joggen in der kälte

Optionen
ich war gestern das erste mal in der kälte joggen.
in einem früheren thread gab es schon rege diskussion
zu dem thema - in bezug zu atemwegserkrankung.
ich bin in diesem jahr recht anfällig gewesen.

also, KarinM riet mir, damit die kalte luft nicht ungebremst
in die atemwege rauscht, mit einem tuch oder ähnlichem vor dem mund zu laufen.

es klappte gerade mal 5 minuten dann musste ich es wegziehen.
es hatte was beklemmendes 🙁

mein chef meinte heute früh, dann atme mehr durch die nase!
ist das echt eine alternative?

was denkt ihr?

bin wieder sehr gespannt auf eure meinungen 😀

viele grüsse
christiane

Antworten


  • Liebe Christiane!

    Ich möchte mich Karin anschließen,habe aber für mich die Erfahrung gemacht,das ich mit einem leichten Flanellschal am besten zurechtkommen,der locker vor Mund und Nase liegt.

    Bei engen Tüchern am Mund oder Nase,bekomme ich wie Du,dieses beklemmende Gefühl.Ich habe dies bei meinen Fahrten mit dem Rollstuhl erlebt.

    Aber vielleicht hat wirklich noch jemand eine bessere Idee!!!

    Gruß
    SENDRINE 😀
  • Hallo Handschuh,
    das du durch die Nase Atmen sollst ist generell besser
    hat aber nichts mit der Kälte draussen zu tun.
    Das mit dem Tuch solltest du besser noch mal Probieren vieleicht hattest du das falsche Tuch oder die falsche Technik.
    Eigendlich geht das nämlich sehr gut.
    Also erstends sollte es aus Baumwolle sein und nicht irgend eines.
    Und zweitend hat es den vorteil das die Kalte Luft nicht ungebremst
    eingeatmet wird ist auch eine Gewöhnung.
    Also man kann auch wenn nichts anderes zur Hand ist eine Große Moltonwindel nehmen
    die bekommst du günstig im Geschäft meist sind sie weis aber kann man ja Färben.
    Ansonsten schau doch mal im Billigladen KIK oder so da sind auch günstig
    welche aus Baumwolle.
    eine Altenive sind auch die Dreiecktücher für Kinder mit Klett
    einfach in der Babyabteilung stöbern.

    Die Teenies laufen bei dem Wetter alle mit solchen Dingern rum.
    Ist doch der Große Hit bei denen.

    Gruß
    Herbi




    Fehler bitte bei Payback einlösen😀


  • Liebe Christiane,

    ich selbst bin in den vergangen Jahren oft im Winter, auch bei Eiseskälte, joggen gewesen. Wenn man nie aussetzt und vom Sommer in den Herbst in den Winter überläuft, dann macht die Kälte nichts aus. Man bleibt gesund und munter.
    Letztes Jahr habe ich allerdings vom Sommer in den Winter joggen wollen und das hat nicht geklappt. Ich war gleich nach dem ersten Lauferlebnis krank.
    Und heuer, ist sowieso nix mit Joggen...
    Mein Tipp: Gewöhn dich langsam an die kalte Luft. Geh viel spazieren, lauf dann langsam und gewöhn dich so an die Kälte.
    Sonst hat das Joggen leider nur einen negativen Effekt und du liegst im Bett und kannst gar nichts mehr machen.
    Wichtig ist allerdings: gute Ausrüstung!
    Ich zieh immer noch eine extra ärmellose Jacke über die Laufjacke. Die hält den Körper schön warm und man kommt nicht unangenehm ins Schwitzen. Und wichtig: den Hals nicht frei lassen.

    Ich wünsch dir einen sportlichen Winter ohne Kranksein!
    Viele liebe Grüße
    Michaela
Diese Diskussion wurde geschlossen.