesetzt für sehr komplexe arbeiten!
  • MyHandicap User
    Optionen
    Guten Morgen 😀

    Ich finde das kommt auf die Bewertung an , wie jeder das sieht .
    Behinderte machen vieles anders nach ihren Fähigkeiten und wie hier auch schon beschrieben sind sie sicherlich auch sensibilisierter und müssen einfallsreicher sein ihren alltag zu bewältigen , da stellt sich für mich nicht die frage ob sie was besser können , sondern anders .
    Von mir kann ich sagen das ich seitdem ich im Rolli bin ,eine andere sichtweise bekommen habe für wertschätzungen und ich denk das betrachtet jeder wie er momentan sein leben führt anders ,was heißt eigentlich (besser) ??


    Lg Claudia
  • MyHandicap User
    Optionen
    Was Behinderte besser können? Dazu braucht es nur ein Wort:
    LEBEN !!!
  • MyHandicap User
    Optionen
    Zu der Frage fällt mir spontan ein Artikel ein, den ich mal in irgendeinem Fachmagazin gelesen habe, nämlich dass blinde Frauen, da sie wesentlich sensiblere Finger haben als Sehende, speziell für das Abtasten der Brust ausgebildet und eingesetzt werden. Sie ertasten kleinste Veränderungen, die die betroffene Frau selbst und auch der behandelnde Gynäkologe nicht bemerken.

    Es gibt da sicher noch etliche Möglichkeiten, die brach liegen......

    Gruß,

    Yvonne
  • MyHandicap User
    Optionen
    hallo irin,

    ersteinmal willkommen und hab spaß bei uns.

    zu deinem thema würd ich sagen egal ob mit oder ohne handicap hat jeder mensch fähigkeiten die ihn zu etwas besonderen machen.
    jedoch schliesse ich mich balu an und sage auch das menschen mit handicap ihr leben besser zu schätzen gelernt haben.

    es gibt aber auch nachteile, gut ich kann zwar nichtmehr als altenpfleger arbeiten jedoch würde ich diese arbeit jetzt nicht mehr vollkommen tun können, durch die erfahrungen mit meinem handicap ist jetzt eine sensibilität entstanden die mich anderes denken lässt.
    ein beispiel: wir mussten unsere runden machen egal ob der mensch gerade besuch hatte und bei vielen war dies selten, jedoch haben wir den besuch rausgeschickt um unsere arbeit zu tun, heute kann ich nachempfinden wie schwer es dem menschen gefallen ist auch wenn es nur 2 minuten waren auf seinen besuch zu verzichten.

    auch wenn viele sagen das ist blödsinn jetzt, denkt an eure zeit im krankenhaus zurück wenn die schwestern kammen und ihr hattet besuch um einen tropf oder so zu wechseln.


    lg ralle
  • MyHandicap User
    Optionen
    bei blinden ist der tastsinn besser, ja. besser als meiner, ich bin mal über eine braillezeile gegangen mit den fingern - und hatte probleme die punkte zu fühlen.
    das gedächtnis ist zumeist auch besser, wie das gehör.

    nur ein beispiel. ich walz das noch weiter aus. 😀
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hey! Danke für die vielen Antworten! Das liest sich toll! Das macht mich positiv gestimmt! Danke 😀
  • MyHandicap User
    Optionen
    Cavus75 hat geschrieben:
    Was ich aber bei Kinder, und hier ganz besonders bei schwerstbehinderten Kindern festgestellt habe ist, dass diese einem so viel Dankbarkeit und Liebe geben können, dass habe ich bei "normalen" Kindern nie so zu spüren bekommen........


    Hallo Mehmet,

    ja stimmt genau! Kinder sind in der Beziehung ganz anders als Erwachsene. Deshalb liebte ich auch meinen Beruf so sehr. Ich habe auf einer Kinderkrebstation gearbeitet und wenn ich das Freunden erzählte, hörte ich immer "das du das kannst, ich könnte das nicht". Nebenbei bemerkt, Kinder haben deutlich bessere Heilungschance als Erwachsene. Die meisten Kinder gingen gesund nach Hause und ich sah sie nie wieder. 😉

    Aber um auf Mehmets Feststellung zurück zu kommen. Je jünger die Kinder sind, desto mehr halten sie auch aus. Leute das ist unglaublich wieviel Kinder ertragen können, wenn sie wissen das dies zur Notwendigkeit gehört gesund zu werden. Sie ertragen ihre Behinderung und/oder Erkrankung nicht nur viel tapferer als Jugendliche oder Erwachsene, sondern sie haben auch eine viel positivere Einstellung. Wenn ich das Krankenzimmer eines totkranken Kindes betrat und fragte "na wie geht es dir heute", dann sagte das Kind immer gut. Ich hatte eine tolle Zeit auf der Kinderkrebsstation. Wir haben viel gelacht, verstecken gespielt oder sind im Klinikgeleände Inlineskates gefahren. Die Kids waren immer gut drauf, egal ob sie von der Therapie eine Glatze hatten, ihnen ein Beinchen amputiert wurde oder, sie ihr Augenlicht verloren oder Lähmungen davon trugen. Sie erfreuten sich des Lebens und waren dankbar, daß die Erwachsenen sie "gesund" machen konnten.

    Ich arbeitete einmal vier Wochen auf einer Krebsstation für Erwachsene. Dort war die Stimmung ganz anders. Diese Patienten dachten über den Tod nach, waren depressiv oder schlecht gelaunt. Lust aktiv zu sein oder trotz ihrer schweren Krankheit Freude am Leben zu haben waren Ausnahmen und die Akzeptanz, die lebensrettende Therapie mit allem Wenn und Aber zu ertragen war Meilen von dem entfernt was ich von meinen krebskranken Kindern her kannte. Kinder sind etwas besonderes. Wir können viel von ihnen lernen. Egal wie schwer sie behindert oder wie krank sind. Sie schenken uns jeder Zeit ein strahlendes Lächeln und sind dankbar für alles was wir für sie tun. 😀

    Gruß Karin
  • MyHandicap User
    Optionen
    hi @ all,

    gestern habe ich einen beitrag gesehn über einen jungen mann aus den usa.

    aron der rollstuhlstuntman. also ehrlich gesagt nachdem ich das gesehen habe finde ich das auch gehandicapte alles machen können was sie wollen.
    aron so heisst der junge man macht mit seinem rollstuhl einen salto rückwärts und andere dinge.
    ich finde es toll was er da macht und er verdient damit sogar sein geld, das beste was ihm passiert ist sagte er im beitrag ist die einladung einer motoradstuntshow die ihn jetzt als festes mitglied in der show haben.

    nachdem ich das gesehen habe kann ich nur noch sagen keiner kann etwas besser oder schlechter ob nun mit oder ohne handicap.

    lg euer ralle
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo ralle,

    das war Aaron Fotheringham mit seinem Backflip. Er nennt seinen Sport Hardcorsitting. Er ist übrigens öfter schon auf der RehaCare gewesen und auch bei MyHandicap kein unbekannter. Kann sein das er dieses Jahr wieder da ist. 😉

    Gruß Karin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Gehörlose arbeiten viel konzentierter, fokussierter und lassen sich weniger ablenken. ausserdem legen sie auch wert auf ästhetisch/visuell ansprechnende gestalltung.
    Sagt eine freundin von mir, die gehörlos ist und die muss es ja wissen 😉
Diese Diskussion wurde geschlossen.