Welche Nebenwirkungen und oder Erfolge hat Botox bei einer Spastik?

Optionen
Ich habe eine spastische Hemiparese links seit geburt an und da ich bald auf das abitur zugehe und bei ständigen und langandauernden Klausuren vor allem im linken Arm bis zur Hand verkrampfe und dann stechende Schmerzen spüre, dadurch mich nicht mehr auf die klausurthemen konzentrieren kann , hat ein Neurologe mir empfohlen , botox zu spritzen! Er konnte mir leider nicht die Nebenwirkungen aufzeigen und den unterschied zu einem spastikum erklären! Welche Nebenwirkungen hat Botox ? Welche Erfolge bzw. Misserfolge hat man mit diesem gift erzielt?

Antworten

  • MyHandicap User
    Optionen
    Hallo Alin,

    Botox ist ein Nervengift, daß zu Lähmungen führen kann. Dieses Gift ist das Stoffwechselprodukt eines Bakterium, daß in verdorbenen Lebensmitteln (Fleisch)vorkommen kann. Wenn man sich durch das Essen verdorbener Lebensmittel vergiftet, kann dies zu lebensbedrohlichen Lähmungen im ganzen Köper führen.

    In der Medizin macht man sich diese lähmende Wirkung von Botox zu nutze. Hierbei werden winzige Mengen unter die Haut (Faltentherapie) oder in die Muskeln gespritzt. Bei richiger Anwendung und sorgfältiger Dosierung, hast Du nichts zu befürchten, denn die Wirkung dieses Gifts ist auf den Ort der Injektion begrenzt. Die lähmende Wirkung auf die Muskulatur läßt Falten verschwinden und reduziert Spastiken.

    Es lohnt sich auf jeden Fall, die Therapie mal zu probieren. Sie wird bei spastischen Paresen schon seit meheren Jahren angewand und soweit ich weiß, verläuften diese Medikamentengaben recht zufriedenstellend. Du mußt Dich dabei auf mehere Sitzungen gefaßt machen. Im Abstand von meheren Wochen werden die Botox Spritzen wiederholt. Die Schmerzen sind auszuhalten. Es ist nicht schlimmer wie bei einer Impfung. Ich empfehle Dir aber, Dir einen Arzt zu suchen, der mit Botox schon Erfahungen gesammeln konnte.

    Gruß Karin
Diese Diskussion wurde geschlossen.