Barrierefreie Küche mit kleinem Budget

Optionen
Hallo,
ich bin selbständiger Konstrukteur aus Bad Oeynhausen und mein Ziel ist es, preislich sehr attraktive technische Hilfsmittel für den barrierefreien Wohnbereich anzubieten.

Ich habe in der Vergangenheit beruflich in dem Bereich "Healthcare" gearbeitet und hierfür ein besonderes Interesse entwickelt.

Für die Firma Invacare habe ich ein Rollstuhlkonzept entworfen.

Die Antriebstechnik für einen Patientenlifter wurde von mir entwickelt.

und für die Firma Koralle Sanitärtechnik habe ich behindertengerechte Duschen konstruiert.

Was mich an den Hilfsmitteln für behinderte Menschen stört ist, dass die Preise für diese Produkte von vielen Firmen ohne Grund hoch gehalten werden.

Ich empfinde es als sehr störend, dass die Firmen sich an einem "abhängigen" Personenkreis "gesundstoßen" wollen, weil diese keine Alternativen haben.

Bisher habe ich für den Küchenbereich folgende Produkte entwickelt:

1) Innenschranklifter

2) Oberschranklifter

3) Arbeitsplattenlifter

Weitere Produkte sollen folgen.

Wie kann ich den Menschen meine Produkte präsentieren, ohne große Kosten durch Werbung zu verursachen.

Hat jemand eine Idee?

Gerne würde ich mit Personen oder Interessengemeinschaften in Kontakt treten, die einen Firmenlink auf ihrer Internetseite für eine kleine Spende zulassen.

Das ist letztendlich ein Nutzen für alle Betroffene, die sich für barrierefreies Wohnen mit kleinem Budget interessieren.

Beste Grüße
Christof

Antworten

  • Hallo Christof,
    Du bist gar nicht so weit weg von mir sehr schön.
    Ich bin gerade selber dabei Kostenvorenschläge zusammen zu bekommen und schon ganz
    kirre.
    Unser Bad soll 10.000 Euro kosten und dann hab ich 4 Teile wobei die Dusche eine Glastür hat so breit wie ein Schuhkarton mit rolli unmöglich.
    Abgesehen davon das ich gar keine tür wollte.
    Die Kostenvoranschläge sollen auch noch bis zu 100€ kosten.
    Die Küche ist nur zum Ansehen für 7.000 Euro auch nicht besser.
    Ich frage mich auch mit welchem Recht kommn solche Preise zu stande.
    Abgesehen davon das es nicht viele gibt die sowas machen.
    Dabei waren solche Dinge wie du sie beschreibst gar nicht dabei.
    Das kann sich dann keiner mehr leisten.
    Eine Idee hätt ich jetzt gerade auch nicht aber ich hör mich mal um.

    Gruß
    Herbi
  • Hallo Herbi,
    ich fahre am 01.07.09 (Donnerstag) nach Iserlohn zu einer Dauerausstellung über das barrierefreie Wohnen.
    Was brauchst du denn speziell, ich kann ja ein paar Fotos machen, eventuell hilft das ja weiter.

    In welcher Stadt wohnst du?

    Hier ein Link zur Ausstellung.
    http://www.gerontotechnik.de/leistungen/ausstellung/

Diese Diskussion wurde geschlossen.