Bis zu welchem Alter des Kindes darf eine Mama mit auf die Reha fahren?

Optionen
Ich würde meinen Sohn (11 Jahre alt) gerne zur Reha schicken. Der Hausarzt ist auch dafür. Aber allein will das Kind auf gar keinen Fall. Bis zu welchem Alter habe ich einen Chance ihn begleiten zu dürfen?

Antworten

  • Hallo Mama-Manu

    Wenn Du die Reha beantragst, musst Du ebenfalls einen Antrag stellen, für Dich als Begleitperson. Die Begleitperson wird nur dann bewilligt, wenn dies medizinich erforderlich ist und begründet wird.
    Du bekommst einen entsprechenden Bescheid, gegen den Du dann gegebenfalls Widerspruch einlegen kanst. Wenn Du einen positiven Bescheid bekommst, werden die KOsten vom Reha Träger übernommen.

    Du könntest ja mal beim Reha Träger vorfühlen und damit klären, ob Du eine Chance hast. Auch der behadelnde Arzt wäre der richtige Ansprechpartner in der Sache...

    Annette


  • Ich hab mal was von 12 Jahren gehört.
  • ina12
    Optionen
    Hallo Mama-Manu

    ich weiß aus Berichten, dass es außer bei Rehas wegen Verhaltensauffälligkeiten, wo die Anwesenheit eines Elternteiles erwünscht ist, bei Kindern ab dem Schulalter sehr schwer ist, eine Bewilligung als Begleitperson zu bekommen.
    Versuchen kannst Du es ja auf alle Fälle.

    Anders sieht es aus, wenn Du selbst eine Reha "nötig" hättest und die Einrichtung Kinder- und Erwachsenenbehandlungen durchführt.

    Wie ich MyHandicap kenne, wird die Frage sicher noch an die Fachexperten weitergeleitet.

    Viele Grüße
    Conny
  • Hallo Manu,

    die generelle Regelung ist, dass bis zum zwölften Lebensjahr (in begründeten Ausnahmefällen: Entwicklungsverzögerung, geistige Behinderung,... auch bis zum vierzehnten Lebensjahr) eine Eltern- Kind Maßnahme möglich ist.
    Allerdings haben meine Vorschreiberinnen leider Recht, dass mit zunehmendem Kindesalter die Anzahl der Ablehnungen steigt und versucht wird, das Kind alleine unter zu bringen.
    Ich kann dir daher nur raten, die Notwendigkeit deiner Begleitung durch den Kinderarzt attestieren zu lassen und dies dem Antrag gleich beizulegen und den Antrag über eine Organisation wie z.B. das Müttergenesungswerk oder andere soziale Einrichtungen zu stellen. Die Mitarbeter dort können dich ganz praktisch bei der Formulierung des Antrags unterstützen und sind dir nach erfolgreicher Bewilligung auch bei der Suche nach einer passenden Einrichtung behilflich.
    Wünsche euch beiden eine gute Erholung.

    LG
    Cookie
  • Hallo Manu,

    Dein Sohn ist ja zur Zeit Rollifahrer. Das rechtfertigt auf jeden Fall eine Begleitperson. Ich denke das Du durchaus gute Chancen hast mit ihm zusammen zur Kur zu fahren, auch wenn Dein Sohn älter als 12 wäre. Dein Sohn war so lange krank, daß eigentlich ihr alle beide eine Kur nötig habt. Deshalb solltest Du für Dich und Deinen Sohn eine Kur beantragen und schauen das ihr zusammen weg fahren könnt.

    Lieben Gruß
    Karin
  • Hallo,
    ich will kein Spielverderber sein aber wäre es nicht doch besser wenn Du ihn allein versuchen würdest zur Reha zu bekommen.
    Erstends könnte er ohne dich sehr viel lernen ausserdem merkt er auch das du ihm das zu traust.
    Und 2 Wenn du mitfährst und du selbst eine Erholung brauhst konzentrierst Du dich sowieso mehr auf dein Kind statt auf Dich.
    Und dann hast du keine Erholung.

    Also ich würde versuchen ihn allein weg zu schicken man kann kontakt mit dem Kurort aufnehmen und auch dort anweisungen Hinterlassen oder in einem Brief mit geben.
    Nachricht bekommt man auf jeden Fall wenn was sein sollte.
    Mach ihm Mut und unterstütze ihn dabei denn es Fahren viele Kinder ohne Begleitung weg und das Personal kennt sich mit sowas aus.
    Ausserdem fördert es seine Selbständigkeit und sein Selbstvertrauen ich würde es versuchen.
    Auch wenn es Dir schwer fällt ist es mit sicherheit gut für ihn.

    Das ist ähnlich wie die erste Übernachtung wo anders erst wollen sie nicht weg und dann nicht mehr nach Hause.
    Und fragen wann es wieder stattfindet.
    Trau dir und deinem Kind auch etwas zu es kann für beide wichtig sein.
    Gruß
    Herbi




  • Hallo Manu,

    wir leiten Deine Frage schnellst möglich an unsere Fachexperten für Soziales weiter.
    Diese werden sich dann mit uns in Verbindung setzen und anschließend werden wir dich natürlich informieren und eventuell einen Kontakt übers Forum herstellen.

    Bis dahin schöne Grüße.
Diese Diskussion wurde geschlossen.