Wie viel Prozent bekommt man bei MS

Optionen
Ich habe MS hatte schon ein paar schübe aber ist nicht viel geblieben ein herd ist no unaktiv und nun würd ich gern wissen was mich an prozenten erwartet wenn der Antrag bearbeitet ist

Antworten

  • Hallo a.samstag@gmx.de,

    das ist schwer zu sagen. Das hängt von dem Ausmaß Deiner Ausfallserscheinungen ab. Es ist immer ratsam einen neuen Antrag zu stellen wenn man sich gerade in einem gesundheitlichen Tief befindet. Du solltest auch möglichst viele Atteste, Untersuchungsergebnisse und Krankenhausberichte dem Antrag bei legen, aus denen hervor geht, wie krank Du gerade bist. So kannst Du kontrollieren was der Gutachter zu lesen bekommt.

    Gruß Karin



  • Hallo Du,

    das wird sicher nach Deiner Behinderung berechnet.

    Entweder nach Aktenlage oder eine direkte Vorstellung bei einem Arzt.

    Viel Glück dabei.


    LG Kerstin
  • a.samstag@gmx.de schrieb:
    Ich habe MS hatte schon ein paar schübe aber ist nicht viel geblieben ein herd ist no unaktiv und nun würd ich gern wissen was mich an prozenten erwartet wenn der Antrag bearbeitet ist


    Oder genauer da ich noch fast keine Probleme hab würd mich interesieren wieviel Prozent ich mindestens bekomm den die Ärzte sagen alle was anderes Das einzige was alle sagen ist das ich auf alle fälle Prozente bekomm.
  • Hallo Aeron1980,

    Du das ist über's Forum wirklich schwer zu sagen. Natürlcih gibt es standadisierte Richtlinien. Aber jeder MS Kranke hat seinen eigenen Verlauf, seine eigene MS. Jeder Arzt schreibt seinen eigenen Bericht mit dem gleichen Inhalt aber anderer Wortwahl. Der Gutachter möchte objektiv entscheiden, kann aber seine Subjektivität nicht verbergen. Außerdem gibt es einen Ermessensspielraum. Du weißt nicht wie Dein Gutachter diesen einsetzt. Es gibt halt viele Faktoren für solche eine Entscheidung und ohne Deine Krankenakte gelesen zu haben kann ich Dir keine genaue Auskunft geben. Du bekommst auf jeden Fall einen Ausweis mit 50%. Ob da ein G (Gehbehinderung) drin ist oder mehr Prozente hängt vom Gutachter und Deiner Akte ab. Auch wenn Du weniger im Ausweis stehen hast als Du Dir erhofft hast, kannst Du bei jdem Schub einen neuen Verschlechterungsantrag stellen. Auch wenn der letzte erst vier Wochen zurück liegt. Du solltest enfach mal abwarten was aus Deinem Antrag wird. Vieleicht wird Dein Schwerbehindertenausweis ja ganz anders als einer der Ärzte Dir vorausgesagt hat.

    Gruß Karin
  • Ich danke euch, das wollt ich wissen. Gehen kann ich zwar noch aber mein Gedächtniss ist nicht mehr so gut. Und noch ne Frage. Ich hatte 2003 nen Arbeitsunfall und als das MS festgestellt wurde fand der Neurologe auch noch ein Trauma das mein Schmerzcentrum betrifft. Was heist das nun für mich?
  • Hallo Aeron1980,

    das ist ohne Akteneinsicht genauso schwer zu beantworten. Das kann alles bedeuten und nichts. Am besten stellst Du diese Frage dem Arzt der Dir das gesagt hat. Hast Du wegen dieses Unfalls eine bleibende Veränderung, wird sich das auf jeden Fall auf den Schweregrad Deiner Behinderung auswirken. Aber ob sich das auf Deine Lebensqualität auswirkt kann ich wirklich nicht beantworten.

    Gruß Karin
  • Es hat mir mehr als 20 jobs gekostet. Ich kann das was ich gelernt hab gut aber ich kann leider nicht mehr so schnell wie vorher. Bekomme schweisausbrüche seh verschwommen mir wird schwindlig und solche dinge. Auch bemerk ich es nicht so wie andere wenn ich mich verletz oder beim Schweisen verbrenn
  • Hallo Aeron 1980,

    wie viel der Grad deiner Behinderung sein wird, erfährst du erst nach Antragsstellung auf einen Schwerbehindertenausweis. In den Versorgungsämter wird der Grad der Behinderung an Hand verschiedener Regularien berechnet. Wichtig für dich ist ein Gutachten von deinen behandelnden Ärzten, das haarklein aufführt, wodurch und wobei du durch deine Erkrankung eingeschränkt bist. Solltest du mit dem Ergebnis/Grad der Behinderung nicht zufrieden sein, kann man immer in Widerspruch gehen.

    Bevor du den Antrag stellst, solltest du dir vielleicht mal diesen Artikel durchlesen, der dir hilfreiche Tipps geben kann: http://www.myhandicap.de/schwerbehindertenaus_info.html

    Viele Grüße,
    Iris, Redaktion MyHandicap
  • Hallo Aeron1980,

    wenn Du auf Grund einer Erkrankung oder eines Unfalls erheblich Einschränkungen und /oder Defizite hast, bekommst Du auf jeden Fall einen Schwerbehindertenausweis. So ein Ausweis hat mindestens 50%. Wie gut alle Deine gesundheitlichen Probleme vom Versorgungsamt berücksichtigt werden, hängt davon ab, wie Informativ die Unterlagen sind, die der Gutachter liest. Deshalb ist es wichtig so viele Arztberichte wie möglich dem Antragsformular bei zu legen. Iris hat ja auch noch einen prima Tipp gegeben. Du solltest mit Deinem Hausarzt über den Antrag reden. Er wird Dich bestimmt gerne unterstützen. Wir können Dir hier wirklich keine Voraussagen machen. Du mußt das Versorgungsamt etscheiden lassen. Ich bin sicher, wenn Du eine gute Vorarbeit leistest, wird sich das mit Sicherheit auszahlen. Bei mir hat es immer gut funktioniert.

    Gruß Karin
  • Ok danke euch allen werd dann erst mal abwarten

  • Wir drücken dir die Daumen!
Diese Diskussion wurde geschlossen.