Wo finde ich spezielle Ausbildungsplätze für Behinderte? in Karlsruhe?

Optionen
Hallo, ich würde gene sehr bald nach Karlsruhe ziehen. Allerdings habe ich da noch keinerlei Ausbildung, Arbeit etc. Kann ich mich einfach so ohne etwas ans Arbeitsamt in Karlsruhe wenden oder wie fange ich da am besten an? Liebe Grüße lisa

Ich sitze nicht im Rolli und brauche auch keinerlei Hilfsmittel. Bin nur beim Schreiben und denken etwas verzögert und habe einen Ausweis mit 80% und mit g darauf.

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Lisa - Karamelia 😀,
    ich habe deine Anfrage an unseren Fachexperten für Beruf und Bildung weitergeleitet. Er kann dir sicher Tipps geben.
    Nur bitte hab mit seiner Antwort noch ein bisschen Geduld, da heute ja Sonntag ist und ich niemanden erreichen kann.
    Viele liebe Grüße und natürlich auch GANZ viel Glück für alles was du so vorhast
    Michaela
  • Hallo Karamella,

    die erste Ansprechsstelle ist in deiner Situation die Arbeitsagentur für Arbeit, die du am besten selbst angehst, auch wenn du noch gar nicht umgezogen bist. Gehe dort bitte zur Abteilung Berufliche Rehabilitation (oder Teilhabe am Arbeitsleben). Wenn du bisher schon mit einer Arbeitsagentur zu tun hattest, werden die auch einige Zeit brauchen, bis sie deine Unterlagen haben.

    Am besten ist es jedoch auch in einem persönlichen Termin zu besprechen, wo es für dich hingehen kann (Ausbildung oder Arbeitsstelle) und was du dazu bereits alles unternommen hast und wo du noch Hilfe brauchen könntest.

    Unter http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/index.jsp kannst du dir auch anschauen, welche (Ausbildungs- und sonstige) Angebote in Karlsruhe und Umgebung möglich sind. Es muss jedoch nicht sein, dass alle Angebote dort drin stehen.

    Viel Erfolg und viele Grüße

    Michael



  • hi,

    michael hat recht. du musst zu arbeitsagentur.

    ich war auch damals dort. ich wurde nur echt schlecht beraten. man wollte nicht einsehen, dass ich auch chancen auf dem normalen ausbildungsmarkt habe.
    ich habe mich trotzdem beworben und einen ausbildungsplatz bekommen.

    also geh ruhig zur arbeitsagentur. du solltest dich aber auch bei firmen, am besten bei großen, bewerben. schreibe in deiner bewerbung auch, dass du behindert bist. aber formuliere es nicht zu negativ. wichtig ist, dass du selbstbewusst auftrittst.

    außerdem stehen dir eine anzahl an hilfen zu: z.b. technische hilfe, wie z.b. eine extra tastatur mit der man schneller tippen kann, oder sogar ein arbeitsassistent, der dir bei aufgaben, die du selber nicht machen kannst, hilft. das ist aber von person zu person anders.

    ich habe das ganze schon durchlaufen. bei fragen, melde dich.

    viki1211
Diese Diskussion wurde geschlossen.