Problem im Internet

Optionen
Hallo Ihr,

ich habe heute per Mail eine Rechnung bekommen über 96 Euro, angeblich habe ich im Internet einen Vertrag abgeschlossen auf einer Softwarseite.


Habe dort erstaunt angerufen um mich zu erkundigen, da dies bereits am 20.10.2009 geschehen ist und somit die Widerspruchsfrist abgelaufen ist.

Dort sagte man mir, ich wäre auf der Seite gewesen, weil ich den Windows Live Messenger downloaden wollte. Dabei wäre der Vertrag zustande gekommen und der würde zwei Jahre gehen.


Ich bin mir ganz sicher, dass ich nichts bewusst angeklickt habe.


Was kann ich tun?

Bitte um Hilfe.

Die Seite um die es sich handelt, nennt sich



www.softwaresammler.de




Das wenigste, was ich jetzt noch gebrauchen kann, ist eine Jahresrechnung für 96 Euro und das auch noch für zwei Jahre.


Danke für Euer Verständnis.


LG eine traurige Kerstin
«1

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Liebe Kerstin,

    ich habe unsere Anwälte informiert.

    Lieben Gruß,

    Tom
    MyHandicap
  • Hallo Kerstin,

    vieleicht hilft dir ja die Seite
    http://www.abzocknews.de/2009/06/25/softwaresammler-de-der-content-services-limited-der-nachfolger-von-opendownload-de/

    weiter.
    Hier wird genau die Masche beschrieben sowie einige Tips gegeben.

    Das könnte zu den Informationen die du durch myhandicap erhältst auch noch sehr
    informativ sein.

    Gruß

    Anton
  • MyHandicap User
    Optionen
    Lieber Tom ,


    herzlichen Dank, da fällt mir ein Stein vom Herzen, denn das Problem bereitet mir echt Sorgen.



    Lieben Gruss zurück * Kerstin *.



  • MyHandicap User
    Optionen


    Danke auch für Deinen Tip, lieber Anton.
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo kleine,


    Du bist und wirst nicht die einzigste sein.

    Mich hat es auch getroffen.

    Ich bekam vor 2 Tagen eine Rechnung über 144,00 € weil ich im Internet eine Führerscheinfrage heruntergeladen haben soll.

    Dieses Thema wurde auch heute bei SternTV behandelt.

    Ein Anwalt sagte das er noch von keiner Klage gegen Internetnutzer gehört oder gelesen hat.

    Ich hefte die Rechnung im Rundordner (Papierkorb) ab.

    Viel Glück und ärger Dich nicht.



    Gruß
    Richard


  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Richard ,

    tut mir leid, dass Du auch betroffen bist.

    Habe gestern noch im Internet recherchiert, die Firma hat nun den dritten Namen und das Thema wurde schon bei Akte09 behandelt.

    Da gibt es auch ein Video im Internet.

    Desweiteren sucht die Staatsanwaltschaft Hannover weitere Betroffene, da hab ich eben angerufen und sie gaben mir den Rat, sofort Strafanzeige gegen die Firma zu stellen.


    Das mach ich auch umgehend.


    Wünsche uns, das wir da heil wieder raus kommen, aber ich denk schon.


    LG Kerstin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo,
    es gibt auch von Computer Bild eine Heft DVD zu kaufen bestimmt auch von andern.
    Die scheibe rein und dein Netz ist vor sowas geschützt.
    Zeigt mit einem dicken ROTEN schild diese seiten an.

    Ist ne klasse sache hab ich auf meinem Rechner.
    Alternativen dazu stehen auch drin.
    Einfach ausschau halten unter diesen Zeitschriften.
    Gruß
    Herbi
    Alles andere geht zur Polizei und zum Anwalt aber Fix.
  • MyHandicap User
    Optionen
    kleine1964 schrieb:
    Lieber Tom ,


    herzlichen Dank, da fällt mir ein Stein vom Herzen, denn das Problem bereitet mir echt Sorgen.



    Lieben Gruss zurück * Kerstin *.





    Hallo Kerstin,

    also da kann ich Dir echt mitfühlen. Ich glaube bei mir würden alle Alarmglocken angehen. Bald darf man gar nichts mehr anklicken, ohne Angst zu haben dass man gleich was abgeschlossen hat. 🙁

    Ich drück dir die Daumen das alles gut ausgeht
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe nochmal einen Rückruf von der Staatsanwaltschaft Hannover bekommen,

    ganz wichtig ist, die Anzeige zu machen und dann das ganze aussitzen.

    Sie haben mir versichert, dass es nicht nötig ist, einen Anwalt einzuschalten !

    Mahnungen ect. einfach ignorieren.


    LG Kerstin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Kerstin!


    Da hab ich ja wieder mal was gelehrnt.Mir wurde ganz anders,als ich das gelesen habe,was Dir passiert ist.

    Hoffe das mir das erspart bleibt.Hab schon einiges hinter mir und auf manches kann man wirklich getrost verzichten.

    Viel Glück und gute Nerven wünscht Dir-SENDRINE
  • MyHandicap User
    Optionen
    Sehr geehrtes Mitglied,

    vielen Dank für Ihren Beitrag im Forum.

    Sollten Sie tatsächlich nichts bewusst angeklickt und sich auch nicht auf der Seite angemeldet haben, so ist zweifelsfrei kein Vertrag zustande gekommen und Sie müssen auch nichts zahlen. Fraglich ist allerdings, wie die Seitenbetreiber dann Ihre persönlichen Daten, bzw. Ihre E-Mail-Adresse erhalten konnten.

    Wie Sie bereits richtig erkannt haben, steht Verbrauchern die im Internet einen Vertrag abschließen ein sog. Widerrufsrecht gem. § 312 b BGB, § 312 d Abs. 1 S. 1 BGB, § 355 BGB zu. Danach kann ein Verbraucher seine Willenserklärung, die zum Vertragsabschluss führen sollte innerhalb einer Frist von 2 Wochen gegenüber dem Vertragspartner in Textform ohne Angabe von Gründen widerrufen. Auf der Seite www.softwaresammler.de befindet sich unter der Rubrik Widerrufsrecht der Hinweis, dass der Widerruf an die:

    Content Services Ltd.
    Mundenheimer Straße 70
    68219 Mannheim

    zu richten sei.

    Wie Sie erwähnt haben, wäre diese in ihrem Fall eigentlich abgelaufen, zu beachten ist jedoch, dass die zweiwöchige Widerspruchsfrist erst beginnt, wenn der Verbraucher die Widerrufsbelehrung in Textform erhalten hat. Sollte das in ihrem Fall nicht geschehen sein, können Sie folglich den Vertrag widerrufen. Problematisch ist hier jedoch, dass das Widerrufsrecht nach § 312 d Abs. 3 Nr. 2 erlischt, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung (in Ihrem Fall also den Download) vor Ablauf der Widerrufsfrist selbst veranlasst. Sollte das in Ihrem Fall so sein, kommt darüber hinaus, solange Sie nicht der Meinung waren überhaupt einen Vertrag abzuschließen, bzw. davon ausgingen, das Angebot der Seite wäre kostenfrei, eine Anfechtung des Vertrages wegen Irrtums nach § 119 BGB in Betracht.

    Auf der Seite www.softwaresammler.de wird angegeben, dass es sich bei der Software, die dort zum Download angeboten wird um so genannte "Freeware" handelt. Der Benutzer muss also zunächst davon ausgehen, das Angebot sei kostenfrei.

    Sie sollten sich deshalb zu Ihrer rechtlichen Absicherung schriftlich an die oben genannte Adresse wenden und darlegen, dass Sie Ihrer Meinung nach keinen wirksamen Vertrag geschlossen haben.

    Mit dem Hinweis darauf, dass Sie keine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung erhalten haben den Vertrag hilfsweise widerrufen, sowie den Vertrag hilfsweise wegen Irrtums nach § 119 BGB anfechten.

    Sollten Sie danach dennoch Mahnungen oder Rechnungen von der Content Services Ltd., oder von ihr beauftragten Anwälten oder Inkasso-Büros erhalten raten wir dazu, einen Rechtsanwalt mit der Abwehr diese Anspruches zu betrauen. Zahlen Sie keinesfalls ohne eine solche Rücksprache mit einem Rechtsanwalt, das ganze Geschäftskonzept solcher Internetangebote lebt davon, dass sich Verbraucher einschüchtern lassen und im Endeffekt zahlen. Sie müssen jedoch auf jeden Fall reagieren, falls ihnen ein gerichtlicher Mahnbescheid zugestellt wird. Gegen diesen müssen sie innerhalb von 2 Wochen Widerspruch einlegen. Dann muss der behauptete Zahlungsanspruch des Seitenanbieters in einem Gerichtsverfahren von diesem bewiesen werden. In diesem Fall ist ebenfalls das Aufsuchen eines Rechtsanwaltes anzuraten.

    Mit freundlichen Grüßen,

    F. Teßmer
    Rechtsanwalt
  • MyHandicap User
    Optionen
    Ganz herzlichen Dank möcht ich Euch allen sagen, die mir wg meines Problemes geantwortet haben.


    Ganz liebe Grüsse und ein wunderschönes Herbstwochenende.

    * Kerstin *
  • kleine1964 schrieb:
    Hallo Ihr,

    ich habe heute per Mail eine Rechnung bekommen über 96 Euro, angeblich habe ich im Internet einen Vertrag abgeschlossen auf einer Softwarseite.



    (Zitat gekürzt)
    ...

    Unter folgenden Link der Verbaucherzentrale Hamburg findet Ihr Verhaltenstipps:

    http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteTelekommunikation/AbofallenimInternetLeitartikel.htm

    (Dieser Link zeigt nur die "Frame-Seite mit Inhalt"
    Geht einfach zu: www.vzhh.de dort auf Telefon/Internet klicken und auf entsprechende Thementexte; dann seht Ihr die komplette Seite (also auch weitere links und dass sie von der Verbraucherzentrale ist).

    Ich selbst habe über Yahoo eine sogenannte Wegwerf-Mailadresse. Mit dieser bin ich im Internet unterwegs, wenn ich Angebote anklicke bei denen ich mir nicht sicher bin.
    Diese Mailadresse kann ich löschen und so landen unseriöse Forderungsmails der "Betrüger" im Nirwana 😉

    Zudem WICHTIG:
    nie - wirklich NIEMALS sich irgendwo registrieren, wenn man nicht im Vorfeld die AGB`s, UND das Impressum gelesen hat.
    Alles was unter Impressum nicht den Sitz in Deutschland oder in Deinem eigenen Land hat - sollte grundsätzlich per Registration gemieden werden.

    Und wie schnell merkt man plötzlich, dass die verschiedensten Anbieter, der ein und selben Firma entspringen 😉
  • meinen Dank für die rechtliche Beratung.


    Gruß

    Richard
  • Hallo liebe Gemeinde,

    nur ein kurzer Hinweis zum Thema...

    Seit 2007 müssen Rechnungen, die per E-Mail versandt werden, mit einer elektronischen Signatur versehen werden (zu erkennen daran, das ein Signaturvermerk und ein Signaturzeichen in der Mail enthalten ist.)
    Sollte dies nicht der Fall sein, gibts auch keinen Grund eine solche Rechnung zu zahlen, da diese keinen Rechtsbestand hat.
    Im Zweifel kann man(n)/Frau sich auf diese Rechtsvorschrift berufen. Ich würde auch bei einer Anzeige entsprechende Hinweise bei der Staatsanwaltschaft mit angeben.
    Das ganze findet man im Signaturgesetz zur Elektronischen Übermittlung von Dokumenten.

    Habe selber schon entsprechende Erfahrungen sammeln dürfen.
    Außerdem mein Rat....
    Solche Rechnungen ins EDV-Nirvana und nicht weiter drüber nachdenken 😉!!!!!!

    MFG
    Ralf S
Diese Diskussion wurde geschlossen.