Krankengeld beantragen was muss ich tun

Optionen
Hallo Zusammen

Da meine Mutter jetzt einen Brief bekommen hat,sie wird ihr Gehalt nicht mehr
bekommen,weil sie seit 13.07.2010 krank geschrieben ist und am 16.07.2010 ist sie in das Krankenhaus gekommen.Sie wird wohl noch 2-3 Wochen drin bleiben.Muss meine Mutter ihr Krankengeld selbst beantragen oder müssen wir das machen ?.Oder läuft das über das Krankenhaus ?Ich würde mich über jeden Tip freuen und vielen Dank im Vorraus.

Antworten

  • von der krankenkasse einen auszahlungschein holen und vom behandelten arzt ausfüllen lassen. meistens ghaben aber die arzte schon vorgefertigte auszahlungsscheine. die müssen dann mit der unterschrift und der vorausichtlichen krankeheitsdauer eingereicht werden. die muss aber monatlich wiederholt werden. wichtig ist der stempel vom arzt, wer das einreicht ist egal.
    gruss ansi
  • richtig krankenkasse anrufen, auszahlschein zuschicken lassen, dem arzt geben und dann abwarten. aber in der regel ist es so, dass die kassen den schein von selbst schicken. sind denn 6 wochen lohnfortzahlung schon vorbei, wenn deine mutter seit dem 13.07. krank ist oder gibt es anrecheenbare zeiten ?????
  • surfer
    Optionen
    Hallo Dunja Rees,

    Man muß das Krankengeld selber beantragen. Man braucht dazu einen Schein vom Arzt und jeden Monat muß die Krankschreibung beim behandelnden Arzt verlängern lassen, damit das Krankengeld weiterläuft.

    Gruß

    Surfer
  • Cavus75 hat geschrieben:
    richtig krankenkasse anrufen, auszahlschein zuschicken lassen, dem arzt geben und dann abwarten. aber in der regel ist es so, dass die kassen den schein von selbst schicken. sind denn 6 wochen lohnfortzahlung schon vorbei, wenn deine mutter seit dem 13.07. krank ist oder gibt es anrecheenbare zeiten ?????



    Hallo Mehmet
    In dem Brief stand das die 6 Wochen vorbei sind und sie jetzt Krankengeld beantragen soll.Der Krankengeldantrag von der Krankenkasse ist nicht gekommen.
    Was meinst du mit anrechenbare Zeiten ?
  • Dunja-Jess hat geschrieben:
    Cavus75 hat geschrieben:
    richtig krankenkasse anrufen, auszahlschein zuschicken lassen, dem arzt geben und dann abwarten. aber in der regel ist es so, dass die kassen den schein von selbst schicken. sind denn 6 wochen lohnfortzahlung schon vorbei, wenn deine mutter seit dem 13.07. krank ist oder gibt es anrecheenbare zeiten ?????



    Hallo Mehmet
    In dem Brief stand das die 6 Wochen vorbei sind und sie jetzt Krankengeld beantragen soll.Der Krankengeldantrag von der Krankenkasse ist nicht gekommen.
    Was meinst du mit anrechenbare Zeiten ?


    rein rechnerisch gesehen wären ja die 6 wochen noch nicht um, wenn deine mutter seit dem 13.07. krank geschrieben ist. wenn sie aber davor noch krank geschrieben war, aufgrund der selben diagnose, dann werden diese für die 6 wochen angerechnet. was den auszahlschein angeht, ruf bei der krankenkasse an und lass dir einen zukommen. wie gesagt, es gibt kassen, die schicken den automatisch zu, weil ka krankmeldungen an die kasse gehen. andere wiederum lassen die versicherten den schein selber anfordern. das krankengeld wird dann anhand der angaben auf dem auszahlschein und der entgeltbeschinigung, die der arbeitgeber ausfüllt, berechnet und für den zeitraum der weiteren krankschreibung ausgezahlt, also nicht unbedingt für einen monat. deswegen wichtig, immer den auszahlschein vom arzt rechtzeitig ausfüllen lassen. so, hoffe, ich habe dich nicht zu sehr verwirrt 😀 wichtig: sag deiner krankenkasse, dass sie auch die entgeltbescheinigung an den arbeitgeber schicken sollen.....
  • Cavus75 hat geschrieben:
    Dunja-Jess hat geschrieben:
    Cavus75 hat geschrieben:
    richtig krankenkasse anrufen, auszahlschein zuschicken lassen, dem arzt geben und dann abwarten. aber in der regel ist es so, dass die kassen den schein von selbst schicken. sind denn 6 wochen lohnfortzahlung schon vorbei, wenn deine mutter seit dem 13.07. krank ist oder gibt es anrecheenbare zeiten ?????



    Hallo Mehmet
    In dem Brief stand das die 6 Wochen vorbei sind und sie jetzt Krankengeld beantragen soll.Der Krankengeldantrag von der Krankenkasse ist nicht gekommen.
    Was meinst du mit anrechenbare Zeiten ?


    rein rechnerisch gesehen wären ja die 6 wochen noch nicht um, wenn deine mutter seit dem 13.07. krank geschrieben ist. wenn sie aber davor noch krank geschrieben war, aufgrund der selben diagnose, dann werden diese für die 6 wochen angerechnet. was den auszahlschein angeht, ruf bei der krankenkasse an und lass dir einen zukommen. wie gesagt, es gibt kassen, die schicken den automatisch zu, weil ka krankmeldungen an die kasse gehen. andere wiederum lassen die versicherten den schein selber anfordern. das krankengeld wird dann anhand der angaben auf dem auszahlschein und der entgeltbeschinigung, die der arbeitgeber ausfüllt, berechnet und für den zeitraum der weiteren krankschreibung ausgezahlt, also nicht unbedingt für einen monat. deswegen wichtig, immer den auszahlschein vom arzt rechtzeitig ausfüllen lassen. so, hoffe, ich habe dich nicht zu sehr verwirrt 😀 wichtig: sag deiner krankenkasse, dass sie auch die entgeltbescheinigung an den arbeitgeber schicken sollen.....




    Hallo Mehmet
    Ich habe eben nochmal geschaut und die 6 Wochen sind übermorgen erst um.Ich danke euch das ihr mir so toll geholfen habt.
Diese Diskussion wurde geschlossen.