ist ein Antrag auf Schwerbehinderung bei 19jähriger hilfreich?

Optionen
Meine Tochter hat eine schwere Autoimmunerkrankung mit Beteiligung der Niere und Depressionen. Es gibt immer wieder Krankheitsschübe mit starken Schmerzen. Ist es da hilfreich einen Antrag auf Schwerbehinderung zu stellen? Würde es die Spannung bezüglich Jobsuche, Einstellung Kindergeld etwas nehmen? Oder wird das Leben damit noch komplizierter? Bitte berichtet von euren Erfahrungen,vielen Dank !
Lupifamily

Antworten

  • Hallo,
    es ist auf jeden Fall hilfreich den Antrag zu stellen.
    Gerade wenn es um Geld geht ohne das wird es richtig schwer.
    Aber schön das du Fragst😀
    Also Antrag stellen 😀

    Gruß
    Herbi

  • Hallo liebe lupifamily,

    ein Schwerbehindertenausweis kann helfen aber auch nicht. Das wichtigste ist, das Deine Tochter mit ihren gesundheitlichen Problemen einen Schutz genießt, den es nur für Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung gibt (z.B. Kündigungsschutz, eine Woche mehr Urlaub, Steuerersparnis). Auch Arbeitgeber profitieren davon. Trotzdem wird Deine Tocher weiterhin bei Bewerbungen große Überzeugungsarbeit leisten müssen, um dem zukünftigen Chef zu überzeugen, daß sie die richtige für den angebotenen Job ist.

    Ganz wichtig(!) für die Antragstellung eines Schwerbehindertenausweises ist, daß Deine Tochter dem Amt das zu lesen gibt, was die Gutachter erfahren sollen und nicht darauf vertraut das der Gutachter dies ausreichend macht. Deshalb sollte man vor Antragstellung alle wichtigen Arzt- und Krankenhausentlassungsbriefe, sowie Untersuchungsergebnisse (z.B. CT- oder MRT-Berichte) einsammeln und als Kopie dem Antrag bei legen. Alle Ärzte und Kliniken (auch Kurkliniken) müssen auf Anfrage Kopien herausgeben. Zusätzlich tut es gut wenn Deine Tochter selber eine Liste all ihrer gesundheitlichen Probleme, die sie im Alltag hat (z.B. rasche Ermüdbarkeit, Einschänkungen im Alltag, etc.) auf schreibt und von ihrem behandelnden Arzt gegenzeichen läßt. So legt sie dem Gutachter alles gut vorbereitet auf den Tisch und hat gute Chancen für eine adäquate Bewertung.

    http://www.myhandicap.de/schwerbehindertenaus_info.html

    Gruß Karin
  • Liebe Lumpifamily

    Ich finde hier geht es doch in erster Linie darum, die Behinderung (Grad) deiner Tochter festzustellen?!
    Noch befindet sie sich nicht in einer beruflichen Ausbildung? oder doch?
    Ich schließe mich der Ausführungen von Katrin voll an möchte jedoch noch mal betonen:

    man muss nicht unaufgefordert über seine Behinderung bei einem Einstellungsgespräch sprechen, und solange keiner fragt ..............

    ich habe meinen Schwerbehindertenausweis von Geburt an, zu Beginn waren es 50 und G
    aber es hat mir nie Nachteile gebracht, In beruflicher Sicht sowie im privater Sicht...ich finde es ist immer das, was man draus macht wichtig.

    Versuche deiner Tochter eine gute Portion Selbstvertrauen mitzugeben das allein zählt.

    LG Garnet
  • Hallo Garnet,

    Danke für die Antwort.
    Gibt es nicht die Pflicht eine Schwerbehinderung
    bei der Einstellung anzugeben?
    Meine Tochter ist nicht in einer Ausbildung.
    Im Augenblick passiert gar nichts.
    Ist schon ein bischen Angst einflössend..

    LG lupifamily
  • Hallo Lupifamily,

    nein, du MUSST eine Schwerbehindertung zu keiner Zeit offen legen. Die Anerkennung einer Schwerbehinderung ist aber mit etlichen Nachteilsausgleichen verbunden, insofern würde ich immer eine beantragen. Bei Bewerbungen und bei Arbeitsverhältnissen haben Schwerbehinderte einen besonderen Schutz gemäß SGB IX.

    Schwerbehinderte "Kinder" bekommen auch nach Vollendung des 25 Lebensjahres unter bestimmten Voraussetzungen Kindergeld.
    Annette
  • Und? Habt ihr schon die Formulare zuhause? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Mühlen an den Ämtern langsam laufen. Und wie hier schon gesagt wurde: Gutachten und Unterstützung vom behandelten Arzt oder der zuständigen Sozialen Beratungsstelle (im Klinikum direkt z.B.).

    Und für die Zukunft: Wenn sie mal nicht mehr so richtig arbeiten kann, kann ich mur empfehlen, eine Erwerbsunfähigkeitsrente zu beantragen. Die läuft so lange, bis sie wieder arbeiten kann.

    Ich hoffe, es ist hilfreich!

    LG
  • Hallo,

    ja, wir haben einen Antrag gestellt.
    Ich bin sehr gespannt, wie es ausgehen wird!
    Gibt es eine Erwerbsunfähigkeitsrente nicht nur wenn
    jemand gearbeitet hat ? Meine Tochter hat gerade die Schule
    verlassen. Jetzt wird sie wieder ein Praktikum zur Berufsvorbereitung
    absolvieren.
    Danke für alle eure Ratschläge !

    Lupifamily
  • MyHandicap User
    Optionen
    lupifamily hat geschrieben:
    Meine Tochter hat eine schwere Autoimmunerkrankung mit Beteiligung der Niere und Depressionen. Es gibt immer wieder Krankheitsschübe mit starken Schmerzen. Ist es da hilfreich einen Antrag auf Schwerbehinderung zu stellen? Würde es die Spannung bezüglich Jobsuche, Einstellung Kindergeld etwas nehmen? Oder wird das Leben damit noch komplizierter?


    Ein Behindertenausweis hat nie Nachteile, aber auch nicht unbedingt Vorteile. Man sollte ihn auf jeden Fall immer beantragen.
    Der Ausweis wird die angesprochenen Spannungen jedoch kaum verringern. Kindergeld mist Kindergeld. Du kannst es jedoch angeben,m weil es auch dort Nachteilsausgleiche für Behinderte Kinder gobt. Welche, weiß ich nicht genau.
    Wenn die Krankheit den Job nicht beeinflussen würde, würde ich den Behindertenausweis, wenn genmehmigt, bei der Jobsuche gar nicht ansprechen. Wäre der einzige Nachteil, den man aber auch nicht angeben muss, wenn man seine Arbeit ganz normal erledigen kann. Wenn dies nicht der Fall mehr ist, sollte man dies tun. Dann kann dies wieder Vorteile haben, da besonders größere Betriebe oft Behinderte einstellen und dann auch eine gewisse Quote erfüllen müssen. Durch den Behindertenausweis hat deine Tochjter dann auch größeren Kündigungsschutz. Diesen aber nur ab einem GdB ab 50 und wenn die Fa. vom Ausweis vorher in Kenntnis gesetzt wurde.

    Interessant wird es, wenn deine Tochter noch Merkzeichen bekommen würde. Einen Überblick darüber findest du hier:
    http://mehr-fuer-menschen.forumieren.de/versorgungsamt-f2/wozu-der-behindertenausweis-t10.htm

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen und helfe gern auh weiter.
    LG, balu
Diese Diskussion wurde geschlossen.