Wann werden die Forschungsergebnisse von Prof. Schwab aus Zürich und dem Miami Project für die Praxi

Optionen
Beide arbeiten daran, Querschnittslähmung zu heilen. Wann werden die ersten Patienten behandelt werden können?

Antworten

  • The Miami Project to Cure Paralysis, University of Miami

    Das Miami Project ist ein multidisziplinärer Zusammenschluss verschiedener Forschungsgebiete mit dem Ziel, menschliche Wirbelsäulenverletzungen zu verstehen und entsprechende Heilungsansätze zu entwickeln. In Mami wurde dazu ein Kompetenzzentrum gegründet, das die Forschungsanstrengungen in diesem Bereich koordiniert und gleichzeitig Krankheitsbilder, Forschungsergebnisse und sonstiges relevantes Material sammelt, auswertet und anderen Forschern zur Verfügung stellt.
    Einer breiteren Öffentlichkeit wurde die Forschung des Centers bekannt durch die Erkenntnis, dass unter gewissen Bedingungen das Nervensystem sich zu einem gewissen Grade regenerieren kann, wenn die zelluläre Umgebung dazu passend ist. Diese Ergebnisse nähren die Hoffnung auf verstärkte Heilungschancen bei Wirbelsäulenverletzungen. Darüber hinaus hat man festgestellt, dass sich das Nervensystem bedeutend besser an neue Konditionen anpassen kann als bislang vermutet und man diese Anpassungsprozesse künstlich unterstützen kann.
    Darüber hinaus gibt es zahlreiche positive Ansätze mithilfe der Stammzellenforschung den Schritt zu einer nachhaltigen Behandlung von Nervenverletzungen zu gehen.
    Prof. Martin E. Schwab vom Institut für Hirnforschung der Universität Zürich ist Teil dieses Netzwerkes. Den Zürcher Forschern ist u.a. gelungen verschiedene Proteine nachzuweisen, die Einfluss auf das Wachstum von Nervenzellen besitzen. Durch den Einsatz von Antikörpern konnten die Wachstumshemmer ausgeschaltet werden, so dass das grösste Problem, die fehlende Regenerationsfähigkeit von Nervenzellen, überwunden werden konnte (Blockierung von Membranprotein Nogo-A).
    Die ersten Erkenntnisse sollten in den nächsten fünf Jahren in neue Behandlungsmethoden einfliessen.

    Wichtige Links zum Thema
    The Miami Project:
    http://www.themiamiproject.org/
    http://www.neurotraumasociety.org/

    Zürcher Gehirn-Forschung
    http://www.hifo.uzh.ch/research.html
    http://archiv.unipublic.uzh.ch/magazin/gesundheit/2000/nervenwachstum/

Diese Diskussion wurde geschlossen.