rollstuhlbasketball als nichtbehinderter

Optionen
hey leute! 😉
darf ein nichtbehinderter sich in den rollstuhl setzen und wenn er damit umgehen kann beim rollstuhlbasketball mitspielen? spricht da was dagegen?

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Die Einteilung beim Rollstuhlbasketball erfolgt nach dem Grad der Behinderung - je niedriger die Punktzahl (1,0), desto stärker die Behinderung bzw. körperliche Einschränkung. Spieler mit 4,5 Punkten haben keine Behinderung, dürfen also mitspielen. Ich glaube aber, dass sie nur im Training und nicht bei Turnieren mitmachen dürfen.
  • Hallo Rollibasketballinteressierter,

    der Basketballrollstuhl ist ein Sportgerät, dass auch ein Sportler ohne Handicap nutzen kann. Er kann sowohl trainieren wie auch im Ligabetrieb spielen. International ist ein Minimalhandicap notwenig, das sich erstaunlicherweise immer finden lässt.
    Der Vorteilsausgleich wird mit dem Punktesystem ausgeglichen. Eine Mannschaft darf insgesamt nur 14 Punkte haben. Ein Spieler ohne Handicap wird mit 4,5 Punkten eingestuft.
    Also, suche Dir einen Verein und fange an. Die Rollibasketballvereine haben Rollstühle zur Verfügung.

    Viel Erfolg und hoffentlich klappts.
    Margit
  • MyHandicap User
    Optionen
    cool! danke für die infos
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hi versuche mir grad vorzustellen wie sich ein Behinderter fühlt,der auf der Ersatzbank sitzt weil er nicht so gut ist wie ein nicht behinderter.Weis noch genau was ich dachte als ich mit dem Koppelbike 2ter wurde hinter einem gesunden Fussgänger nur weil ich am Berg nicht so viel Bauch rücken und Beinmuskel abrufen konnte.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Erich,

    beim Kölner Marathon letzten Sonntag sagte der Mann am Mikrofon vor dem Start, es wäre doch schön wenn unter den Handbikern auch Nichtbehinderte wären. Er hatte es beim Rolli-Basketball gesehen und fand es cool, weil er das für Intergration hält. Ich finde das nicht cool. Wir dürfen ja auch nicht in den Sportarten der Nichtbehinderten starten.

    Gruß Karin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Magic schrieb:
    Hi versuche mir grad vorzustellen wie sich ein Behinderter fühlt,der auf der Ersatzbank sitzt weil er nicht so gut ist wie ein nicht behinderter.Weis noch genau was ich dachte als ich mit dem Koppelbike 2ter wurde hinter einem gesunden Fussgänger nur weil ich am Berg nicht so viel Bauch rücken und Beinmuskel abrufen konnte.LG Erich


    Hallo Erich,

    Du hast beim Rollstuhlbasketball eine max. Punktzahl was auf dem Feld sein darf (14,5 Punkte) was schon mal verhindert das nur Fußgänger spielen.

    Beispiel:
    1 Fußgänger = 4,5 Punkte
    2 Rollis TH12 = 2x 2,0 Punkte
    1 Spinabifita = 3,5 Punkte
    hier könnte kein Fußgänger mehr zusätzlich auf das Feld.

    @All

    Gehandycapte Menschen wollen immer Gleichgestellt sein lass aber keinen in Ihre welt hier muss ich mich fragen wie Ihr Euch selbst fühlt.

    Ich für meinen Teil finde das sogar als extrem gut an wenn Fußgänger mitspielen da es sich ja immerhin um Ligabetrieb handelt das heist da stehen Mannschaftsziele (Aufstieg in die nächste Liga oder Siege an Wettkämpfen) im Vordergrund.

    Die Aussage "Wir dürfen in den Sportarten der NICHT Behinderten starten" muss man mit den richtigen Augen sehen, wenn ich als Rollstuhlfahrer im Leichtathletic bei Fußgängern starten dürfte hätte ich so schon mal gar keine Chance da es doch geringfügige Bewegungseinschränkungen gibt die eine gravierende Auswirkung beim Sport hat.

    In diesem Fall dient es zur Motivation des Sportlers wenn man Ihn da nicht dabei Starten lässt.

    Unser Centerspieler beim Basketball ist zum Beispiel auch ein Nichtbehinderter Spieler was einen sehr großen Vorteil mit sich bringt da es KEINE Mannschaft gibt die nicht min. 1 Nichtbehinderten dabei hat der sehr hoch sitzt und volle Körperrotation hat wodurch er die Mannschaft zu 100% Unterstützt.

    Die Integration zwischen Behindert und Nichtbehindert ist beim Rollstuhlbasketball dadurch sehr stark Möglich und es zeigt das dieser Sport so attraktiv ist das sogar Nichtbehinderte Mitspielen.

    Für mich ist es auch Motivation noch Dynamischer und schneller zu werden da es ja nicht sein kann das ein Fußgänger schneller ist wie ich 😉

    Noch eine kurze Anmerkung:
    Wenn ein Fußgänger mit dem Handbike bei einem Wettkampf mitmacht hat er keine Schadensklasse ist also dadurch wieder Gleichgestellt da jemand mit Schadensklasse nicht in der selben Gruppierung startet. Das heist das der Fußgänger zwar erster im Ziel war der Rolli hingegend erster in seiner Schadensklasse 😉
  • MyHandicap User
    Optionen
    Aber nicht bei den Koppel Bikes im Breitensport.Na ist auch egal da ich nicht spielen durfte sondern immer der eine Fussgänger hab ich aufgehört,Beitrag zahlen ja spielen nein,muss ich nicht haben.Spiele jetzt Roll Hockey sind auch Fussgänger dabei,sollte ich da wegen Fussis nicht mehr spielen dürfen hör ich halt auf,da ist es im Prinzip noch schlimmer weil Du nur2 Rollis im Team brauchst.Bis jetzt sehe ich nur das immer mehr Fussis in den Rollisport drängen weil Sie unter Fussis nicht spielen durften.Lch möcht Sport mit meinesgleichen machen und nicht schon wieder benachteiligt sein.Mann könnte ja auch hergehen und sagen in der Basketball Bundesliga muss immer ein Rolli auf dem Platz sein,wird nur keiner machen.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Achim,

    das es beim Handbikesport eine Schadensklasse für gesunde gibt, ist nicht richtig. Es ist vielmehr so, daß jeder ein Handicap haben muß, mit dem es ihm nicht möglich ist, ein normales Fahrrad zu fahren. Die Schadenklassen sind leider nur für Querschnittgelähmte. Hast Du eine andere Behinderung fährst Du auch in der C-Klasse, wenn Du Probleme mit dem Greifen oder ähnliches hast. Da reicht es schon, daß Deine behinderte Konkurenz Dir gegenüber im Vorteil ist. Möchtest Du einen ungleichen Kampf kämpfen, den Du von vorn herein verlieren wirst, weil Dein Gegner Dir körperlich überlegen ist?

    Ich nicht!
    Gruß Karin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Wobei wir dann beim Thema Liegebiker gegen Kniebiker wären.LG Erich
  • MyHandicap User
    Optionen
    Nee Erich

    ich rede nicht von den Kniebikern. Ich rede davon das ich nicht klassifiziert werde, obwohl ich mit meiner Atmung und mit meiner Beweglichkeit eingeschränkt bin. Ich benutze ja sogar eine Kurbel für Tetras. Die Kniebiker haben ihre C2 Klasse bekommen. Aber was ist mit den vielen Behinderungen die nicht durch eine Lämung verursacht werden? Egal wie schwer oder wie leicht ihre Einschränkung ist, sie fahren immer als C Fahrer.

    Gruß Karin
  • MyHandicap User
    Optionen
    Meinte das jetzt nicht in Deine Richtung sondern eher das die Kniebiker auch einen Vorteil haben gegenüber den Paras.Was Du meinst weis ich muss ja auch c starten obwohl ich einen Kraft und bewegungseingeschränckten Arm habe und sogar keine Schultermuskulatur Rechts.Egal wieviel ich trainiere habe nie eine Chance bei den Liegebikern,beim Koppel kann ich es kopensieren.LG Erich
Diese Diskussion wurde geschlossen.