Sozialtarif fürs telefonieren für Leute mit RF-Merkzeichen. Wo bibt es den?

Optionen
Habe Merkzeichen RF im Schwerbehindertenausweis. Wo beantrage ich den Sozialtarif? Mein Provider sagt , bei ihm gibt es keinen Sozialtarif. Grüße Detlev

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    ich habe nur was über den sozialtarif für das telefonieren gehört, das der nur gilt wenn man blind oder stark sehbehindert ist. und das entsprechende merkzeichen vorweisen kann, sowie das rf-zeichen. und es spielen da wohl kaum provider mit.

    Bitte korregiert mich ruhig wenn ich da was falsch verstanden habe.

    Lieben gruß
  • MyHandicap User
    Optionen
    Meiner Meinung nach giebt es diesen Tarif schon lange nicht mehr. Früher hat es das wohl mal bei der Telekom gegeben.
  • ina12
    Optionen
    Hallo Detlev,
    ich habe zwar nicht das Merkzeichen RF in meinem SB-Ausweis, bin aber befreit, weil ich Hilfe zur Pflege erhalte.
    Den Sozialtarif gibt es bei der Deutschen Telekom. Bei meinem alten Anschluß war die Grundgebühr ermäßigt. Nach meinem Umzug vor über einem Jahr gab es das für den neuen Anschluß so nicht mehr.
    Ich bekomme jetzt aber bis maximal 6,94 Euro Nachlaß auf geführte Telefongespräche (außer Sondernummern).
    Zur Beantragung mußte ich eine Kopie des Bescheides der GEZ über die Befreiung von der Rundunkgebührenpflicht einsenden.
    Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte.

    Viele Grüße
    Conny




  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo.alles so wie Conny schreibt,bei D2 dab es einen extra Tarif lohnt sich aber nicht wirklich.LG Erich
  • Danke an alle, habe selbst noch mal recherchiert, wie Conny schreibt gibt es bei der
    Telekom diesen Sozialtarif von 6,94€,aber nicht bei anderen Providern.
    LG Detlev

  • Guten Tag,

    also den Telekom Tarif gibt es nach wie vor. Nötig ist dazu entweder der Befreiungsbescheid von der GEZ-Gebühr oder das Merkzeichen RF im Ausweis. Auch gibt es bei dem Unternehmen Vodafone noch spezielle Tarife für Menschen mit Handicap

    http://www.vodafone.de/privat/tarife/fuer-schwerbehinderte.html

    Die Leistungen von solchen Unternehmen sind immer freiwillig und werden eingeführt und abgeschafft, ganz wie die Unternehmen dies möchten. Im Endeffekt kann hier nur das ganaue einholen von Erkundigungen im Einzelfall helfen.

    Liebe Grüße
    Alexander Grundler

Diese Diskussion wurde geschlossen.