Rechte und Pflichten von Hartz IV lern

Optionen
Hallo Leute,
vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen.
Also bei uns hier in Düren ist es so dass wir keine ARGE haben sondern zum einen das Grundsicherungsamt (ist für das Geld zuständig) und die Jobcom (klar,ist für alles zuständig was mit jobsuche und-vermittlung zu tun hat - aber nur für die AGLII-Menschen).Nur zur Erklärung!
Ich musste heute zur Jobcom um meinen "Urlaubsantrag" persönlich zu unterschreiben. Da meine Personalberaterin nicht da war musste ich zu einer Vertretung. Auch gut!! Auch gut, dass ich nach dem Urlaub mich auch wieder persönlich zurück melden muss. So weit ist ja noch alles klar.

Ich teilte dieser Vertretung auch mit, dass ich direkt nach dem Urlaub( ich fahre vom 14.August bis 21.August) ins Krankenhaus gehe (24.August).Diese Vertretungsdame meinte, dass ich am 23.August meine Einweisung fürs Krankenhaus mitbringen soll, damit sie die kopieren können.
Ich bin seit dem 5.12.2008 schon 5 mal im Krankenhaus gewesen und noch nie wollte man eine Kopie meiner Einweisung haben. Bis jetzt habe ich meiner Sachbearbeiterin vom Grundsicherungsamt und meiner Personalberaterin eine Kurznotiz geschickt und das wares.


Meine Frage ist jetzt: Dürfen die eine Kopie verlangen? Da stehen doch meine Diagnosen drauf und die gehen die Jobcom nichts an. Oder liege ich da falsch?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Gruß Elektra

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Moin elektra68,

    was Hartz angeht wird es immer Verfassungswiedriger. So müssen z.B. auch Schüler mancherorts auch schon ihre Zeugnisse vorlegen, um eine "Nachhilfekontrolle" machen zu lassen. Auch das ist nicht zulässig!!! Und davon werden immer mehr Sachen aufgedeckt, welche unmöglich sind und womit organisationen und Gewerkschaften gegen die Hartzbedingungen wettern.

    Ich kann dir bei deiner Frage nicht weiterhelfen, würde dir aber zwei Sachen ans Herz legen, dich sogar darum bitte:

    1.Wende dich an www.gegen-Hartz.de . Zum einen können die dir unter Garantie weiterhelfen und zum anderen werden die sich solche Misstände merken und veröffentlichen (generell, nicht deinen persönlichen Fall), damit auch andere Menschen davon erfahren können. Und ich bin sehr sicher (nicht ganz, daher rückversichere dich bitte), dass das nicht geht. Schreibe dein Anliegen nicht in das Forum dort, sondern wende dich direkt an den Kontakt, damit die auch davon erfahren. Denn es gibt viel zu viele Missstände und Rechtswiedrigkeiten gerade bei Hartz-lern, die unbedingt aufgedeckt werden müssen, weil keiner davon weiß und das TRecht dazu hat.

    2. Wende dich mit dem gleichen anliegen an gerecht-geht-anders.de. Das ist eine Innitiative von Ver.di, die das Gleiche Ziel verfolgen: Misstände dieser Art aufdecken.

    Solltest du Hemmungen haben, diesen Schritt zu gehen, würde ich das gern für dich übernehmen. Sag nur kurz bescheid.

    LG, balu
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Balu,
    vielen Dank für deinen Tipp. Hemmungen habe ich bestimmt nicht, nur weiß ich manchmal nicht an wen ich mich bei solchen Sachen wenden kann.
    Ich werde dir schreiben wie es aus gegengen ist.

    Nochmal vielen Dank!!

    Gruß Elektra
  • MyHandicap User
    Optionen
    Liebe Elektra,

    ich habe Deine Frage an unseren Fachexperten weitergeleitet. Bitte habe noch ein wenig Geduld, bald wird dieser hier auf Deine Frage antworten.

    Lieben Gruß,

    Tom
    MyHandicap
  • MyHandicap User
    Optionen
    Vielen Dank Tom, das finde ich immer so klasse hier, dass ihr so spezielle Sachen auch an einen Fachmann oder an eine Fachfrau weitergebt.

    Gruß elektra
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Elektra,

    ich kann Dich beruhigen. So eine Einweisung braucht das Amt nicht, sondern eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (= gelben Schein vom Arzt). Weitere Infos findest Du etwa bei erwerbslos.de. Auf den Seiten findest Du ein Flyer "Info 11: Arbeitslosigkeit und Krankheit: Welche Rechte und Pflichten habe ich?". Hier steht beschrieben, was Du bei Krankheit und Hartz IV zu beachten hast.

    Diagnosen etc. geht in so einem Fall wie Deiner dem Grundsicherungsamt nichts an.

    Viel Erfolg wünscht Dir

    Thomas Worseck
  • MyHandicap User
    Optionen
    Vielen Dank Thomas,

    die jobcom hat meine Krankmeldungen (ich bin durch meinen Unfall seit 20 Monaten krankgeschrieben).

    Ich hoffe, dass meine Personalberaterin auch wieder gesund ist wenn ich aus dem Urlaub zurück bin.

    Ich habe nur im Moment das Gefühl, dass einige Mitarbeiter vom Grundsicherungsamt und jobcom, ihre Position ausnutzen und meinen mit einem alles machen zu können was sie wollen.

    Mein Freund (wohnt in Neuss) und ich, wir mussten bei unseren jeweiligen Ämtern unsere Geldbörsen öfen und nachzählen lassen was drin ist.

    Ich bin froh, dass ich jetzt die bestätigung habe, dass die meine Einweisung nicht bekommen werden.

    Nochmal vielen Dank.


    Gruß Elektra
  • MyHandicap User
    Optionen
    Moin elektra

    es freut mich für dich, dass du so schnell beruhigt sein kann. Trotzdem würde ich dich bitten diese Story an die von mir vorher genannten Adressen zu schicken. Denn gerade wenn du diesbezüglich nicht der einzige Fall bist, muss das bekannt werden.

    Ist meine Meinung und wäre meine Bitte an dich.

    LG, balu
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Balu,
    vielen Dank für die Adressen, ich habe mich auch schon bei beiden gemeldet und Antwort bekommen. Außerdem musste ich heute noch mal zum VDK wegen Widerspruch gegen Rentenablehnung und Beschwerde gegen die Gutachten. Ich habe mal so nebenbei gefragt wie das so ist und ob die jobcom ein Recht auf die Kopie der Einweisung hat. Die gute Frau vom VDK ist fast vom Stuhl gefallen als sie das hörte.
    Hier bei uns nehmen sich einige Sachbearbeiter Dinge raus, da kannst du nur noch staunen. Aber ich weiß mich ja Gott sei Dank zu wehren. 👿

    Und was das Aufregen angeht - da bin ich wie ein Strohfeuer. Schnell ganz groß aber auch ganz schnell wieder runtergebrannt. Aber ich brauche dieses Aufregen und dann ganz viele gute Ideen zu bekommen und dann auch meine Energien zubündeln. Ich bin eben ein typischer Skorpion - nur ständig ärgern und mir ständig auf die Füße treten sollte man mir besser nicht - das wird gaaaaaanz übel. Aber sonst bin ich ganz lieb, brav und harmlos 👿


    Noch mal vielen Dank für die Tipps.

    Gruß elektra
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Elektra, wer sich nicht wehrt, hat verloren, auch wenn es Anfangs scheint, als wäre es ein Kampf gegen Windmühlen. Wünsche Dir Erfolg und viel Kraft. LG Detlev 😡 👿 😛
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Detlev,
    da hast du leider Recht. Nur was ich nicht verstehe und auch nie verstehen werde ist, dass einige "nette" Menschen nur "Guten Tag" und "Ich will das haben" sagen und dann alles bekommen. Dagegen andere Mitmenschen müssen für jeden Mist kämpfen, sich wehren und immer wieder Widersprüche und Beschwerden schreiben. Für mich ist das inzwischen ein Hobby: die richtigen Gesetze und Paragraphen finden, Widersprüche und Beschwerden schreiben, Anträge ausfüllen und so weiter. Nein, wirklich im Ernst - ich mache das gerne und ich freue mich riesig wenn ich für Freunde, Familie und Bekannte was durch bekommen habe.
    Ich habe in meinem Blog ja geschrieben, dass mein Rentenantrag abgelehnt wurde und dass die beiden Gutachter meinten, ich wäre kerngesund. 😆 hahahahahahaha selten so gelacht.
    Eben habe ich über den VDK meine Beschwerde und den Widerspruch weggeschick. Die Dame vom VDK hat sich schlapp gelacht -wegen meiner feinen ironischen Spitzen und weil ich beide Gutachten auseinander genommen habe. Vor allem ist wie gerufen ein Gutachten von einem anderen Arzt gekommen(das Gutachten war für meine private Unfallversicherung). Und wie seltsam - ich habe nur noch eine Arbeitskraft von 30% und kann nicht mehr wie 3 Stunden tägl. arbeiten.!!!!!!! Komisch???

    Ich bin ja mal gespannt was die Rentenkasse nun damit macht!!!!!

    Ich lach mich jetzt schon kaputt über die blöden Gesichter bei der Rentenkasse.

    👿 Ich weiß - ich bin böse!!!!!

    Gruß elektra
  • elektra68 hat geschrieben:
    ..........Für mich ist das inzwischen ein Hobby: die richtigen Gesetze und Paragraphen finden, Widersprüche und Beschwerden schreiben, Anträge ausfüllen und so weiter. Nein, wirklich im Ernst - ich mache das gerne und ich freue mich riesig wenn ich für Freunde, Familie und Bekannte was durch bekommen habe.
    Ich habe in meinem Blog ja geschrieben, dass mein Rentenantrag abgelehnt wurde und dass die beiden Gutachter meinten, ich wäre kerngesund. .......
    Ich bin ja mal gespannt was die Rentenkasse nun damit macht!!!!!

    Ich lach mich jetzt schon kaputt über die blöden Gesichter bei der Rentenkasse.
    Ich weiß - ich bin böse!!!!!

    Elektra, die Sachbearbeiter bei der Rentenkasse oder sonstwo machen auch nur ihren Job.
    Überall gibt es freundliche und unfreundliche Menschen. Manche machen ihren Job besser, manche weniger gut. Das hast du aber auch wenn dich beim Einkaufen beraten lässt, zum Friseur oder sonstwohin gehst.

    Dass du generell Willkür im Öffentlichen Dienst unterstellst, finde ich absolut nicht okay und völlig unangemessen.

    VG, Lavcadia
  • Hallo Lavcadia,
    vielen Dank für deine Kritik, aber sie stimmt nicht. Ich unterstelle niemanden was - das sind Tatsachen und die sind nicht nur mir passiert sondern auch meinem Freund und einigen Bekannten von mir.
    Außerdem habe ich nicht geschrieben, dass alles so sind sonder nur ganz bestimmte Damen und Herren.

    Und nicht nur ich empfinde dass als Willkür wenn meine Ärzte, die mich schon seit Jahren behandeln - plötzlich Unrecht habe und ein Gutachter, de mich gerade mal 10 min untersucht hat - der Meinung ist ich bin gesund. Das kann es doch nicht sein oder?
    Oder die Sachbearbeiterin, die sich wirklich wichtig tun will und verlangt, dass ich mein Portemonnaie öffne und mein Geld nachzählt. Das ist wirkliche Willkür - denn sie darf es nicht und sie hat da auch kein Recht zu.

    Ich bin eigentlich ein friedlicher Mensch, aber ich bin nicht damit einverstanden dass du mir unterstellst, dass ich den Herrschaften im öff. Dienst Willkür unterstelle - das mache ich nicht -das sind einfach nur Tatsachen.

    Oder findest du das normal wenn eine 21 Jährige, die raucht wie ein Schlott und jedes Wochenende in die Disco geht und bis um 2-3 Uhr da abrockt, auf "schweres" Asthma und kaputten Rücken 50% Schwerbehinderung und das Merkzeichen "G" bekommt. Wofür?
    Ich habe Belastzungs- und allergisches Asthma, Doppelten Bandscheibenvorfall mit Sensibilitätsstörungen im Bein, Arthrose im Sprunggelenk und im Knie (soll jetzt eine Kniegelenkersatz bekommen), keine Menisken mehr, neues Kreuzband im Knie, kann nur mit Gehstöcken gehen und kämpfe seit 11 Jahren für 50% und ein "G". Ich bekomme es nicht, "weil es mir besser geht als einem Unterschenkelamputierten" so die Begründung.
    Das ist Willkür!!

    Gruß elektra

    P.S. Ich dachte hier könnte man mal seinen Frust von der Seele schreiben, weil alle doch irgentwie sowas ähnliches erlebt haben - aber dass ich jetzt dafür angegriffen werde -nee, das hätte ich hier nicht gedacht. Schade!!
    Ich werde mich wohl besser zurück ziehen - denn solche Kommentare kann ich nich auch noch gebrauchen - danke mir geht es schon viel schlechter!!!
  • Liebe elektra,

    bevor Du Dich beleidigt zurückziehst: ZEEEEEMENT mal!!!!!!!

    Dein Beitrag von gestern:
    elektra68 hat geschrieben:Nur was ich nicht verstehe UND AUCH NIE VERSTEHEN WERDE ist, dass einige "nette" Menschen nur "Guten Tag" und "Ich will das haben" sagen UND DANN ALLES BEKOMMEN. DAGEGEN ANDERE MITMENSCHEN MÜSSEN FÜR JEDEN MIST KÄMPFEN, sich wehren und immer wieder Widersprüche und Beschwerden schreiben. …..

    Keine Unterstellung von Willkür?

    elektra68 hat geschrieben:Ich habe in meinem Blog ja geschrieben, dass mein Rentenantrag abgelehnt wurde und dass die beiden Gutachter meinten, ich wäre kerngesund. HAHAHAHAHAHAHA SELTEN SO GELACHT.
    Eben habe ich über den VDK meine Beschwerde und den Widerspruch weggeschick. Die Dame vom VDK hat sich schlapp gelacht -wegen meiner feinen ironischen Spitzen und WEIL ICH BEIDE GUTACHTEN AUSEINANDER GENOMMEN HABE….

    Natürlich steht Dir zu, um Dein Recht zu kämpfen und Deine Ansprüche geltend zu machen und Gutachten anzuzweifeln und meinetwegen auch "mit ironischen Spitzen auseinander zu nehmen“, wenn’s der Wahrheitsfindung dient.

    Doch glaube mir, die Gutachter haben das nicht willkürlich so entschieden, sondern wahrscheinlich nach s.g. „Aktenlage“. Und wenn diese Akte nichts anderes hergibt, kommt es zu Urteilen der Gutachter, dass Du gesund seiest.
    Meinst Du, die machen das aus Jux und Langeweile oder weil sie die Dame elektra nicht mögen?????

    elektra68 hat geschrieben:Ich bin ja mal gespannt was die Rentenkasse nun damit macht!!!!!
    ICH LACH MICH JETZT SCHON KAPUTT ÜBER DIE BLÖDEN GESICHTER BEI DER RENTENKASSE.
    Ich weiß - ich bin böse!!!!!

    Böse bist Du sicher nicht, aber ich finde die Art und Weise, wie Du das alles schreibst „ich lach mich jetzt schon kaputt…..“ einfach infantil. 👿

    Ich habe auch um meine 90 % plus G und B kämpfen müssen, Akteneinsicht verlangt. Dabei festgestellt, dass bestimmte Krankenberichte gar nicht in der Akte waren, diese dann nachfordern lassen usw. usw. Das war aber nicht Schuld der Gutachter.

    Also mach bitte Lavcadias Kritik nicht dafür verantwortlich, dass es Dir jetzt (noch) schlechter geht. Aber wahrscheinlich werde ich jetzt die nächste sein, die es böse mit Dir meint.

    Alles Gute und viel Glück

    Jenny

  • elektra68 hat geschrieben:
    Hallo Lavcadia,
    vielen Dank für deine Kritik, aber sie stimmt nicht. Ich unterstelle niemanden was - das sind Tatsachen und die sind nicht nur mir passiert sondern auch meinem Freund und einigen Bekannten von mir.
    Außerdem habe ich nicht geschrieben, dass alles so sind sonder nur ganz bestimmte Damen und Herren.

    Und nicht nur ich empfinde dass als Willkür wenn meine Ärzte, die mich schon seit Jahren behandeln - plötzlich Unrecht habe und ein Gutachter, de mich gerade mal 10 min untersucht hat - der Meinung ist ich bin gesund. Das kann es doch nicht sein oder?
    Oder die Sachbearbeiterin, die sich wirklich wichtig tun will und verlangt, dass ich mein Portemonnaie öffne und mein Geld nachzählt. Das ist wirkliche Willkür - denn sie darf es nicht und sie hat da auch kein Recht zu.

    Ich bin eigentlich ein friedlicher Mensch, aber ich bin nicht damit einverstanden dass du mir unterstellst, dass ich den Herrschaften im öff. Dienst Willkür unterstelle - das mache ich nicht -das sind einfach nur Tatsachen.

    Oder findest du das normal wenn eine 21 Jährige, die raucht wie ein Schlott und jedes Wochenende in die Disco geht und bis um 2-3 Uhr da abrockt, auf "schweres" Asthma und kaputten Rücken 50% Schwerbehinderung und das Merkzeichen "G" bekommt. Wofür?
    Ich habe Belastzungs- und allergisches Asthma, Doppelten Bandscheibenvorfall mit Sensibilitätsstörungen im Bein, Arthrose im Sprunggelenk und im Knie (soll jetzt eine Kniegelenkersatz bekommen), keine Menisken mehr, neues Kreuzband im Knie, kann nur mit Gehstöcken gehen und kämpfe seit 11 Jahren für 50% und ein "G". Ich bekomme es nicht, "weil es mir besser geht als einem Unterschenkelamputierten" so die Begründung.
    Das ist Willkür!!

    Gruß elektra

    P.S. Ich dachte hier könnte man mal seinen Frust von der Seele schreiben, weil alle doch irgentwie sowas ähnliches erlebt haben - aber dass ich jetzt dafür angegriffen werde -nee, das hätte ich hier nicht gedacht. Schade!!
    Ich werde mich wohl besser zurück ziehen - denn solche Kommentare kann ich nich auch noch gebrauchen - danke mir geht es schon viel schlechter!!!


    elektra, da du dich in einem anderen Thread momentan aus dem Forum verabschiedet hast, erübrigt sich ja meine Antwort.

    BTW: Jenny hat viel geschrieben, dem ich voll zustimme. Du kannst m.E. nicht nur anderen die Schuld geben. Außerdem verallgemeinerst du viel zu viel. 🙁

    Gruß und erhol Dich gut!

    Lavcadia
Diese Diskussion wurde geschlossen.