Träumen Blinde?

Optionen
Ich habe eine Frage an unsere Blindschleichen. Wie oder was Träumt Ihr. Ist es so dass wenn ihr in euren träumen unterwegs seit, immer alle Wege ohne den Langstock ( Blindenstock )bewältigt.
Da gibt es z. B. einen "Weg"-Traum. In solchen Träumen gehe ich meistens auf Landstraßen oder in den Wald- oder auf Feldwege, höre die Vögel zwitschern, rieche den Duft der Blumen und kann, wenn sich Felder in der Nähe befindet, das Getreide betasten. Manchmal gehen auch andere Leute mit mir, die mich aber nicht zu führen brauchen, denn ich kann in diesen Träumen ganz allein ohne Langstock (Blindenstock) gehen. Wenn ich will, kann ich auch den Weg verlassen und mich in den Wald begeben, um zwischen den Bäumen hin- und herzugehen, ohne mich zu verlaufen. Manchmal träume ich auch, dass ich sogar selber wieder Auto fahren kann. Das ist sehr schön. Da bekomme ich dann immer ein schönes Freiheitsgefühl. Ich wundere mich dann nur, das ich den Weg wieder finde. Es ist schön das es Träume gibt, weil da kann man wieder ein freies Leben führen. Hin gehen wo und wann man will, ohne immer auf Begleitung angewiesen zu sein. Was Träumt ihr Blindschleichen so? schreibt mal.
Oldman

Antworten

  • Beim lesen deines schreibens habe ich mir mal überlegt wie ich träume. also letzte nacht war mein traum schwarz,weiss. habe mich am morgen noch darüber gewundert.komischerweise weis ich den traum aber nicht mehr!
    aber an träume wo ich mich erinnere gehe ich immer ohne blindenstock, fahre ski ohne führer, auf dem tanden sitze ich vorne und mein führer hinten und die autofahrten sind immer super kurvig und radar hat es nie (zum glück). es ist alles viel intensiver , schneller und ich bin immer sooooooo frei in diesen träumen.
    wenn ich jetzt so darüber nachdenke .....angst-träume wegen der blindheit hatte ich noch nie. hey, super! muss trotz handicap ein glücklicher mensch sein. sagen wir mal meistens!!!!!
    bin gespannt was ein geburtsblinder da schreiben wird.
    birba
  • Hallo blindschleichen,

    Seit ihr schon alle in den ferien oder feiert ihr immer noch das viertelfinale?

    Muss sagen ,würde mich auch interessieren wie ihr träumt. Also meine träume haben sich schon verändet seit ich so wenig sehe und schon mit den bäumen spreche.hihihi

    Habe mal im internet etwas rumgesucht und fand eine lustige aussage eines geburtsblinden :
    …. Und wenn ich vom Schwimmen träume, dann kann ich in solchen Träumen auch unter Wasser atmen und sprechen. Ich habe auch schon mal davon geträumt, daß ich auf dem Mond war. Da hat es mir aber nicht so gut gefallen, denn da war alles so staubig und leer, und ich hatte immer Angst, vom Mond herunterzufallen.
    Nun bin ich noch mehr gespannt wie das in euren träumen ist und ob da unterschiede sind bei späterblindeten von früher zu jetzt.
    birba


  • MyHandicap User
    Optionen
    Hey meine lieben Clubmitglieder, sorry, ich lese das gerade erst.

    @ Oldman : Du träumst sehr schön und hast das sehr eindrucksvoll beschrieben. Traum & Sehnsucht verbindet sich miteinander ...

    @ Birba=Frau die mit den Bäumen spricht : Dein Mondtraum ist putzig, ich habe dich förmlich da oben stehen sehen 😀, mit Rose unter Glas ..

    Der Unter-Wasser-Traum hätte auch von Peter so beschrieben werden können, er hat mir mal was Ähnliches erzählt.

    Meine Träume haben sich noch nicht wirklich verändert, immer noch stark und phantasievoll, bunt und verrückt. Aber, mein Stock kommt NIE darin vor,egal, was ich träume, ich bin immer noch die Alte. Ich sehe keine Unterschiede zu früher. "Angst"träume gab es auch nicht, mir geht es da wie Birba, gottseidank 😀

    EDIT : Peter (Guckmal) ist für einige Monate im Ausland ... auf seine Träume müssen wir also geduldig warten. 😀
    Aber, wir haben eine neue "Blindschleiche" im Forum, nicht wahr, Tina48 ? Wir konnten sie heute im Chat begrüssen.... wie träumst du ?
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo bin zwar keine Blindschleiche,aber das ist wohl egal ich denke man trämt wohl immer so wie es mal war zumindest die wo wissen wie es war und nicht von Geburt an das Handicap haben.Ich kann in den meisten Träumen auch laufen und springen.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Magic hat geschrieben:
    Ich kann in den meisten Träumen auch laufen und springen.


    Das finde ich interessant, Erich. Das heisst aber, es gibt bei dir auch andere Träume , in denen du im Rolli bist oder Hand-Bike fährst ?
  • MyHandicap User
    Optionen
    Moin zusammen!
    Ich habe zwar keine Ahnung, aber es hört sich für mich so an das viele in ihren Träumen ihr Handykap
    Verdrängen oder so ähnlich. Denn die Blinden laufen ohne Langstock (Blindenstock) und Rollifahrer
    Können in ihren Träumen Laufen. Ist aber ganz interessant.
    Wenn ich mal darüber nachdenke, Packe ich Vergangenheit und Gegenwart in meine Träume. Ein
    Mensch nehmt 80% seiner Umwelt mit seinen Augen war. Was bei uns ja nicht mehr der Fall ist. Das ist wohl auch der Grund, das ich meine alten Wege immer wieder Gehe, aber mit dem unterschied das ich meine Hände zum ertasten, meine Nase für die Düfte und meine Ohren für die Geräusche immer stärker ausgeprägt habe. Was mich aber keinesfalls daran hindert weiterhin schöne Träume zu haben. Aber eben anders als ein Sehender.
    Oldman


  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo meine lieben Blindschleichen,

    ihr träumt alle, auch wenn ihr das am Morgen nicht mehr davon wißt. 😉 Warscheinlich träumt jeder so, wie er seine Umgebung wahr nimmt oder früher wahr genommen hat. Ein Blinder der niemals sehen konnte träumt warscheinlich ohne optische Bilder, wo hingegen ein von Gebut an Gehörloser höchstwarscheinlich nur von Bildern träumt. Ganz ohne Ton und Sprache. (Vieleicht wird Tom ja mal was dazu schreiben). Tatsache ist, daß wir ohne unseren Traumschlaf (REM-Schlaf) morgens ziemlich gerädert aufwachen würden. Auf Dauer würden wir dies sogar mit unserer Gesundheit bezahlen. Selbst die Tiere träumen nachts. Bei meinem Hund kann ich jede Nacht sehen das er träumt und manchmal sogar was er träumt. Einmal, in jungen Jahren, hatte er nach einem Autounfall sogar einen Apltraum, der ihn aus dem Schalf riß. Danach lief er völlig origentierungslos und bellend durch das Schlafzimmer.

    Gruß Karin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Oldman hat geschrieben:Ich habe zwar keine Ahnung, aber es hört sich für mich so an das viele in ihren Träumen ihr Handykap Verdrängen oder so ähnlich. Denn die Blinden laufen ohne Langstock (Blindenstock) und Rollifahrer Können in ihren Träumen Laufen. Ist aber ganz interessant.
    .......Was mich aber keinesfalls daran hindert weiterhin schöne Träume zu haben.....

    Oldman, ich glaube nicht, dass diese Träume mit „Verdrängen“ zu tun haben. Was es genau bedeutet, dass wir diese Träume „ohne Behinderung“ haben, kann vielleicht besser ein Psychologe beantworten.

    Viele Grüße
    Lavcadia

  • MyHandicap User
    Optionen
    Moin!
    Mit verdrängen habe ich wohl das falsche Wort gewählt. Besser würde wohl verarbeiten passen.
    Oldman

  • MyHandicap User
    Optionen
    Oldman hat geschrieben:
    Moin!
    Mit verdrängen habe ich wohl das falsche Wort gewählt. Besser würde wohl verarbeiten passen.
    Oldman




    Hallo Oldman,

    vieleicht ist es auch total anders. Manche Menschen fühlen sich gar nicht behindert oder gehandicapt. Sie haben sich so gut an ihr neues Leben adaptiert, daß sie nicht das Gefühl haben, behindert zu sein. So ist das auch bei mir. Weil ich mich nicht behindert fühle,(bin nicht behindert, habe nur eine Gehbehinderung), nehme ich mein anders sein gar nicht mehr wahr. Dehalb existiert in meinen Gedanken und Träumen mein Rollstuhl auch nicht. 😉

    Gruß Karin
Diese Diskussion wurde geschlossen.