Wird bei einer Ausbildung im Berufsförderungswerk/Berufsbildungswerk auch Lohn gezahlt?

Optionen
Werde hoffentlich die Chance bekommen eine Ausbildung über ein Berufsförderungswerk/Berufsbildungswerk "im geschützten Rahmen" zu absolvieren. Da ich keine Leistungen beziehe und mein Antrag auf ALGII bald gestellt wird und ich davon nicht abhängig sein will -wer weiß, ob es bewilligt wird- frage ich mich, ob in einer solchen Ausbildung auch Lohn gezahlt wird, obwohl das Arbeitsamt bereits die Ausbildung finanziert.

Antworten

  • Hallo survivor,

    ich war von 1979 bis 1983 in einem Berufsbildungswerk, ist also schon etwas länger her. Damals gabs im Monat eine Art "Taschengeld" von ca. 100DM, also heute 50€. Wie es heute ist, kann ich leider nicht sagen, aber frag doch mal das Arbeitsamt wie das heute in einem BBW so ist...
  • Hallo survivor,

    ob und wie Du bezahlt wirst hängst davon an was Du vorher gemacht hast und ob Du eine Umschulung oder eine Erstausbildung machst. Unter gewissen Voraussetzungen könnte Dir auch ein Übergangsgeld zustehen. Das entspicht, so weit ich weiß, etwa dem ALG1.

    Gruß Karin
  • Also ich habe nach erfolglosem Studium eine schulische Ausbildung angefangen, die nicht gefördert wurde und war völlig überfordert, so dass ich aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen abbrechen musste.
    Also müsste die Maßnahme beim BFW als Erstausbildung gelten, da ich ja noch keine Ausbildung habe !?
  • survivor schrieb:
    Also ich habe nach erfolglosem Studium eine schulische Ausbildung angefangen, die nicht gefördert wurde und war völlig überfordert, so dass ich aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen abbrechen musste.
    Also müsste die Maßnahme beim BFW als Erstausbildung gelten, da ich ja noch keine Ausbildung habe !?


    Normaler Weise schon, aber bei mir im kurs waren zwei die bekamen trotzdem Übergangsgeld. Da mußt Du Dich einfach mal beim Arbeitsamt erkundigen.
  • [b]Danke-das werde ich tun...
Diese Diskussion wurde geschlossen.